Zinseinkünfte aus dem Ausland – wie dem Finanzamt melden?

Hätte da noch eine Frage bezüglich DKB Cash Konto. Wenn ich das deutsche Konto als Österreicher verwende, dann fallen doch ausländische Zinseinkünfte an, und die muss ich dann zusätzlich bei der jährlichen Jahresveranlagung in Österreich angeben, oder? Ansonsten bekommt man unliebsame Post von der Finanzverwaltung in Österreich? Korrekt?Schöne GrüßeAlexanderAntwort von Admin:@Alexander: Ja, das ist korrekt (mehr gibts z. B. hier: http://www.bankkonditionen.at/news/index.php/auslandische-zinsen-dkb-advanzia-wie-versteuern/680/). Als braver Staatsbürger muss man dies anführen, es gibt jedoch auch eine Freigrenze bis zu dem nicht gemeldet werden muss. Wenn ich mich aber nicht recht irre, gibt es eine “Freigrenze” von 22 Euro pro Jahr (Punkt 18 des Formulars E2). Bei der aktuellen Zins-Höhe ist das ja nicht so schnell zu erreichen Um es genau wissen zu wollen, ans Finanzamt oder Steuerberater seiner Wahl wenden.

Kategorie: Zinsen im Ausland

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Advertorial: Interessantes Girokonto

  • Keine Kontoführungs­gebühren ab 700 Euro Geldeingang (Dauerauftrag genügt)
  • Kostenlose Visa Debitkarte
  • Google Pay und Apple Pay
  • Rasche Kontoeröffnung