Quick

Die Quick Funktion wird vom Kartenhersteller PayLife angeboten. Diese Funktion ermöglicht das Zahlen an Kassenterminals ohne PIN-Code und ohne Unterschrift mittels Quick Chip. Vor dem Bezahlen muss auf der Chipkarte Guthaben aufgeladen werden. Quick ist auf allen Maestro Bankomatkarten automatisch verfügbar.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten um Quick zu nutzen: mit einer Maestro Bankomatkarte oder einer nicht kontobezogenen Quick Wertkarte, welche bei PayLife oder über Vertriebspartner erhältlich ist. Auch Unternehmens- oder Schülerausweise können mit einer Quick Zahlungsfunktion ausgerüstet werden. Für Bezahlung mit Quick muss die Karte zunächst mit maximal 400,00 Euro aufgeladen werden. Der Betrag befindet sich danach als Guthaben auf dem Quick Chip und bei der Bezahlung wird auf das Guthaben und nicht auf das Konto zugegriffen. Auf dem Kontoauszug ist die Aufladung des Quick Chips ersichtlich, nicht der einzelne Bezahlvorgang am Kassenterminal. Das Quick Guthaben kann an Bankomaten, Geldausgabeautomaten in Banken oder an Quick Ladestationen aufgeladen werden. Auch Quick Wertkarten werden auf diese Weise aufgeladen. Seit September 2012 ist auch das kontaktlose Bezahlen mit Quick möglich. Dafür muss die Karte nicht mehr eingesteckt werden, sondern es reicht ein kurzes Auflegen der Karte mit etwas Abstand über dem Kontaktlos-Wellensymbol des Kassenterminals. Neue Karten werden seit September 2012 von den Geldinstituten mit der neuen kontaktlosen Quick Funktion ausgegeben. Ob das Terminal schon auf das kontaktlose Bezahlen umgerüstet wurde, erkennt man am Logo: rotes Quick Logo gestattet bereits das kontaktlose Bezahlen, beim alten gelben Quick Logo ist nach wie vor das Einstecken der Karte und das Bestätigen der Bezahlung notwendig. Quick Bezahlungen sind ohne PIN-Code und ohne Unterschrift bis maximal zum aufgeladenen Quick Guthaben möglich. Wird mit einer neuen kontaktlosen Quick Bankomatkarte bezahlt, auf der nicht genug Quick Guthaben geladen ist, wird die Kontaktlos-Bezahlmethode PayPass aktiv: bis 25,00 Euro ohne PIN-Code, bei Beträgen über 25,00 Euro mit PIN-Code möglich. Am Kontaktlos-Wellensymbol, dem neuen roten Quick Logo oder am PayPass Logo erkennt man ob man kontaktlos, das heißt ohne Einstecken nur durch kurzes Auflegen der Karte bezahlen kann. Bei Verlust der Karte kann das aufgeladene Guthaben durch die fehlende PIN-Code Abfrage auch von Dritten verbraucht werden. Zur Rückentladung von nicht verbrauchtem Quick Guthaben wird ein Reklamationsformular ausgefüllt, entweder bei der jeweiligen Hausbank oder direkt bei PayLife. Danach wird das noch vorhandene Guthaben auf das Konto rücküberwiesen. Außerhalb Österreichs existieren viele ähnliche Technologien mit elektronischem Guthaben, die allerdings nicht mit dem österreichischen Quick kompatibel sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.