ING DiBa wird zu ING - aus für die DiBa Direktbank aus Deutschland / DKB nutzlos, weil keine Daueraufträge und Einziehungsaufträge?

Was bitte nutzt mir als Österreicher ein kostenloses Giro-Konto, wenn ich keine Daueraufträge bzw. Einziehungsaufträge ausführen kann (Miete, Strom, Telefon, TV, Versicherungen usw.)?
Interessant wäre es jetzt einmal konkret benannt zu haben, WAS bei der österr. Variante geht bzw. nicht geht!

Vielleicht weiß jemand genauer Bescheid?

Grüße
Peter

Antwort von Admin:

Hallo Peter,

das mit den Daueraufträgen und Einziehungsaufträgen ist ein kleiner Jammer, aber absehbar, dass auch das funktioniert (schließlich soll es dank EU in ca. 2 Jahren keine nationale BLZ und Kontonummern nicht mehr geben, sondern nur noch IBAN u. BIC – damit ist auch dieses Thema erledigt).

Die meisten verwenden das DKB Konto als Zweitkonto, welches z. B. für
* kostenlose Kreditkarte (auch Partnerkarte ist kostenlos)
* Urlaubsreisen – da Behebung über Kreditkarte kostenlos ist
* Sparkonto – 1,65 % sind für österreichische Verhältnisse für täglich fällig seeeehr gut!
* Ich z. B. verwende es gerne auch als Referenzkonto, für Spareinlagen (z. B. bei der ATB Bank oder Credit Europe)
* Für Ebay benutze ich es auch – wenn ich z. B. an einen Deutschen überweise, oder er mir.

Wie setzen die anderen DKB Kunden es so ein?

Posted in: DKB