Kostenloses Konto – 3 kostenlose Gehaltskonten in Österreich

Hier ein kleiner Vergleich von Girokonten in Österreich, welche als „gratis“ gelten. Beachten Sie auch das Fazit, denn hier wird in einem Kurztext informiert, warum dieses oder jene Girokonto besser oder schlechter für Sie geeignet ist.

Hier nun der Girokonto Vergleich für Österreich bzw. ÖsterreicherInnen:

Bank

Produkt

Hello bank

Girokonto

EasyBank

Easy Gratis

BankDirekt

Gehalts-Konto

Bonus
Bewertung
Kontoführung 0,00 Euro 0,00 Euro 0,00 Euro
Guthabenzinsen 0,000 % 0,010 % 0,125 %
Überziehungszinsen 6,900 % 6,900 % 6,900 %
kostenlose Bargeldbehebung Euroraum Euroraum Euroraum
Bankomatkarte Ja Ja Ja
Krediktarte Ja Ja Ja
Anforderungen Nur als Gehaltskonto (regelmäßige Eingänge) Nur als Gehaltskonto (regelmäßige Eingänge) Nur mit mind. EUR 1.000,00 Eingang
Online-Antrag Beantragen » PDF-Formular Online Formular

Stand des Vergleichs von kostenlosen Girokonten im Oktober 2016

Fazit des Girokonto Vergleichs für Österreich:

Das perfekte Girokonto muss wohl noch erfunden werden, denn es gibt wohl bei jedem Girokonto den einen oder anderen Wermutstropfen. Jetzt aber der Reihe nach:

Hello bank Konto: Das Konto ist als Gehaltskonto kostenlos zu haben. Inkludiert sind neben der kostenlosen Kontoführung auch eine gratis Bankomatkarte und eine gratis Kreditkarte.

EasyBank Konto: Das Easy Gratis ist ein Gehaltskonto, das heißt es muss ein regelmäßiger Eingang vorhanden sein. Ansonsten kann das Girokonto wohl wirklich viel. Kostenlose Bankomatkarte, kostenlose MasterCard Kreditkarte. Wenn kein regelmäßiger Gehaltseingang vorliegt, wird das Konto von der EasyBank auf das „Easy Konto“ umgestellt mit Kosten von 54,36 Euro im Jahr (bei gleichen Leistungen)!

BankDirekt Konto: Hier ist die Einschränkung die, dass hier ein monatlicher Gehaltseingang von mindestens 1.500,00 Euro vorliegen muss UND zusätzlich noch ein weiteres Produkt der BankDirekt abgeschlossen werden muss.

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand Januar 2016.

4 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen

eine Frage, ich habe am 25.12.2017 auf mein Konto in BAWAG Postfiliale eingezahlt 450€, 400€ sind in`s Kassa eingezogen und 50€ sind bei neue versuch Stecken geblieben und Gerät ist aus Technische Gründen kollabier. Ich hatte voriges Jahr 2x Zwischenfall gehabt beim Einzahlen, 100 € sollte aus Gründen Falschgeld abgezogen und ich habe keine Mitteilung erhalten, außer Bemerkung das sich um Falschgeld handelt, war mehrere 100 Noten. Ist schon seit Euroumstellung der 3 Vorfall. in der gleiche Filiale zahlte ich Münzen ein, über 48 €, Kolaps der Einzahlung, kein Geld raus und später zu Hause als ich Kontostand nachgesehen habe,… Weiterlesen »

Da ich oft 100 oder 50 Scheine annehmen müsste ohne Bezug auf meine Person . Die Erste Blüte war gleich am beginn € Umstellung, ist bei Post in Jahngasse pasierte,ist Polizei verständigt und ich dürfte der Schein zweite Vorfall passierte als meine Mitarbeiterin zu Bank ging, da ich irrtümlich die Banknoten mit-gewaschen hatte und die färbe ist ausgegangen und die echte Note auch verfärbt war, also sichtbar . Sind mehrere 100 Scheine, war nicht sichtbar . Habe kein Unterschied gespürt. Und damit war es, keine Zuschrift von Nationalbank. Nachher kaute ich mir ein Geldscheine Prüfer.