DADAT Konto vs. bank99 Konto

DADAT Konto vs. bank99 Konto

Das Wichtigste in Kürze

  • Direktvergleich zweier österreichischen Direktbanken
  • Das Gehaltskonto der DADAT trifft auf das bank99 einfach Konto
  • DADAT: Mindesteingang 1.000 Euro monatlich aus Lohn, Gehalt oder Pension, 42,00 € p.a. Gebühr
  • bank99: kein Mindesteingang, Kontoführungsgebühr 48,00 € p.a. Gebühr
  • beide Angebote mit kostenloser Debit Mastercard
dadat

oder

bank99

Inhaltsverzeichnis

Gebühren

Die DADAT Bank ist bei der Kontoführungsgebühr um eine Spur günstiger als die bank99 mit ihrem „bank99 einfach“ Konto. 42,00 Euro Jahresgebühr vs. 48,00 Euro Jahresgebühr – bei der DADAT gibt es jedoch die Bedindung, dass es als Gehaltskonto verwendet wird. Das bedeutet, dass es monatlich einen Eingang am Konto von mindestens 1.000 Euro geben muss und der aus einer bezugsauszahlenden Stelle. Dieser darf auch nicht aus irgendeiner beliebigen Überweisung stammen, sondern muss aus einem Arbeitsverhältnis stammen oder eine Pensionszahlung sein. Werden diese Bedingungen nicht erfüllt, kostet das Konto bei der DADAT mehr. 50,40 Euro im Jahr (4,20 Euro im Monat) lautet der Tarif ohne dem geforderten Mindesteingang plus Kosten für die Debitkarte von 11,90 Euro im Jahr.

Die bank99 gestaltet ihre Konditionen einfacher. Das bank99 einfach Konto ist eines von vier verschiedenen Kontomodellen und kostet 48,00 Euro p.a. (4,00 Euro im Monat), egal wie viel Geld monatlich eingeht oder wie aktiv es genutzt wird.  Die Karte ist hier ebenso inkludiert in den Gebühren.

Konto:
Kontoführung:
Gemeinschaftskonto:
Bedingungen:
Kontorahmen:
IBAN:
Einlagensicherung:
DADAT Gehaltskonto
DADAT Gehaltskonto
42,00 € p.a. bei monatlichen Eingängen (Gehalt, Lohn, Pension über 1.000 €)
Ja
1.000 €/Monat von einer bezugsauszahlenden Stelle (Gehalt, Lohn, Pension)
Auf Anfrage, je nach Bonität
AT
AT
Bank99 einfach
Bank99 einfach
48,00 € p.a.
Ja
-
Ja
AT
AT

Zinsen

Auf der Suche nach Habenzinsen? Dann hat die bank99 ein nett gemeintes Angebot und verzinst Guthaben mit 0,01 %. Mehr gibt es auch bei den anderen Bankinstituten nicht, ganz im Gegegenteil! Die meisten halten es mit dem Habenzins wie die DADAT – nichts gibt es zu holen!

Bei den Sollzinsen greift die bank99 beim einfach Konto ordentlich in die Tasche ihrer Kundinnen und Kunden! Stolze 12,00 % Sollzinsen werden verrechnet, fällt man ins Minus. Etwas eigenartig mutet da an, dass die bank99 bei Kontoeröffnung nach erfolgreicher Bonitätsabfrage sofort 1.000 Euro als Überziehungsrahmen gewährt. „Einkaufsreserve“ wird das bei der bank99 genannt. 

Die DADAT hält sich bei den Sollzinsen vergleichsweise zurück. Nur ca. die Hälfte zahlt man bei der DADAT, genau sind es 6,90 %.

Habenzinsen:
Sollzinsen:
DADAT Gehaltskonto
0,00%
6,375 %
Bank99 einfach
0,01 % p.a.
12,00 % p.a. Überziehungszinsen: 16,50 % p.a.

Karten und Bargeld

Die DADAT und auch die bank99 haben ins Kontopaket eine kostenlose Debit Mastercard geschnürt. Schwarz oder weiß ist die Karte bei der DADAT, bei der bank99 ist sie im einfachen grau gehalten. Bei den Kartenlimits halten sich beide an die üblichen Spielregeln. 

Schalterleistungen lassen sich die bank99 und auch die DADAT  gut bezahlen. Wird Bargeld behoben oder eingezahlt oder braucht man Hilfe beim Tätigen einer Überweisung kostet das je Auftrag 3,00 Euro. 

Bei den Selbstbedinungsgeräten im Foyer ist eine Transaktion beim  bank99 einfach Konto (Bargeldbehebung, Einzahlung oder Überweisung) kostenlos. Jede weitere kostet 0,25 Euro.

Ist eine Kreditkarte gewünscht, ist die bank99 mit dem einfach Konto nicht die richtige Wahl. Diese gibt es erst ab dem nächsten Kontomodell, dem praktisch Konto. Die DADAT bietet um 12,00 Euro im ersten Jahr (danach 19,20 Euro) eine Visa Kreditkarte an. 

Debitkarte:
Kosten Debitkarte:
Limits:
Bargeldbehebung außerhalb EURO-Zone:
Kartenzahlung außerhalb EURO-Zone:
Partnerkarte Kosten:
Ausgeber der Kreditkarte:
Kreditkarte Kosten:
Kreditkarten Limit:
Partner Kreditkarte Kosten:
Kreditkarte GOLD:
Kreditkarte GOLD Limit:
DADAT Gehaltskonto
Mastercard Debitkarte
0,00 € p.a.
400 € pro Tag, Bankomatkassen 1.100 €/Woche, gesamt 3.900 €/Woche BarTAN (abheben ohne Bankomatkarte)
2,45 € + 0,75 %
1,09 € + 0,75 %
11,90 €/Jahr
CardComplete
12,00 € im ersten Jahr, danach 19,20 € p.a. bei Eingang von mehr als 1.000 €/Monat aus
2000
19,20 €/Jahr
36 € p.a. im 1. Jahr 69,60 € p.a. danach
3000
Bank99 einfach
Mastercard Debitkarte
inkludiert
400 € pro Tag, Bankomatkassen 1.100 €/Woche, gesamt 3.900 €/Woche BarTAN (abheben ohne Bankomatkarte) Limitänderung über eBanking jederzeit möglich max. 9.800 € Bargeld/Tag, Bankomatkassen max. 9.80
1,82 € + 0,75 %
1,09 € + 0,75 %
24,00 € p.a.
-
nicht möglich
-
-
Bargeldeinzahlung:
Bargeldbehebung:
DADAT Gehaltskonto
Bankhaus Schelhammer & Schattera, Stephansplatz Automaten Kassa: 3 €, Automat: 0,50 €
0 € mit Bankomatkarte 3 € beim Bankhaus Schelhammer & Schattera, nähe Stephansplatz
Bank99 einfach
3,00 €
1 Transaktion pro Monat kostenlos, danach je Transaktion 0,25 €

Apple Pay, Google Pay, Android Pay

Gleiches Service bei der DADAT und bei der bank99. Beide unterstützen Zahlungen mit Apple oder Android Pay!

Apple Pay:
Google Pay:
Android Pay:
DADAT Gehaltskonto
Ja
Nein
Ja
Bank99 einfach
Ja
Nein
Ja

Banking

Auch da gibt es keine Beschwerden unsererseits. Alles vorhanden, bei der DADAT wie auch bei der bank99! Das Online Banking funktioniert über den Webbrowser und über die Smartphone App. Features, wie QR Code Überweisungen oder der Finanzmanager sind bei beiden Banken aktiv.

Browser Banking:
Smartphone App:
Push Notification:
QR Code Überweisungen:
Überweisungen Kontakte:
Überweisungen Vorlagen:
Finanzmanager inkl. Statistiken:
DADAT Gehaltskonto
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Bank99 einfach
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja
Ja

News

Hello Bank Österreich wird zur easybank!

Das war es nun also mit dem Geschäft der Hello Bank Österreich. Die französische BNP Paribas verkauft die Salzburger Hello Bank an die börsennotierte BAWAG P.S.K. und die wiederum wird das Angebot in ihre Direktbankenmarke easybank integrieren. Vor allem geht es der BAWAG P.S.K. um die Brokerage Kunden, denn hier ist die BAWAG P.S.K. nicht

Weiterlesen »
Deutsche Bank sponsert österreichischen Fußballklub

Nein, es geht dieses Mal nicht um die DKB, die in den 00er Jahren für das Kärntner Wörthersee Stadion zahlen mussten bzw. durften (siehe z. B. DiePresse.at). Es geht dieses Mal um ein echtes Sponsoring, das sich auf den Dressen zeigt. Es geht um N26 und den SK Rapid Wien. Die Partnerschaft wurde heute präsentiert

Weiterlesen »
Bank99 übernimmt ING Kunden!

Tatsächlich! Die Bank99 übernimmt die verbliebenen ING Kunden zur Gänze, so findet man es in einer Aussendung. Mit übernommen werden auch alle MitarbeiterInnen. Die bank99 bietet den Kunden der ING Österreich und auch den dortigen MitarbeiterInnen an, zur bank99 zu wechseln. Was zu Beginn noch wie eine Übernahme klang, dürfte jetzt „nur noch“ ein Referal

Weiterlesen »

Service und Kontakt

Die beiden österreichischen Direktbanken zeigen sich transparent und kundennah. Braucht man Hilfe oder hat man ein sonstiges Anliegen, liegen Kontaktmöglichkeiten via Telefon, Email oder postalisch vor. 

Name:
Straße:
PLZ:
Ort:
Land:
Telefon:
E-Mail:
Web:
Sperrhotline Debitkarte:
Sperrhotline Kreditkarte:
DADAT Gehaltskonto
DADAT ist eine Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG>
Franz-Josef-Straße 22
5020
Salzburg
Österreich
050 - 33 66 99
office@dad.at
https://www.dad.at/
01/204 8800
01/71111-770
Bank99 einfach
bank99 AG>
Rochusplatz 1
1030
Wien
Österreich
0800 099 099
info@bank99.at
https://bank99.at/
01 204 8800
01 711 11 770

Eröffnung

Das Eröffungsprozedere bei der DADAT dauert ca. 10 Minuten, so der Anbieter selbst. Um den Prozess zu starten, einfach auf der Webseite auf Konto eröffnen klicken, danach die persönlichen Daten eingeben und die richtige Auswahl des Kontos bzw. die Farbe der Bankomatkarte treffen. Für die Identitätsüberprüfung einen Reisepass oder einen Personalausweis bereit halten, dieser wird für das Video-Identverfahren benötigt. Nach Abschluss erhält man eine Email zum Bestätigen und das Konto ist bereit! Karte und PIN werden über den Postweg einige Tage später getrennt zugestellt.

Die bank99 als Teil der BAWAG P.S.K., bietet neben dem Video-Identverfahren für die Legitimierung, die Identitätsüberprüfung auch in einer der Postfilialen an. Je nach Wunsch wird das bei der Eröffnung über die Webseite festgelegt. Die Online Legitimierung erfolgt wie üblich. Ausweis bereithalten, danach mit zugesendeten smsTAN bestätigen, das erhaltene Email nochmals genau durchlesen und danach signieren. Fertig!

Bonitätsabfrage:
Antragstellung:
Legitimationsverfahren:
DADAT Gehaltskonto
Ja
Nur Online
VideoIdent (Sofort)
Bank99 einfach
Ja
Online, Filiale
Filiale, Video-Ident

Kontowechselservice

Das automatische Kontowechselservice bei der DADAT hatte im Test mit dem Safari-Browser so seine Tücken, darum der Tipp für Apple User, gleich Google Chrome verwenden. Ansonsten alles super und für die Neukundin bzw. Kunden fällt kaum Arbeit an. Das Datum für die Schließung des alten Kontos kann frei gewählt werden!

Um das Konto zur bank99 zu wechseln ist der Weg in eine der Filialen notwendig. Dort wird gemeinsam mit einem Mitarbeiter das Formular ausgefüllt. Die Zahlungspartner werden daraufhin von der bank99 über die neue Bankverbindung informiert. Wann das alte Konto geschlossen wird, entscheidet die Kundin bzw. der Kunde. 

Kontowechselservice:
DADAT Gehaltskonto
Ja, automatisch
Bank99 einfach
Ja

Einlagensicherung

DADAT

Als österreichische Bank greif die österreichische Einlagensicherung. Was die DADAT selbst genau dazu schreibt:

Die Einlagensicherung und die Anlegerentschädigung sind in Österreich im Bundesgesetz über die Einlagensicherung und Anlegerentschädigung bei Kreditinstituten (Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz – ESAEG) geregelt. Bei diesen Bestimmungen handelt es sich um die Umsetzung von entsprechenden Richtlinien der EU in innerstaatliches Recht.

Jedes Kreditinstitut mit Sitz in Österreich, das Kundeneinlagen entgegennehmen oder sicherungspflichtige Wertpapierdienstleistungen erbringen möchte, muss einer Sicherungseinrichtungen angehören, andernfalls erlischt seine Konzession zur Entgegennahme von Einlagen und Erbringung sicherungspflichtiger Wertpapierdienstleistungen.

In Erfüllung ihrer gesetzlichen Verpflichtung ist die Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Mitglied der gesetzlichen Sicherungseinrichtung der Einlagensicherung AUSTRIA Gesellschaft m.b.H.

Einlagen sind pro Einleger mit einem Höchstbetrag von EUR 100.000,- gesichert; in Ausnahmenfällen bis zu EUR 500.000,- (§ 12 ESAEG).

Die Bezeichnung „DADAT“ ist eine Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera Aktiengesellschaft. Kunden der DADAT sind somit Kunden der Bankhaus Schelhammer & Schattera Aktiengesellschaft. Einlagen bei der DADAT sind damit Einlagen bei der Bankhaus Schelhammer & Schattera Aktiengesellschaft. Hat der Kunde Einlagen über den Direktbankbereich DADAT und sonstige Einlagen bei der Bankhaus Schelhammer & Schattera Aktiengesellschaft, so werden diese im Rahmen der Einlagensicherung zusammengerechnet. Der oben angeführte Höchstbetrag der Einlagensicherung gilt daher nur einmal für sämtliche Einlagen.

Informationsbogen zur Einlagensicherung und Anlegerentschädigung DADAT41 (PDF, 115.00 KB)

 

 

bank99

Die bank99 beantwortet die Frage nach der Einlagensicherung ganz leger folgendermaßen (ein Auszug):

Wenn die Bank dein Geld auf ein Konto legt oder es zum Sparen aufbewahrt, muss sie deine Spareinlage auch absichern. Dafür ist sie Mitglied bei einer sogenannten Sicherungseinrichtung. In Österreich ist das für die meisten Banken die Einlagensicherung AUSTRIA Ges.m.b.H.  

Es kann sein, dass eine Bank zahlungsunfähig wird. Dann bekommen die Kunden von der Einlagensicherung ihre gedeckten Einlagen zurück. Die gedeckte Einlagen sind alle Konten oder Sparbücher mit einem Guthaben. Nur Wertpapierdepots gehören nicht dazu. 

Dein Geld bekommst du innerhalb von 7 Arbeitstagen. Allerdings gilt das nur bei gedeckten Einlagen bis zu € 100.000. Wenn du also mehr Geld auf deinem Konto hast, dann ist alles über dieser Grenze nicht abgesichert. Diesen Teil deines Geldes bekommst du dann im Versicherungsfall nicht wieder.

 

Über den Anbieter

Beim Vergleich DADAT vs. bank99 trifft Salzburg auf Wien. Die DADAT hat ihren Sitz in Salzburg, während die bank99 auf die Bundeshauptstadt setzt. 

Die DADAT ist seit März 2017 in dieser Form am Markt und ist die Dirketbankmarke des Bankhauses Schelhammer und Schattara, das wiederum an die GRAWE angebunden ist. Neben dem Bankgeschäft ist die DADAT auch ein günstiger Partner in Sachen Trading, Kredite, oder Versicherungsleistungen.

Die bank99 gibt es erst seit Markteinführung April 2020 und wird über die Postfilialen repräsentiert. Eine tolle Infrastruktur für eine junge Bank! Eine echte österreichische Bank, die als Partner auf die, ebenfalls österreichische, GRAWE setzt. Konsumkredite werden vergeben und auch Versicherungen können abgeschlossen werden. Was der bank99 fehlt, ist das Brokerage. 

Konsumkredit:
Immobilienkredit:
Wertpapierdepot:
Sparkonto:
Versicherungen:
DADAT Gehaltskonto
Ja
Ja, Bank Burgenland
Ja
Ja
Tw. über GRAWE
Bank99 einfach
Ja
Nein
Nein
Ja
Ja

Test & Erfahrungsberichte

Hier ein Überblick zu den Tests der beiden Girokonten und den dazugehörigen Erfahrungsberichten.

DADAT

Testbericht
3.9 /5
Erfahrungsberichte
(27 Erfahrungsberichte)
3.3 /5 (27 Erfahrungsberichte)

bank99

Testbericht
3.9 /5
Erfahrungsberichte
(6 Erfahrungsberichte)
3.5 /5 (6 Erfahrungsberichte)

Fazit

Zwei waschechte Österreicher im direkten Vergleich! Der größte Unterschied liegt in den Kontoführungsgebühren bzw. an der Bedingung des Gehaltseingangs.

Die DADAT verlangt 42,00 Euro übers Jahr, die bank99 verlangt 48,00 Euro übers Jahr. Bei beiden Banken ist die Debit Mastercard inkludiert in den Gebühren. Weitere Service sind dann kostenpflichtig, so bezahlt man bei der bank99 z.B. für Transaktionen am Schalter 3,00 Euro. Des Weiteren hat man mit dem bank99 einfach Konto keine Chance auf eine Kreditkarte, diese gibt es erst ab dem praktisch Konto.

Kann man den geforderten DADAT Mindesteingang von 1.000 Euro nicht leisten, wird das DADAT Konto nochmals teurer. 50,40 Euro sind es dann an Jahreskosten plus 11,90 Euro für die Debitkarte.. Auch eine Visa Kreditkarte kann beantragt werden, diese kostet im ersten Jahr nur 12,00 Euro, danach 19,20 Euro. 

Andreas von Gratis-Konto.at

Ich bins, Andreas! Der Gründer und der Kopf von Gratis-Konto.at – die Website wurde 2008 gestartet mit dem Ziel den hier in Österreich lebenden Menschen eine Übersicht zu bieten von kostenlosen und kostengünstigen Girokonten. Nach und nach wurde das Angebot erweitert um die Themen Zahlungsverkehr. Dazu gehören zum Beispiel das Thema Kreditkarte bzw. Zahlungskarten allgemein sowie mobile Zahlungssysteme wie Apple Pay oder Google Pay. 

Im Regelfall versuche ich natürlich die zahlreichen Konten, Karten & Co persönlich zu testen und berichte daher aus dem Maschinenraum der Konten & Karten.

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Girokonten

  • 0 € Kontogebühr
  • 10 € einmalig Plastik-Debitkarte
  • Amazon Prime Cashback Möglichkeit für 6 bzw. 12 Monate
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • DE-IBAN
  • Nachhaltiges Konto
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Debitkarte
  • Apple & Google Pay
  • Solarisbank
  • Keine Bedingungen
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Kreditkarte
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • Kein Mindestsaldo
  •  DE-IBAN
  • Noch mehr Vorteile ab Eingang von > 700 €