Revolut zieht EU-Kunden nach Litauen um

Der Brexit schlägt nun auch bei den Revolut Kunden zu, zumindest bei jenen die in der EU wohnen. Revolut hat die Kunden darüber informiert, dass ein Umzug schon bald bevor steht. Es wird von Großbritannien nach Litauen übersiedelt.

Obwohl Revolut vor Jahren bereits eine Bank in Litauen gegründet hat und alle sehnsüchtig darauf warten, dass doch Revolut Kunden auch Bankkunden sind, machen sie es schon wieder nicht. Weiterhin segelt Revolut unter einer E-Money Lizenz weiter. Zuvor in Großbritannien und in Zukunft unter der E-Money Lizenz aus Litauen. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal für uns Kunden ist, dass hier keine Einlagensicherung besteht.

E-Money Institut „Revolut Payments UAB“

Die Revolut-Rechtspersönlichkeit, die die Revolut Dienstleistungen bereitstellt, wird Revolut Payments UAB sein. Dabei handelt es sich um ein E-Geld-Institut mit Zulassung durch die Bank of Lithuania. Dies ist dieselbe Art von Lizenz wie bei das der britischen Rechtspersönlichkeit von Revolut (Revolut Ltd).

Die AGB sind natürlich litauisches Recht, wobei dieses natürlich nicht dem EU-Recht widersprechen darf.

Neue Kontodaten, neue Bankverbindung

Natürlich wird sich auch hier etwas verändern. Es wird einen neuen IBAN geben! Statt einen IBAN mit GBxx zu Beginn wird es dann ein IBAN mit LTxx sein.

Wer Revolut Kunde bleiben möchte, der muss hier durch und dem Wechsel zustimmen. Oder eben abspringen vom Revolut Zug.

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen