DKB Überweisung: AWV-MELDEPFLICHT BEACHTEN HOTLINE BUNDESBANK: (0800) 1234-111

Das DKB Cash Konto ist für viele Österreicher ein hervorragendes Zweitkonto, welches liebend gern auf Reisen verwendet wird, oder einfach als zweites Konto für dies und jenes. Gibt es eine Überweisung aus Österreich auf das Girokonto der DKB, so findet man im Internet Banking der DKB bei der jeweiligen Überweisung den Hinweis:

AWV-MELDEPFLICHT BEACHTEN HOTLINE BUNDESBANK: (0800) 1234-111

Bei der DKB sieht so eine Überweisung so aus:

Eingang AWV-MELDEPFLICHT BEACHTEN HOTLINE BUNDESBANK: (0800) 1234-111 ist ein beliebter Hinweis bei Überweisungen die in Deutschland eingehen – besteht eine Meldepflicht?

Es geht um die Meldepflicht bei Auslandsüberweisungen und dieser Hinweis bei der Überweisung klingt gleich einmal ein wenig bedrohlich. In Deutschland sind Finanztransaktionen von und nach Deutschland meldepflichtig, wenn diese

  1. höher als 12.500 Euro sind
  2. ein wirtschaftliches Geschäft der Anlass für die Überweisung war
  3. und der Empfänger des Geldes bzw. der Absender des Geldes seinen Wohnsitz in Deutschland hat

Treffen diese Bedingungen zu, muss eine Meldung gemäß  § 11 (2) Nr. 2 AW geschehen, so der Gesetzestext in Deutschland. Wer

Muss man als Österreicher diese Überweisungen melden?

Hier können wir beruhigen, denn für Gebietsfremde, also für Personen die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, gibt es anscheinend keine Pflicht diese Meldungen in Deutschland durchzuführen. Was jedoch passiert seit der Einführung des Kontoregisters ist, dass die heimischen Banken fleißig Kapitalabflüsse ins Ausland an das Finanzamt melden müssen. Es besteht eine Meldepflicht für Beträge ab 50.000 Euro bzw. falls zusammengehörende Überweisungen auf kleinere Beträge aufgespalten werden, um diese Höhe zu umgehen, so werden diese addiert und dennoch gemeldet. Die Meldung der Kapitalabflüsse wird von den Banken selbst durchgeführt, das heißt wir Österreicher haben hier nichts zu tun.

Zusammenfassung zur AWV-Meldepflichtig in Sachen der deutschen Bundesbank

Wir Österreicher haben hier nichts zu melden. Verlässt ein höherer Betrag Österreich auf ein ausländisches Konto, so wird das von den österreichischen Banken bereits gemeldet. So ist der Ausweis auf dem Kontoauszug der DKB zwar auf die Schnelle besorgniserregend, aber keine Bange, wir haben hier nichts zu machen.

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage: