Schweizer Sparkonto für Österreicher

Die Schweiz und ihre Banken genießen einen ausgezeichneten Ruf und gilt als die Mutter des sicheren Bankings. So manch ein Österreicher hat sich sicher schon mal die Frage gestellt, wie man selbst in der Schweiz ein Sparkonto eröffnen könnte. Nun das ist gar nicht so einfach, denn viele Banken in der Schweiz verlangen einen bestimmten Einstiegsbetrag um in den erlauchten Kreis der Schweizer Banken zu kommen (ab ca. 100.000 Schweizer Franken ist man dabei, entspricht im Moment ca. 80.000 Euro).

Um in der Schweiz sein Geld anlegen zu können, muss man auch in die Schweiz selbst fahren. Zu Beginn ist unbedingt ein Termin mit einer bestimmten Bank zu vereinbaren, gegen Laufkundschaft haben die Schweizer Banken etwas. Nur wenn es auch für die Schweizer Bank interessant zu sein scheint, erhält man auch einen Termin, um sich kennenzulernen. Wer diese Spielregeln nicht einhält, wird es schwer haben, in der Schweiz ein Sparkonto zu bekommen.

Aber es gibt auch Ausnahmen von diesen strengen Regeln – die Swissquote. Die Swissquote ist noch eine sehr junge Schweizer-Direktbank mit Schwerpunkt auf den Trading-Bereich. Auch Österreicher können dort ein Konto eröffnen. Und als Österreicher erhält man dort auch ein Schweizer Sparkonto (alternativ kann dies auch in EUR oder US-Dollar geführt werden). Das Schweizer Sparkonto ist bei der Swissquote kostenlos, einzig bei ausgehenden Zahlungen fallen Kosten an (CHF 2,- / EUR 2,- / USD 2,-). Die Höhe der Sparzinsen lässt sich auch sehen, denn die sind im Moment (16.6.2010) bei Beträgen bis 50.000,00:

  • CHF-Sparkonto: 1,5315 %
  • EUR-Sparkonto: 1,7888 %
  • USD-Sparkonto: 1,5315 %

Wenn der Betrag 50.000,00 in der jeweiligen Währung übersteigt, werden die darüber hinaus gemachten Einlagen mit niedrigeren Zinsen verzinst. Die Eröffnung bei der Swissquote ist ein bisschen aufwendig, wobei es noch geht, denn man füllt auf der Website der Swissquote das Formular zum Antrag aus und erhält paar Tage später die Unterlagen zugesandt. Den darin sich befindlichen Vertrag muss man unterschrieben zurücksenden inklusive einer beglaubigten Ausweiskopie (Kopie von Reisepass oder Personalausweis). Laut Swissquote kann die Beglaubigung stattfinden auf:

  • Gemeindeamt
  • Schweizer Konsulat
  • Notar

Nun, dies ist aber nach eigenen Erfahrungen so nicht richtig, denn

  • Gemeindeamt
  • Schweizer Konsulat

haben mir die Beglaubigung abgelehnt. So ging ich zu einem Notar. Die Kosten dafür waren außerordentlich gering. In der Regel sollten die bei 2 bis 5 Euro liegen, wenn die Kopie des Reisepasses selbst gemacht wird (das Original aber nicht vergessen, beim Gang zum Notar!).

Gut, dass dies nur einmalig durchgeführt werden muss – danach läuft alles wie am (Schweizer) Schnürchen. Nähere Informationen zum Unternehmen bzw. zu den Produkten findet man auf folgenden Sites:

Aktualisierung am 23. April 2014:
Achtung, nach dem Steuer-Deal zwischen Österreich und der Schweiz, verrechnet Swissquote hohe Gebühren für Österreicher, da die Bank den Aufwand nicht auf sich sitzen lassen möchte und diese Mehrkosten, dem österreichischen Kunden aufdrückt! Ein großes Dankeschön an die damalige Bundesregierung, allen voran Frau Dr. Maria Fekter.

4
Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage:

3 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Kommentarautoren
Nalepka

Hallo! Ich habe ein Konto bei Swissquote seit 2005 bis 2013 gehabt. Fast 50 % Verluste und jetzt verlangt noch österreichisches Fiskus über 10000 Euro Steuer von mir!
Lg Maria

Verena K.

Hallo!
Ich bin aus Österreich und habe 2 Jahre in den USA gelebt und aus dieser Zeit noch ein Dollarkonto dort. Da die Bedingungen jetzt auch in den USA schlechter werden, würde ich gerne mehr wissen. Wenn ich das Schweizer Sparkonto in US $ führe, kann ich dann jederzeit US $ abheben? Was sind die aktuellen Zinssätze? Welche Kosten entstehen generell? Abhebung, Überweisung, Transfer, Kontoeröffnung, Kontoschließung. Ist es möglich eine Kreditkarte mit diesem Konto zu verlinken, wenn ja, fallen Gebühren an? LG Verena Kövari

möchte ein psk konto in der schweiz eröffnen danke