DKB führt 2019 Apple Pay und Google Pay ein

Die DKB hat die Zahlen für ihr abgelaufenes Geschäftsjahr vorgestellt und dabei vorgestellt, dass sie 2018 über 300 Millionen verdient haben und nun über 4 Millionen Kunden haben. Das Ganze findet sich in diesem Video:

Google Pay und Apple Pay kommen

Ganz spannend ist, dass der Vorstand definitiv festhält, dass die DKB Google Pay und Apple einführen wird. Die bestehenden DKB Kunden werden sich freuen, denn die DKB ist ein beliebtes Konto in Deutschland und Österreich, doch Alternativen wie Comdirect oder N26 haben bereits jetzt Google Pay und Apple Pay in ihrem Angebot – auch für uns Österreicher. Nun also hoffentlich auch bald die DKB.

Crowdfunding und Social Bond für Privatkunden kommen

Nicht nur Bezahlen mit dem Smartphone wird von der DKB eingeführt, sondern auch Crowdfundingmöglichkeiten werden für Endkunden eingeführt. Klingt spannend! Letztes Jahr wurde auch ein Social-Bond, also eine Anleihe aufgelegt, die in soziale Projekte investiert. Dies aber nur für institutionelle Anleger. Das wird sich 2019 ändern, denn hier wird es auch einen Social Bond geben, der für Privatkunden ebenso zu zeichnen sein wird.

Die DKB ist mit ihrem gratis Konto „DKB Cash“ auch in Österreich am Markt vertreten und hat bereits über 30.000 Konten in Österreich. Das Konto der DKB kommt mit 0 Euro Kontoführungsgebühr und keine Bedingungen in Hinblick auf Mindesteingang oder Mindestsaldo. Die DKB belohnt die Kunden mit einem Eingang von 700 Euro (egal ob Eigenüberweisung, Gehalt, …) mit dem Status „Aktivkunde“. Auch Neukunden zählen die ersten 12 Monate als Aktivkunde und mit diesem Status profitieren DKB Kunden von noch mehr Vorteilen des Kontos. Was das Konto alles kann, ist hier zum Nachlesen.

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage: