Zweitkarte

Eine Zweitkarte bei einem Bankkonto ist eine Bankkarte, die über die gleiche Funktionen verfügt wie die Hauptkarte. Mit einer Zweitkarte kann Geld von einem bestimmten Konto abgehoben werden oder der Kontostand angesehen werden. Die Zweitkarte verfügt über die gleichen Funktionen wie die Hauptkarte eines Kontos, die Geheimzahl der Zweitkarte ist jedoch anders wie die der Hauptkarte. Eine Zweitkarte wird häufig verwendet, wenn zwei Personen über eine große Distanz auf ein Konto Zugriff haben möchten.

Eine Zweitkarte ist bei einem Bankkonto eine zusätzliche Bankomatkarte, die über die gleichen Funktionen verfügt wie die Hauptkarte eines Kontos. Sie ermächtigt den Kontoinhaber, Geld vom Konto abzubuchen, Kontoauszüge auszudrucken oder den Echtzeitkontostand anzusehen. Darüberhinaus ermächtigt sie den Kontoinhaber, Überweißungen an Bankterminals zu tätigen und bargeldlos zu bezahlen. Ein wesentlicher Unterschied der zweitkarte ist, dass diese über eine andere Geheimzahl verfügt als die Hauptkarte. Dies erhöht die Zugriffssicherheit auf ein bestimmtes Konto.

Eine Zweitkarte kann für die meisten Konten beantragt werden, wobei diese in der Regel zusätzliche Gebühren kostet. Die Zweitkarte wird in der Regel genutzt, wenn zwei Personen auf ein bestimmtes Konto zugreifen möchten und von diesem Geld abheben möchten. Bei diesen Personen kann es sich entweder um ein Paar oder um eine Mutter und ihr Kind handeln. Da eine Zweitkarte auch im Ausland verwendet werden kann, ist es häufig der Fall, dass sie von Personen verwendet wird, die sich häufig im Ausland befinden und gemeinsam ein Konto mit einer Person oder einer Personengruppe nutzen, die sich in Österreich befindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.