Category Archives: Girokonto

ING-DiBa braucht mehr Neukunden: Bonus wird auf 150 Euro erhöht

Die ING-DiBa macht wieder von sich reden, denn sie erhöht den Neukundenbonus von 75 Euro auf 150 Euro. Offiziell läuft diese Aktion bis 15.7.2018, wobei man heute schon davon ausgehen darf, dass diese Aktion wieder verlängert wird. Das Hervorrufen einer künstlichen Verknappung in Form einer zeitlich limitierten Aktion wird bei der österreichischen ING-DiBa öfters eingesetzt, um kurz vor… Weiterlesen »

ING-DiBa startet U28 Konto – ein Studentenkonto auch für Nicht-Studenten

Die ING-DiBa startet nun eine Variation ihres gratis Girokontos, nämlich das U28 Konto, bei dem sie das Konto für alle gratis macht die unter 28 Jahre sind. Das bedeutet, dass jede Person von 18 bis 27 Jahren ein kostenloses Konto von der ING-DiBa erhält, unabhängig davon, ob monatlich 300 Euro oder mehr auf dem Konto eingehen. Was erhalten… Weiterlesen »

N26 startet die Metal-Mitgliedschaft um 16,90 Euro im Monat

N26 startet nun ganz offiziell ein neues Produkt, nämlich eine Metal-Mitgliedschaft um 16,90 Euro im Monat und positioniert sich nun als Premium Produkt neben dem herkömmlichen kostenlosen N26 Produkt, dem Produkt N26 Black um 5,90 Euro im Monat und eben nun die Metal-Mitgliedschaft. Der Unterschied zum Standardprodukt ist dass Abhebungen in Fremdwährungen keine Kosten auslösen, wenn diese mit… Weiterlesen »

ING-DiBa verändert Bedingungen zur Erstattung von Bankomatbehebungen und gratis Kreditkarte

Die ING-DiBa veränderte in den letzten Wochen da und dort leicht ihre Bedingungen, wenn es um die Rückerstattung der Gebühren für das Girokonto geht oder den Mindesteingang auf das Konto. Nun erfolgten die nächsten beiden Veränderungen und nun geht es um die Erstattung von Kosten die aus der Behebung von Bargeld mit der Bankomatkarte entstehen könnten und wie… Weiterlesen »

ING-DiBa gratis Konto: monatlicher Geldeingang von 300 Euro

Die ING-DiBa hat nun erneut spezifiziert, ab wann sie die Kontoführungsgebühren refundiert und ab wann nicht. Nun heißt es nicht mehr, dass monatlich ein Geldeingang aus einem Gehalt, Lohn oder einer Pension eingehen muss, sondern lediglich, dass es sich um einen monatlichen Geldeingang in der Höhe von mindestens 300 Euro handeln muss. Passiert dies nicht, so werden die… Weiterlesen »

MisterTango verändert Produkte: Kryptowährungshandel nur noch mit kostenpflichtigen Konto

MisterTango hat heute seine Kunden darüber informiert, dass es in Zukunft so sein wird, dass Kunden die auch Zugang zum Kryptowährungshandel haben möchten, dafür auch eine monatliche Fee bezahlen müssen. Gleich ob Privat- oder Firmenkunde, es gibt dann Kontoprodukte Private+ oder Corporate+, welche eben diesen Zugang bieten. In der E-Mail von MisterTango lässt sich folgendes nachlesen: „All crypto-related… Weiterlesen »

Revolut nun auch mit SEPA Lastschriften

Manche brauchen eben länger, wenn etwas gut werden soll, aber nun ist es endlich soweit! Das kostenfreie Zahlungskonto Revolut bietet nun auch die Möglichkeit, dass man die Kontoverbindung an Mobilfunker, Energieunternehmen, Kabel-TV Unternehmen, etc. weitergibt, damit diese den Rechnungsbetrag vom Konto des Kunden automatisch mit einer SEPA Lastschrift abbuchen. Revolut hat in seinem Blog bekanntgegeben, dass es nun… Weiterlesen »

N26 erhöht die Gebühren für Kontomodell „N26 Black“ von 5,90 auf 9,90 Euro/Monat

Da schauen aber N26 Kunden ordentlich, denn N26 hat heute auf ihrer Website bekannt gegeben, dass sie die Gebühren für das Kontomodell „N26 Black“ von 5,90 Euro auf 9,90 Euro erhöht. Das ist eine Erhöhung um 48 Euro im Jahr oder in Prozent eine Steigerung von fast 70 %! Die Features des Kontopakets bleiben jedoch gleich und damit… Weiterlesen »

Revolut führt Rundungssparen ein – zumindest ein Zur-Seite-Legen

Während die neuen Funktionen bei N26 im Moment nicht wirklich vom Fleck kommen, tut sich bei Revolut wieder ein wenig etwas, auch wenn es eher nutzlose Funktionen sind wie z. B. das aktuelle „Tresorsparen“. Tesorsparen? Wenn auch Sie mit dem Begriff nichts anfangen können, so liegt es wohl nicht an Ihnen sondern an den Produktmanagern oder Übersetzern bei… Weiterlesen »