Number26: (Noch) kein Cash26 und Dispokredit für Österreich

Number26 hat in diesem Jahr bereits 70.000 Menschen in Österreich und Deutschland dazu bewegt ein gratis Konto bei ihnen zu eröffnen und in den letzten Wochen geht die Post so richtig ab, was den Neukundenzuwachs angeht. Gleichzeitig wird auch die Produktentwicklung des Girokontos weiter vorangetrieben und neben dem Relaunch der iOS und Android Apps gibt es nun 2 interessante Features bei Number26:

  • Cash26
  • Dispokredit ab 1.12.2015

Cash26: Geld beheben und Geld einzahlen auf das Number26 Konto

Nachdem das Girokonto bisher in Österreich und Deutschland gleich ausgestattet war, gibt es nun mit diesen beiden Features einen Unterschied in der österreichischen und deutschen Variante. Cash26 ist die Möglichkeit Bargeld auf das Konto einzuzahlen bzw. vom Konto abzuheben mittels eines in der App generierten Barcodes, welcher an der Kassa von ausgewählten Geschäften dazu verwendet wird Geld einzuzahlen bzw. eben abzuheben.

Der Gründer von Number26, der Österreicher Valentin Stalf, zeigt den Einsatz von Cash26 in diesem kurzen Video:

Leider aber ist diese Möglichkeit aktuell nur in Deutschland existent. In Österreich gibt es Cash26 nicht. Noch nicht, denn in einem Facebook Beitrag von Number26 wurde vom Support darauf hingewiesen, dass man daran arbeitet Cash26 auch in Österreich anzubieten. Dies wäre natürlich eine spannende Angelegenheit. Number26 geht peu-à-peu neue Wege wenn es ums Banking der Neuzeit geht. Die Technologie dient zur Transformation des Bankings so wie wir es kennen und dies von einem Newcomer aus Berlin mit österreichischer Beteiligung.

Auswahl_336
Ende Oktober informierte Number26, dass sie Cash26 auch in Österreich anbieten möchten und bereits Kooperationsgespräche führen

Dispokredit: Number26 Konto überziehen bzw. Geld ausleihen

Mit 1. Dezember 2015 startet Number26 ein weiteres Feature, dem Dispokredit. Bisher ist bekannt, dass Number26 ein Guthabenkonto ist und nur über dieses Geld verfügt werden kann. Dies soll sich nun ändern, jedoch leider auch wieder nur in Deutschland (ob Österreich folgt ist noch ungewiss). Mit dem Dispokredit wird es so sein, dass man sich Geld ausborgen kann. Der Antrag für den Dispokredit wird über die Smartphone App gestartet und innerhalb kürzester Zeit gibt es dann die Zusage für das beantragte Geld, wenn der Bonitätscheck erfolgreich ausgefallen ist. Mit dem Dispokredit soll es möglich sein bis zu 2.000 Euro je nach Bonität möglich sein.

overdraft-result-screen

Aktuell gibt es den Dispokredit nur für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland.

Bankomatkarte kommt: Ab Dezember 2015 für alle Bestandskunden und Neukunden

Number26 hat auf Facebook auch verraten, dass der Start der Bankomatkarten kurz bevor steht, angeblich noch in diesem Jahr! Bestandskunden und Neukunden haben so die Möglichkeit eine (deutsche?) Bankomatkarte zu bestellen, welche mit einer NFC-Funktionalität ausgestattet ist. Wenn mehr darüber bekannt ist, werden wir natürlich darüber berichten!

Zum Number26 Angebot »

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage:

Jetzt das erste Kommentar bzw. die erste Frage hinterlassen!