NFC Kreditkarte

Mit einer NFC Kreditkarte wird das kontaktlose Bezahlen, also das Bezahlen ohne Einstecken der Karte möglich. NFC steht hierbei für die verwendete Kommunikationsart. Um mit einer NFC Kreditkarte zahlen zu können, muss diese lediglich an einen speziellen Kartenleser einer der Akzeptanzstellen gehalten werden. Eine Eingabe eines PINs oder einer Unterschrift entfällt also komplett. Es handelt sich hierbei nicht nur um eine einfache, schnelle und innovative Zahlungsmethode, sondern auch um eine extrem sichere Zahlungsmethode, welche mindestens so sicher wie herkömmliche Transaktionen ist.
Die NFC Technologie wurde im Jahre 2008 entwickelt und im Jahre 2009 das erste mal erfolgreich als Zahlungsmethode getestet. Doch bereits im Jahre 1983 wurde der erste Patentantrag für diese Technologie unter dem Namen „RFID“ gestellt. Die Abkürzung NFC steht für „Near Field Communication“. Es handelt sich hierbei um einen internationalen Übertragungsstandard, welche den Austausch von Daten über Funk über kurze Strecken (wenige Zentimeter) ermöglich. Erfolgreich verbreitet hat sich diese Technologie in Österreich 2013, hier wurden alle Banken und die meisten Geschäfte mit NFC-Kartenleser ausgestattet. Die NFC Technologie in NFC Kreditkarten eignet sich vor allem für das Tätigen von so genannten Micropayments, also Beträgen unterhalb von 25€. Für die kontaktlose Bezahlung fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.