Anadi Online-Konto ohne regelmäßige Eingänge – Test und Erfahrungen

Die Austrian Anadi Bank bezeichnet sich selbst als Bank mit Zukunft. Das aus der Hypo Alpe Adria hervorgegangene Kreditinstitut bietet unter anderem zwei verschiedene Online-Konten an. Bei dem Einen handelt es sich um ein kostenloses Gehaltskonto bei Eingängen von mindestens 300 Euro pro Monat. Das zweite Konto wird nur mit einer monatlichen Kontoführungsgebühr angeboten. Dafür kann man dieses auch ohne regelmäßige Gehaltseingänge nutzen. Wie gut dieses Girokonto in Kombination mit den Gebühren ist, hat unsere Redaktion im Rahmen eines umfangreichen Tests für Sie ermittelt.

Test Fazit zu den Erfahrungen mit dem Anadi Online-Konto ohne regelmäßige Eingänge: 

Zur Einzelbewertung des Tests

In  unserem Erfahrungsbericht über das Anadi Konto untersuchen und bewerten wir das Girokonto nach den folgenden Kriterien:

Direkt zum Anadi Konto:

zum Anadi Konto »

Kosten

Ein gutes Konto machen sowohl ein geeigneter Leistungsumfang, als auch darauf abgestimmte angemessene Kosten aus. Im Gegensatz zum angesprochenen Gehaltskonto verlangt die Austrian Anadi Bank für das Online-Girokonto eine monatliche Kontoführungsgebühr in Höhe von 4,70 Euro von ihren Kunden, welche vierteljährlich abgerechnet wird. Da einige Banken auch ohne Gehaltseingänge noch kostenlose Girokonten anbieten, sollte das Konto der Austrian Anadi Bank also vom Leistungsumfang überzeugen, um trotz der Kosten konkurrenzfähig zu sein.

Der Kontoinhaber bekommt eine Maestro-Bankomatkarte kostenlos. Jede weitere Karte würde aktuell 27,32 Euro pro Jahr kosten.
Auffällig ist auch, dass trotz der relativ hohen Gebühren zahlreiche Standardleistungen zusätzlich vom Kunden bezahlt werden müssen. So müssen beispielsweise für die Zeichnung von Aufträgen mit der mobilen TAN jeweils 0,12 Euro entrichtet werden. Bei 100 Überweisungen pro Jahr würden sich so zusätzliche jährliche Kosten in Höhe von zwölf Euro ergeben. Die Gebühr kann man nur umgehen, indem man das sogenannte tresorTAN-Verfahren anwendet, welches das Installieren der gleichnamigen kostenlosen App voraussetzt. Da aber keine Abstriche bei der Sicherheit gemacht werden müssen, ist die Installation durchaus zu empfehlen. Zusätzlich zu den bereites genannten Kosten werden alle Handlungen, die am Selbstbedienungsautomaten in den Filialen der Austrian Anadi Bank ausgeübt werden, wie beispielsweise Überweisungen oder Einzahlungen, mit einer Gebühr von jeweils 0,50 Euro berechnet. Auch Kontoauszüge, die am SB-Drucker geholt werden, müssen vom Kunden bezahlt werden. Hier fallen jedes Mal 0,39 Euro an. Ein Kontorahmen wird auf Anfrage in Höhe von maximal 5000 Euro, höchstens aber zwei Nettogehältern, kostenlos eingerichtet, wenn zuvor mindestens drei Gehaltseingänge festgestellt wurden. Da hier jedoch das Konto thematisiert wird, welches keine Gehaltseingänge voraussetzt, ist es unwahrscheinlich, dass die Kunden von dem Kontorahmen profitieren, da er ihnen erst gar nicht eingerichtet wird.

Insgesamt ist festzustellen, dass die Kosten für das Online-Girokonto der Austrian Anadi Bank ok sind und vergleichbar mit den Angeboten der ING-DiBa oder DADAT für Girokonten ohne regelmäßige Eingänge.

  • Kontoführungsgebühr inkl. aller automatisierten Buchungen um 4,70 Euro im Monat (=56,40 Euro im Jahr)
  • Bankomatkarte inkludiert
  • Kreditkarte evtl. inkludiert – 22 Euro pro Jahr, bei Jahresumsatz größer 1.000 Euro noch 11 Euro pro Jahr, bei Jahresumsatz größer 3.000 Euro Kosten von 0 Euro im Jahr
  • Wenige Filialen, Wien, Graz und Salzburg sowie in Kärnten

Guthabenzinsen

Bei den hohen Gebühren erwarten wir von dem Girokonto überdurchschnittliche Guthabenzinsen. Die Erwartungen an Guthabenzinsen sind im Moment generell eher niedrig, denn das aktuelle Zinsniveau liegt am Boden und das zeigt sich auch bei den Guthabenzinsen für das Konto der Anadi Bank.

Der Habenzinssatz beträgt zur Zeit lediglich 0,01 % pro Jahr. Die Kapitalerträge müssen nach der Auszahlung auch noch versteuert werden, weshalb die Rentabilität sich weiter verschlechtert.
Die Austrian Anadi Bank gibt im Kleingedruckten an, dass der Zinssatz sich durch den Wert des Drei-Monats-Euribors abzüglich von fünf Prozentpunkten ergibt. Um eine negative Verzinsung zu verhindern, wird ein Mindestzins von 0,01 % pro Jahr garantiert. Da die rechnerische Verzinsung mit den angegebenen Daten -5,3 % jährlich betragen würde, findet der angesprochene Mindestwert von 0,01 % Anwendung.Aktuell ist es jedoch möglich, ein zusätzliches Sparkonto mit einer Verzinsung von 1,11 % pro Jahr abzüglich der Kapitalertragssteuer mit dem Girokonto mit zu eröffnen, wodurch die Kunden profitieren würden. Dieser Aktionszinssatz gilt jedoch nur für Neukunden und das auch nur über 3 Monate.

  • 0,10 % Guthabenzinsen

Überziehungszinsen

Unser Fokus liegt nicht nur auf den Habenzinsen. Schließlich möchten viele Personen ihr Girokonto auch als klassisches Kontokorrentkonto nutzen und von günstigen Zinsen für negative Salden profitieren.

Der Sollzinssatz beim Girokonto der Austrian Anadi Bank beträgt aktuell 10 %. Laut der Bank handelt es sich dabei um den niedrigsten vorstellbaren Wert, da bei einer deutlichen Erhöhung des Euribors auch eine Erhöhung der Sollverzinsung erfolgen würde, was für die Schuldner höhere Kosten bedeuten würde.
Wenn sich Zahlungsrückstände ergeben, werden diese von der Bank zusätzlich zu den Sollzinsen mit 5 % pro Jahr berechnet. Wenn also Gebühren, die an die Bank gezahlt werden müssen, erst einen Monat verspätet gezahlt werden können, fallen so weitere Kosten an.

Aus unser Sicht ist es daher ratsam, dass Konto bei der Austrian Anadi Bank nicht zu überziehen, da die Gebühren relativ hoch sind. Bei den Kunden ohne Gehaltseingänge ist die Überziehung jedoch ohnehin nur möglich, wenn die Bank ihre Gebühren aufgrund des Kontostandes sonst nicht mehr abbuchen könnte.

  • 10,00 % Sollzinsen
  • +5 % Überziehungszinsen (=15 % Zinsen für Überziehungen über den Rahmen)

Karten (Bankomat- und Kreditkarte)

Eine Bankomatkarte ist eine Voraussetzung, um ein Girokonto vollumfänglich nutzen zu können. Deshalb wäre es wünschenswert, dass wenigstens eine Karte ohne weitere Aufpreise inkludiert ist. Dies trifft beim Girokonto der Austrian Anadi Bank zu. Eine Maestro-Bankomatkarte erhält man ohne zusätzliche Kosten. Mit dieser sind Barabhebungen am Geldautomaten bis maximal 400 Euro pro Tag möglich. Außerdem kann man für 1100 Euro pro Woche an POS-Kassen bezahlen.
Jede weitere Bankomatkarte wäre nicht mehr in der Kontoführungsgebühr inbegriffen. Es würden Kosten von 27,32 Euro pro Jahr und Karte anfallen.

Das Sperren der Maestro-Karte ist nicht mit weiteren Gebühren verbunden. Wenn man jedoch in Nicht-EU-Ländern oder in Fremdwährungen Geld abheben oder mit der Karte bezahlen möchte, fallen weitere Kosten an, die sich an der Höhe der zu übertragenden Geldsumme orientieren. Wenn man beispielsweise in der Schweiz den Gegenwert von 300 Euro in Schweizer Franken mit der Karte abheben möchte, würden derzeit 4,07 Euro an Gebühren anfallen. Diese Kosten sollten bei einem längeren Auslandsaufenthalt nicht unterschätzt werden.

Eine Kreditkarte ist trotz der Kontoführungsgebühr nicht im Gesamtpaket enthalten. Die günstigste bei der Austrian Anadi Bank erhältliche Karte kostet derzeit 22 Euro pro Jahr. Ab einem Jahresumsatz von 3000 Euro wäre sie kostenlos.

  • Bankomatkarte im Kontopreis inbegriffen
  • Kreditkarte von 0 bis 22 Euro im Jahr (bis Jahresumsatz unter 1.000 Euro gibt es 22 Euro Jahreskosten, bei Jahresumsatz bis 3.000 Euro kostet die Kreditkarte 11 Euro und bei mehr als 3.000 Euro Jahresumsatz ist die Kreditkarte bei der Anadi Bank kostenlos)

Bankomatversorgung

Als Kontoinhaber muss man das Ziel haben, jederzeit an jedem Ort über sein Geld verfügen zu können und dieses auch vom Konto abheben zu können.

Die Austrian Anadi Bank hat lediglich 16 Filialen mit eigenen Geldautomaten. Die Filialauswahl ist also begrenzt, aber das ist keineswegs tragisch, denn der Vorteil als Österreicher mit heimischer Bankomatkarte ist, dass wir im gesamten Eurogebiet auch an fremden Automaten kostenlos Geld abheben kann. Das sollte man durchaus zu schätzen wissen, da es ansonsten sehr teuer werden würde, wenn man für jede Abhebung bei fremden Instituten im Währungsgebiet eine Gebühr zahlen müsste.

Service, Beratung & Support

Die Erreichbarkeit und die Betreuung durch den Kundenservice sind für viele Kunden ein ausschlaggebender Faktor, wenn es um die Wahl des für sie passenden Kontos geht.

  • Hotline (Erreichbar zum Ortstarif)
  • Rückrufservice
  • E-Mail
  • Kontaktformular über die Anadi Bank Webseite

Die Austrian Anadi Bank ist für ihre Kunden telefonisch, per E-Mail, über das Kontaktformular, per Fax und natürlich persönlich in den Filialen erreichbar.

Die Hotline ist von 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr besetzt. Eine umfängliche Erreichbarkeit ist so nicht unbedingt sichergestellt, da viele Kunden die Bank nur in ihrer Arbeitszeit erreichen könnten. Es gibt durchaus auch Banken, die jeden Tag bis 23:00 Uhr erreichbar sind.
Dafür gibt es aber schließlich noch das Kontaktformular und die E-Mail-Adresse. Antworten kommen hier in der Regel noch am selben Tag an, weshalb der Kunde sich sicher sein kann, dass seine Anfrage zeitnah bearbeitet wird. In den Geschäftszeiten haben wir mit dem telefonischen Kundenservice ebenfalls sehr gute Erfahrungen gehabt. In der Regel betrug die Wartezeit bei Anrufen höchstens eine Minute. Häufig fiel sie sogar ganz weg. Man hat sich dann auch sehr viel Zeit für uns genommen und es wurde deutlich, dass die Mitarbeiter dem Kunden wirklich helfen wollen und nicht nur andere Produkte im Rahmen des Cross-Sellings verkaufen wollen.

Mit dem Kundenservice sind wir nach unserem Test insgesamt sehr zufrieden.

Anadi Bank
Domgasse 5
9020 Klagenfurt
Österreich
austrian@anadibank.at
Telefon: 050 202-0
Telefax: 050 202-3000
www.anadibank.com

Banking (Online, Mobile, Filiale und Telefonbanking)

Die Austrian Anadi Bank hat ihr Angebot tendenziell eher auf den Online-Bereich spezialisiert. Dennoch haben ´viele Kunden das Bedürfnis, auch jederzeit auf kompetente persönliche Ansprechpartner zum Zwecke der Auftragsabwicklung zugreifen zu können.

Überweisungen, Daueraufträge und Co können bequem im Rahmen des Online-Bankings abgewickelt werden. Mit der eigens kreierten App ist es ebenfalls möglich. Es steht auch ein Finanzplaner zur Verfügung, welcher eine bessere Kontrolle über das eigene Geldausgabeverhalten ermöglichen soll. Auf die Sicherheit wird besonders geachtet. Es stehen mehrere Anmelde- und TAN-Verfahren zur Verfügung.

Wie bereits erwähnt, können Überweisungen auch gegen eine Gebühr von je 0,50 Euro am SB-Terminal in den Filialen eingegeben werden. Wenn man die Buchung am Schalter vornehmen möchte, erhöht sich die Gebühr sogar auf 1,90 Euro. Das ist zwar für die Kunden ärgerlich, ist aber mittlerweile im heutigen Niedrigszinsumfeld Standard.

Die Auftragserteilung per Fax oder per Telefon-Banking sind bei der Austrian Anadi Bank nicht möglich.

Insgesamt ist also festzustellen, dass sich die Bankingoptionen auf die beiden klassischen Bereiche des Online- und Filialgeschäfts beschränkt, was aber nicht negativ zu werten ist, da die Bank in diesen beiden Bereichen durchaus überzeugen kann.

Kontoeröffnungsprozess

Falls Sie sich nach unserem ausführlichen Test für das Girokonto ohne Gehaltseingang der Austrian Anadi Bank entschieden haben sollten, fehlt nur noch die Kontoeröffnung. Diesen Prozess möchten wir Ihnen im Folgenden einmal vorstellen. Zunächst einmal muss der Kontoeröffnungsantrag ausgefüllt werden. Das ist entweder über ein entsprechendes Online-Formular oder über die Übersendung der Unterlagen per Post möglich. Durch das Wegfallen der Versandzeiten kann das Konto durch den Online-Antrag selbstverständlich schneller eröffnet werden. Die Anträge sind in beiden Fällen verständlich formuliert.

Neben den persönlichen Daten ist in beiden Fällen auch die Übermittlung einer Ausweiskopie nötig, was auch online erfolgen kann. Nach dem Ausfüllen muss man an einer Legitimationsüberprüfung teilnehmen. Dabei wird man mit einem Mitarbeiter der Partnerfirma verbunden, welcher dann die Echtheit des Ausweises und die Übereinstimmung der abgebildeten Person und der Person, die den Ausweis in der Hand hält, bestätigt. Die Online-Identifikation entfällt, wenn man sich für die postalische Eröffnung entscheidet.

Die Unterlagen müssen anschließend entweder über die Handy-Signatur oder mit einer eigenhändigen Unterschrift an die Austrian Anadi Bank gesendet werden, wobei die Bank die Versandkosten trägt. Die Freischaltung des Kontos erfolgt in der Regel innerhalb einer Woche nach dem Beenden des Identifikationsprozesses und der Unterschrifteneinsendung. Einige Tage später erhält man dann auch die Bankomat-Karte per Post zugeschickt, womit die Kontoeröffnung endgültig abgeschlossen ist.

Achja, auch der Kontowechsel ist sehr einfach zu bewältigen. Hat man das Anadi Konto eröffnet, so kann der digitale Kontowechselprozess gestartet werden. Dabei meldet man sich einmalig im Kontowechselprozess bei seiner alten Bank ein, die Software im Hintergrund liest einmalig und sicher die Daueraufträge und Lastschriftaufträge aus und gemeinsam mit der Software legen Sie fest, welche Zahlungspartner vom Wechsel der Kontoverbindung benachrichtigt werden. Mit der Unterstützung des Anadi Kontowechselprozesses ist ein Wechsel der Bankverbindung mehr als einfach.

Unser Fazit zum Girokonto ohne regelmäßige Gehaltseingänge der Austrian Anadi Bank

Die Eröffnung des Kontos erfolgt zügig, der Kundenservice ist sehr gut und es kann überall im Euro-Währungsraum kostenlos Geld abgehoben werden. Die Kosten für das Girokonto sind mit jenen der Kosten bei der ING-DiBa oder DADAT vergleichbar, denn im Monat werden 4,70 Euro an Kontoführungsgebühr verlangt, wenn keine regelmäßigen Eingänge vorliegen. Darin inkludiert sind die automatisierten Buchungen und die Bankomatkarte. Im Unterschied zur ING-DiBa oder DADAT kann aber die Kreditkarte etwas kosten, denn diese ist erst ab einem Jahresumsatz größer als 3.000 Euro kostenlos. Davor kostet diese 22 Euro bzw. 11 Euro je nach Jahresumsatz. Wenn Sie von der Anadi Bank auch etwas in den Filialen benötigen würden, so müssen Sie tiefer in die Taschen greifen, denn das „Online-Konto“ ist nur für Online Nutzer konzipiert und die Anadi Bank greift dann zu bei den Gebühren, wenn Sie auch mal in eine Filiale kommen und dort eine Dienstleistung haben möchten. So ist das aber generell bei Direktbanken.

Direkt zum Anadi Konto:

zum Anadi Konto »

Unser Test Ergebnis

Anadi Online-Konto ohne regelmäßige Eingänge
3.4 Gratis-Konto.at
User 0 (0 Stimmen)
Vorteile
  • Österreichische Bank aus Kärnten mit indischen Eigentümern
  • Gutes, innovatives Online Banking
  • Schnelle Eröffnung dank Video-Legitimierung
  • Gratis Kontowechselservice online und automatisiert - sehr einfach
  • Nachteile
  • Kontoführungsgebühr von 4,70 Euro im Monat (=54 Euro im Jahr)
  • Kreditkarte erst ab Jahresumsatz von 3.000 Euro kostenlos
  • Fazit
    Das Anadi Konto ohne regelmäßige Eingänge ist ebenfalls ein Online-Konto wie das kostenlose Pendant der Anadi Bank aber im Vergleich zum Konto mit regelmäßigen Eingängen, ist dieses Girokonto kostenpflichtig. Das Konto kostet im Monat 4,70 Euro und beinhaltet alle automatisiert bzw. elektronisch durchgeführten Buchungen. Die Bankomatkarte ist ebenfalls inbegriffen im Preis. Bei der Kreditkarte bzw. bei den Gebühren der Kreditkarte ist es davon abhängig, ob sie inbegriffen sind, ob der Jahresumsatz größer als 3.000 Euro ist oder nicht. Unter 3.000 Euro kostet die Kreditkarte bis zu 22 Euro im Jahr. Bei einem Jahresumsatz größer als 3.000 Euro ist die Kreditkarte gratis.
    Kosten & Gebühren2
    Zinsen3.3
    Karten2.5
    Service, Beratung & Support3.3
    Banking4.5
    Kontoeröffnung5

    Ihre Erfahrungen mit dem Anadi Online-Konto ohne regelmäßige Eingänge

    Sie nutzen das Girokonto der Anadi Bank bereits aktiv und haben keine regelmäßigen Eingänge auf diesem Konto? Lassen Sie doch andere an Ihren Erfahrungen teilhaben und schreiben Sie doch Ihren Erfahrungsbericht zum Girokonto jetzt.

    In Ihrem Erfahrungsbericht sollten Sie auf folgende Punkte eingehen und diese beschreiben:

    Kosten & Gebühren:
    Zinsen:
    Karten:
    Service, Beratung & Support:
    Banking:
    Kontoeröffnung:

    Wird Ihr Erfahrungsbericht veröffentlicht und mit dem Siegel „Geprüft & freigegeben“ versehen, so erhalten Sie als Dankeschön einen 15 € Gutschein von Amazon. Das Siegel erhalten Sie, wenn Sie einen ausführlichen Erfahrungsbericht mit über 200 Wörter schreiben. Legen Sie nun los:

    Hinterlassen Sie Ihre Bewertung

    Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

    Bisher wurden folgende Erfahrungsberichte geschrieben:

    Erfahrungen unserer Leser Hinterlassen Sie Ihre Bewertung
    Sort by:

    Seien Sie die erste Person mit einem persönlichen Erfahrungsbericht.

    User Avatar
    Geprüft & freigeschaltet
    {{{ review.rating_title }}}
    {{{review.rating_comment | nl2br}}}

    Mehr anzeigen
    {{ pageNumber+1 }}

    Direkt zum Anadi Konto:

    zum Anadi Konto »

    Ihre Fragen und Kommentare zum Girokonto der Anadi ohne regelmäßigen Eingang:

     

    Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage:

    Jetzt das erste Kommentar bzw. die erste Frage hinterlassen!

    wpDiscuz