Bankdirekt Konto – gratis Gehaltskonto ab 1.500 Euro

Im November 2010 gewann das Gehaltskonto der bankdirekt.at den von der Arbeiterkammer Oberösterreich durchgeführten Vergleich mit insgesamt 15 Banken in Österreich. Erneut führte das Gehaltskonto der Bankdirekt die Liste der österreichischen Banken an. Das Gehaltskonto erhält man kostenlos zu einem Spar- oder Wertpapieranlagekonto dazu. Dieses Konto ist eine Ergänzung zu Depot- oder Sparkonten.

Das Konto kann von österreichischen Privatpersonen bei einem monatlichen Gehalts- oder Pensionseingang von mindestens 1.500 Euro kostenlos geführt werden. In Kombination mit einem anderen Konto der Bankdirekt kann das Gehaltskonto eröffnet werden. Ist das Konto eingerichtet können mittels modernster Banktechnologie und höchstem Sicherheitsstandard Überweisungen gratis durchgeführt werden. Mit der kostenlosen Maestro-Bankomatkarte können an den entsprechenden Bankautomaten Bargeld abgehoben oder an Kassen in Geschäften, Restaurants und so weiter bargeldlos bezahlt werden. Auch eine gratis Kreditkarte für einfaches Bezahlen mit Visa oder MasterCard ist im Service enthalten. Um regelmäßige Zahlungen zu erhalten oder durchzuführen, können gratis Daueraufträge geschaltet werden. Ein weitere Vorteil ist der flexible finanzielle Spielraum, der verschiedene Kontoüberziehungen ermöglicht. Unter bankdirekt.at kann für bestehende Kunden per Mausklick ein Gehaltskonto beantragt werden.

Mit Hilfe eines Bankenrechners können die Kosten des Kontos exakt berechnet werden. Auf der Webseite http://bankenrechner.at/einstieg_girokonto.php kann mit wenigen Klicks ein günstiges Girokonto ermittelt werden. Der Preis und die Konditionen des Kontos sind von der Art des Girokontos, der Häufigkeit der Nutzung, sowie wie oft das Konto überzogen wird, abhängig.

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage:

Jetzt das erste Kommentar bzw. die erste Frage hinterlassen!