Rechnungsabschluss

Als Kunde einer Bank wollen Sie natürlich wissen, welche Zinsen und Gebühren Sie für Ihr Girokonto bezahlen müssen. Zinsen fallen in der Regel nur an, wenn Sie das Girokonto überzogen haben. Gebühren fallen je nach dem Vertrag an, den Sie mit einer Bank abgeschlossen haben. Um Ihnen einen bestimmten Überblick zu verschaffen, übermittelt Ihnen die Bank von Zeit zu Zeit einen Rechnungsabschluss.

Meistens erhalten Sie den Rechnungsabschluss nach einem Quartal, also drei Monaten. Sie können dann erkennen, welche Gebühren und sonstigen Kosten Sie für ein Girokonto zahlen müssen. Diese Übersicht hilft Ihnen vor allen Dingen dabei, wenn Sie sich nach einem günstigeren Konto umsehen wollen. Sie können dann nämlich bei Ihrer Hausbank nach günstigeren Konditionen fragen. Ebenso können Sie zum Beispiel einen Online-Vergleich durchführen. Dieser stellt Ihnen die Angebote verschiedener Banken gegenüber. Sie sehen dann sehr schnell, bei welcher Bank Sie am meisten Geld sparen können. Ein Vergleich kann sich in vielen Fällen lohnen. Der Rechnungsabschluss gibt einen guten Anhaltspunkt, ob Sie bei Ihrer Bank hohe oder niedrige Gebühren zahlen müssen. Sie sollten diesen daher genau beachten und durchlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.