Number26 zieht Reißleine und kündigt hunderte Kunden!

Das Fintech-Startup aus Berlin, welches von 2 Österreichern gegründet wurde, sorgt für negative Schlagzeilen, denn nachdem das Unternehmen die letzten Monate zehntausende Neukunden bekommt hat, ziehen sie jetzt die erste Reißleine und schmeißen hunderte Kunden wieder raus. Diese Kunden wurden bereits benachrichtigt und ihnen erklärt, dass sie nur noch bis August 2016 bei Number26 Kunde sein werden und danach die Kundenbeziehung gelöst wird. Ob auch Österreicher von den Kündigungen betroffen sind ist nicht bekannt. Was aber bekannt ist, dass es nicht nur deutsche Kunden getroffen hat, sondern auch Kunden außerhalb Deutschlands.

Das ist natürlich für viele gleich einmal ein Schock, wenn die Bank von sich aus die Beziehung kündigt und noch viel schlimmer ist die Tatsache, dass niemand den Grund bzw. die Gründe für die Kündigung des Kontos weiß. Number26 gibt gegenüber den Kunden keine Gründe an und auf Nachfrage bei Number26 gibt es keine Antwort bzw. nur den Verweis auf die gestrige Stellungnahme, welche nicht mehr verrät:

„Jeder Kontoanbieter hat im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen die Möglichkeit Kunden zu kündigen. Auch wir müssen von Zeit zu Zeit Kontoverbindungen auflösen. Die aktuellen ordentlichen Kündigungen betreffen wenige Hundert Konten. Im Verhältnis zu unserem Wachstum ist die Anzahl der Kontokündigungen unwesentlich. Grundsätzlich bedauern wir jede ausgesprochene Kündigung. Jede Kündigung hat einen Grund. Die individuellen Gründe können wir allerdings aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht kommentieren.“

Jetzt herrscht natürlich eine gewisse Panik bei den bestehenden Kunden von Number26, denn was ist, wenn man der Nächste ist, dem das Konto gekündigt wird? Als Hauptkonto fällt Number26 damit wohl weg insbesondere dadurch auch, dass es noch weitere Probleme gibt, wenn ein Österreicher die Number26 Konto und Karten im Einsatz hat.

Die Empfehlung für bestehende Number26 Kunden kann daher nur lauten aufmerksam zu sein und nicht alles auf eine Konto, äh, Karte zu setzen. Das junge Unternehmen muss sich erst das Vertrauen verdienen und mit Aktionen wie diesen ist das Vertrauen der Kunden zurecht angekratzt.

Wer auf der Suche nach einem ähnlichen Konto ist, dem sei das Angebot der DKB zu empfehlen. Hier erhalten Sie ein kostenloses Girokonto inklusive Bankomat- und Kreditkarte (echte Kreditkarte von Visa und keine Debit-Kreditkarte, welche sofort auf das Girokonto bucht so wie bei Number26).

 

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage:

Jetzt das erste Kommentar bzw. die erste Frage hinterlassen!