Viabuy Konto plus Karte

Viabuy Konto plus Karte

Das Wichtigste in Kürze

  • Zahlungsanbieter aus Luxemburg
  • Kein Mindesteingang, kein Mindestsaldo
  • Einmalige Gebühr von 69,90 Euro 
  • Mastercard Debit Karte um 19,90 im Jahr
  • viele Möglichkeiten um das Konto aufzuladen
  • reines Guthabenkonto

Die Fakten zum Konto im Überblick:

Kontoführungsgebühr:einmalig 69,90 Euro, bzw. 9,95 Euro im Monat
Bedingungen:9,95 Euro entfällt ab dem 13 Monat, wenn mindestens eine ein- oder ausgehende Zahlung auf dem Konto innerhalb der der vorigen 12 Monate stattgefunden hat  
Karten:

Mastercard Debit Karte 19,90 Euro p.a.

Mobile Payment Zahlungssysteme:Apple Pay derzeit nur für deutsche KundInnen

Inhaltsverzeichnis

Info

Hinter Viabuy steckt die Dock Financial S.A. Dabei handelt es sich um ein E-Geld Institut, das Viabuy als eigene Marke an den Start geschickt hat. Somit ist das Konto von Viabuy kein Bankkonto, sondern ein Zahlungskonto mit dem sämtliche Zahlungsvorgänge (Geld abheben und aufladen, an Dritte überweisen und empfangen) abgewickelt werden können. 

Das Konto ist ein reines Guthabenkonto, d.h. nur das am Konto verfügbare Geld kann auch ausgegeben werden. Einen Kreditrahmen gibt es nicht. Daher verzichtet das Unternehmen bei der Eröffnung auch zur Gänze auf eine Bonitätsprüfung. 

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • zahlreiche Optionen das Konto aufzuladen vorhanden
  • E-Mail wird für jede Transaktion verschickt zur besseren Kostenkontrolle
  • einfache Kontoeröffnung, ohne Bonitätsabfrage

Nachteile

  • einmalige Gebühr von 69,90
  • reines Guthabenkonto
  • Überweisungen von Dritt-Anbieter werden bei erster Überweisung bis zu 14 Tage zurückgehalten

Gebühren

Online-Konto

Die höchsten Kosten fallen gleich nach der Eröffnung an, denn eine einmalige Gebühr von 69,90 muss bezahlt werden. Nach Ablauf der ersten 12 Monate bleibt das Konto kostenlos, wenn im vergangenen Jahr zumindest eine Zahlung getätigt oder erhalten wurde. Keine große Sache also um sich die sonst fälligen 9,95 Euro im Monat zu ersparen. Das Konto eröffnen und dann nicht nutzen (bzw. darauf vergessen) sollte man aber besser nicht, denn dann wird es teuer. 

Zu den laufenden Kosten zählt die jährliche Gebühr für die Mastercard Debit Karte von 19,90 Euro. 

Bei erstmaligen, eingehenden Überweisungen von Dritt-Konten dauert es bis zu zwei Wochen bis die Gutschrift am Konto eingeht. Diese Überweisungen werden als „gehaltene“ Überweisung“ gekennzeichnet. Die Begründung dafür ist laut Viabuy ein komplexes Sicherheitssystem, das die erste Überweisung von einem fremden Konto eingehend überprüft. Weitere Überweisungen sollten kein Problem mehr darstellen und unverzüglich auf das Konto gutgeschrieben werden. 

Gebühren

Konto: Viabuy
Kontoführung: 19,90 € p.a. plus 69,90 € einmalig
Gemeinschaftskonto: Nein
Bedingungen:
Kontorahmen: Nein

Zinsen

Für das Guthaben werden keine Zinsen gutgeschrieben. Das ist bei andern Konten auch nicht anders, somit reiht sich Viabuy damit nahtlos bei der Konkurrenz ein.

Sollzinsen sind kein Thema, da es sich um ein reines Guthabenkonto handelt. 

Zinsen

Habenzinsen: 0,00%
Sollzinsen: -

Karten und Bargeld

Bei der Karte handelt es sich um eine Mastercard Debit Karte. Erhältlich in zwei verschiedenen Designs in schwarz oder gold. Der PIN für die Karte ist vorgegeben und kann nicht individuell geändert werden. 

Kostenlos sind:

  • Kartenzahlungen in der Kontowährung
  • Direktzahlungen auf ein anders Viabuy Konto
  • ausgehende Inlands-/SEPA-Überweisungen und 
  • Bareinzahlungen bei einer inländischen Bank (ausgenommen Eigenspesen der Bank)

Teuer sind Bargeldabhebungen am Bankomat, denn diese schlagen sich mit 5,00 Euro zu Buche.  Außerhalb der Eurozone wird auch noch ein Fremdwährungseinsatz mit 2,75 % aufgeschlagen. Das ist auch der Prozentsatz für Kartenzahlungen außerhalb der Euro-Zone.

Viabuy bietet jede Menge Möglichkeiten die Karte aufzuladen, kostenlos ist das nur leider nicht. 

  • Kredit- oder Debitkarte, Internationale Überweisung, SOFORT-Überweisung, giropay, eps, iDEAL, Paysafecard 1,75 % des Betrages
  • Inlands-/SEPA-Überweisung 0,9 % des Betrages
  • Paysafecard 8,75 % des Betrages

Möglich sind drei Aufladungen pro Tag bzw. 60 Aufladungen pro Monat.

Karten

Debitkarte: Mastercard Prepaid Karte
Kosten Debitkarte: inkludiert
Limits:
Bargeldbehebung außerhalb EURO-Zone: 5,00 € + 2,75 %
Kartenzahlung außerhalb EURO-Zone: 2,75 %
Partnerkarte Kosten:
  
Ausgeber der Kreditkarte: -
Kreditkarte Kosten: -
Kreditkarten Limit: -
Partner Kreditkarte Kosten: -
Kreditkarte GOLD: -
Kreditkarte GOLD Limit: -

Bargeld

Bargeldeinzahlung: Nicht möglich
Bargeldbehebung: 5,00 €

Apple Pay, Google Pay, Android Pay

Aktuell ist nur Apple Pay, und das nur für unsere deutschen Nachbarn nutzbar. Der Anbieter verspricht auf der Webseite, das Angebot demnächst auch auf Google Pay bzw. auf andere Länder zu erweitern. 

Mobile Zahlungssysteme

Apple Pay: Nein
Google Pay: Nein
Android Pay: Nein

Banking

Als moderner Zahlungsanbieter hat Viabuy selbstverständlich eine funktionelle Banking-App zur Stelle. QR-Code Überweisungen sind nicht möglich und es gibt auch keine Vorlagen für eine Überweisung. Auch, dass ein Finanzmanager mit den Statistiken fehlt ist nur ein Detail am Rande wert. 3D Secure wird bei Überweisungen unterstützt.

Für Apple NutzerInnen steht eine neu überarbeitete App im neuen Look zum Download bereit und verspricht eine einfachere Navigation und ein paar neue weitere Features, wie z.B. das Hochladen von Belegen. 

Hier ein Screenshot vom Banking:

Banking

Browser Banking: Ja
Smartphone App: Ja
Push Notification: Ja
QR Code Überweisungen: Nein
Überweisungen Kontakte: Ja
Überweisungen Vorlagen: Nein
Finanzmanager inkl. Statistiken: Nein
Viabuy Banking

News

N26 kündigte Konten aufgrund fehlerhaften Algorithmus

N26 steht unter besonderer Beobachtung der deutschen BaFin und muss deshalb die Anstrengungen gegen Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und all den kriminellen Machenschaften die Bösewichte mit Konten für den Zahlungsverkehr aufführen können, besser in den Griff bekommen. Dazu hat N26 nun einen neuen Algorithmus eingeführt, der besser feststellen soll, welche Kontobewegungen verdächtig sind. Nun wurde dieser neue

Weiterlesen »
Hello Bank Konto Bestandskunden: Umstellung Ende April auf easybank.at

Einige haben ein kostenloses oder kostengünstiges Girokonto bei der Hello Bank. Diese wurde bekanntlich Ende 2021 von der easybank übernommen. Nun gibt es mit Ende April die tatsächliche Fusion und die bestehenden Hello Bank Kunden können sich nur noch über die Website der easybank.at in ihr Konto einloggen. Was ändert sich? Mit Ende April ändert

Weiterlesen »
PayLife Kreditkarte nun auch mit Apple Pay!

Jetzt ist es endlich soweit, auch alle PayLife Kreditkarten unterstützen Apple Pay. Das hat PayLife, einer der größten Kreditkarten-Herausgeber Österreichs, auf ihrer Website bekannt gegeben. Unterstützt werden die Kreditkarten für die Privatkunden, auch die Kreditkarten für Firmenkunden und auch die Prepaid Karte Mastercard RED. Die Voraussetzungen zur Nutzung von Apple Pay ist ein Apple Gerät

Weiterlesen »

Test und Erfahrungsberichte

Auf Gratis-Konto.at wurde das Konto getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Service und Kontakt

Viabuy verspricht einen Kundensupport per E-Mail oder Live-Chat in sieben verschieden Sprachen (Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch, Niederländisch, Portugiesisch und Spanisch). Die Mitarbeiter der Service-Hotline beantworten Kundenfragen auf Englisch, Deutsch, Italienisch und Französisch. 

Das wirkt alles sehr kundennah, dennoch versucht Viabuy im ausführlichen FAQ Bereich natürlich alle Antworten auf etwaige Fragen bereits abzufangen. Bleiben trotzdem noch Fragen offen, ist es am einfachsten die Anfrage über die Webseite zu stellen. Eine Telefonnummer findet sich leider nicht. Wie die Fremdsprachen kundigen Mitarbeiter dann kontaktiert werden können, bleibt schleierhaft. 

Service und Kontakt

Name: Dock Financial S.A.
Straße: 26-28, Rue Edward Steichen
PLZ: 2540
Ort: Luxemburg
Land: Luxemburg
Telefon:
E-Mail: service@viabuy.com
Web: https://www.viabuy.com/
Sperrhotline Debitkarte:
Sperrhotline Kreditkarte:
Filiale: Nein
Erreichbar: ?

Eröffnung

Die Eröffnung des Viabuy Zahlungskontos ist denkbar einfach. Der gesamte Prozess wird online durchgeführt, d.h. die Registrierung als auch die Verifizierung wird innerhalb von weniger als acht Minuten erledigt. Dabei verzichtet Viabuy komplett auf eine Bonitätsprüfung bzw. den Schufa-Check. Ein Einkommensnachweis ist nicht notwendig. Die Mastercard Debit Karte wird am darauffolgenden Werktag versendet. 

Eröffnung

Bonitätsabfrage: Nein
Antragstellung: Online
Legitimationsverfahren: Foto-Ident

Kontowechselservice

Ein Kontowechselservice wird nicht angeboten. 

Kontowechselservice

Wechselservice: Nein

Einlagensicherung

Viabuy versichert auf der Webseite, dass das Geld sicher ist. Die VIABUY Prepaid Mastercard wird von einem lizenzierten und EU-regulierten E-Geld-Institut ausgegeben. Beaufsichtigt und reguliert wird das Unternehmen durch die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), Luxemburg, das Großherzogtum Luxemburg. Außerdem sind KundenInnen vor Kartenbetrug geschützt: Mit der Mastercard Zero Liability Policy trägt Viabuy die volle Haftung.

Eine Einlagensicherung gibt es so nicht, weil Viabuy keine Bank ist. Die Kundengelder müssen jedoch auf Bankkonten verwahrt werden, so sieht es das E-Geld-Gesetz vor.

Bilder und Video

Hier ein paar Screenshots vom Online Banking, welches in jedem Browser funktioniert, gleich ob Notebook oder Smartphone.

Über den Anbieter

Viabuy ist ein Zahlungsinstitut aus Luxemburg, das als Marke der Dock Financial S.A auftritt. Als Anbieter eines reinen Guthabenkontos, werden keinerlei weitere Produkte angeboten, wie Kredite, Versicherungen oder ein Wertpapierdepot. 

Der IBAN für das Konto beginnt mit LU, da auch ein Provider aus Luxemburg verwendet wird. Für KundInnen macht es keinerlei Unterschied, mit welchem Ländercode der IBAN beginnt.  

Produkte

Konsumkredit: Nein
Immobilienkredit: Nein
Wertpapierdepot: Nein
Sparkonto: Nein
Versicherungen: Nein

Fazit

Die Gebühr von 69,90 Euro gleich mal zu Beginn wirkt etwas abschreckend, auch wenn sie nur einmalig zu bezahlen ist. Danach ist das Konto kostenlos, nur die Mastercard Debit Karte verursacht jährliche Kosten von 19,90 Euro. Das Konto ist ein reines Guthabenkonto, ein Überziehungsrahmen wird nicht gewährt. Wobei Viabuy die Nase vorne hat, ist die Vielfalt an Möglichkeiten Geld auf das Konto einzuzahlen. Kostenlos geschieht das freilich nicht, denn verwendet man die Kredit- oder Debitkarte oder auch per SOFORT-Überweisung, kostet das 1,75 % des Betrages an Gebühr. 

Viabuy präsentiert sich als einfache Alternative zum herkömmlichen Bankkonto, speziell was die Eröffnung betrifft. Denn eine Bonitätsabfrage wird nicht durchgeführt und auch sonst gibt es keine Hürden um bei Viabuy dabei zu sein.  

Alternativen

Alternativen zum Konto? Da gibt es so einige. Beliebte Konten ohne Mindesteingang oder Mindestsaldo sind diese beiden Konten:

N26 ist eine Neobank aus Deutschland. Das Konto kommt mit einer Mastercard Debitkarte und unterstützt auch Apple Pay und Google Pay. Keine Mindesteinzahlung, keinen Mindesteingang. Einfach Konto beantragen und ausprobieren.

Das Vivid Money Konto ist das Schweizer Taschenmesser unter den Konten! Ein gratis Konto aus Deutschland ohne Mindesteingang oder -saldo inklusive einer Visa Debitkarte. Apple Pay und Google Pay sowieso. Dazu kommen aber auch noch bis zu 15 Unterkonten mit eigener IBAN, einem Abo-Kündigungsservice und attraktiven Cashback Möglichkeiten für jede Zahlung.

Das DKB Konto aus Deutschland, kostenlos in der Kontoführung und einer echten Visa Debitkarte inklusive Apple Pay und Google Pay. Gibt es einen monatlichen Eingang von 700 Euro und mehr, so gibt es weltweite Zahlungen und Bargeldbehebungen ohne Gebühr der DKB.

Andreas von Gratis-Konto.at II

Ich bins, Andreas! Der Gründer und der Kopf von Gratis-Konto.at – die Website wurde 2008 gestartet mit dem Ziel den hier in Österreich lebenden Menschen eine Übersicht zu bieten von kostenlosen und kostengünstigen Girokonten. Nach und nach wurde das Angebot erweitert um die Themen Zahlungsverkehr. Dazu gehören zum Beispiel das Thema Kreditkarte bzw. Zahlungskarten allgemein sowie mobile Zahlungssysteme wie Apple Pay oder Google Pay. 

Im Regelfall versuche ich natürlich die zahlreichen Konten, Karten & Co persönlich zu testen und berichte daher aus dem Maschinenraum der Konten & Karten.

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Girokonten

  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € virtuelle Mastercard, 10 € Plastikkarte
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang, kein Mindestsaldo
  • Modernes Smartphone Konto
  • DE-IBAN
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Debitkarte
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang, kein Mindestsaldo
  • Aktivkunden keine Kosten bei Fremdwährung
  • DE-IBAN