NAGA Konto

NAGA Konto

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Online Broker NAGA bietet auch ein kostenloses Girokonto an, jedoch NOCH nicht in Österreich verfügbar
  • kostenlose Debit Mastercard inklusive
  • 25,00 Euro Mindestguthaben notwendig
  • Bargeldbehebung 0,50 % + 2,30 Euro

Die Fakten zum Konto im Überblick:

Kontoführungsgebühr:keine
Bedingungen:Mindestguthaben 25,00 Euro
Karten:kostenlose Debit Mastercard
Mobile Payment Zahlungssysteme:nicht möglich

Inhaltsverzeichnis

Info

NAGA schlägt neue Wege ein und bietet das Verrechnungskonto für das Wertpapierdepot nun auch als normales Girokonto an! Einen Namen gemacht hat sich das FinTech Unternehmen im Brokerage Bereich, denn seit 2015 bietet NAGA Finanztechnologien für Trading Tools an. Aktuell spricht NAGA selbst von 500.000 Nutzerinnen und Nutzern und mit dem Angebot, nun auch ein Konto für die tägliche Zahlungsabwicklung anzubieten, geht NAGA einen Schritt weiter. 

Das Konto sollte in erster Linie als Schnittstelle für das von NAGA angebotene Brokerage sein., aber eben auch als selbstständiges Konto funktionieren. Mit der Debit Mastercard sollte einfaches Ein- und Auszahlen gelingen bzw. der Transfer zwischen dem Konto und dem persönlichen Wallet blitzschnell von statten gehen. 

Doch bei aller Neugierde auf das Angebot vorweg: Als Österreicherin oder Österreicher ist Geduld gefragt, denn wann das Konto auch für uns verfügbar sein wird, ist unbekannt!

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • kostenloses Konto und Brokerage von einem Anbieter
  • kostenlose Debit Mastercard

Nachteile

  • undurchsichtige Firmenstruktur
  • Gebühren bei Bargeldbehebungen auch in Euro Zone
  • nicht in Österreich möglich

Gebühren

NAGA Konto

Das Konto von NAGA wird kostenlos angeboten und daran ist nur eine kleine Bedingung geknüpft. NAGA möchte ein Mindestguthaben von 25,00 Euro am Konto wissen, damit das Konto kostenlos verwaltet wird. 

Kosten verursachen bei Ein- bzw. Auszahlungen beim NAGA Konto. SEPA Überweisungen bei Käufen innerhalb der EU sind kostenlos, darüber hinaus werden Gebühren in der Höhe von 0,65 Euro plus 0,9 % des Betrages eingehoben.

Kommt es zu IBAN SEPA Eingangszahlungen sind es ebenfalls 0,65 Euro, bei Ausgangszahlungen 3,75 Euro plus 0,35 % pro Transaktion. 

Gebühren

Konto: NAGA
Kontoführung: 0,00 € p.a. SEPA-Einzahlung: 0,65 € SEPA-Auszahlung: 3,75 € + 0,35 %
Gemeinschaftskonto: Nein
Bedingungen: -
Kontorahmen: Nein

Zinsen

Das Konto wird in Form eines reinen Guthabenkontos angeboten. Zinsen gibt es für dieses Guthaben, wie bei den meisten Anbietern derzeit, keine. Die Frage nach den Sollzinsen beantwortet sich von selbst, keine Überziehungsmöglichkeit – keine Sollzinsen!

Zinsen

Habenzinsen: 0,00%
Sollzinsen: -

Karten und Bargeld

Auch beim NAGA Konto wird eine kostenlose Debit Masterkarte inkludiert angeboten. Die Karte ist dabei völlig kostenlos, d.h. keine Aktivierungs- oder monatliche Kartengebühr. Wobei im Kleingedruckten zu lesen ist, dass für die Beantragung der Karte und des IBANs zusätzliche Gebühren anfallen können. Wir fragen uns, na, wie nun? Gebühren ja oder nein? 

Kostenpflichtig sind Barabhebungen mit der Karte am Bankomaten, auch im Euro Raum. Pro Transaktion werden 0,50 % plus 2,30 Euro. Das tägliche Limit beträgt maximal 750 Euro. 

Außerhalb der Euro Zone wird es nochmals teurer. Bis zu einem Betrag von 250 Euro bezahlt man 1,00 % plus 2,85 Euro, darüber plus 4,05 Euro. 

Karten

Debitkarte: Mastercard Debitkarte
Kosten Debitkarte: Gratis
Limits: Tägliche Limits: - Zahlungen: bis zu 3.000 € - Abhebung am Geldautomaten: 3 x 750 €
Bargeldbehebung außerhalb EURO-Zone: 1,00% plus EUR 2,85 bis 250 € sonst 1,00 % plus 4,05 € plus Devisengebühr von 3,90 %
Kartenzahlung außerhalb EURO-Zone: 3,90%
Partnerkarte Kosten: -
  
Ausgeber der Kreditkarte: -
Kreditkarte Kosten: -
Kreditkarten Limit: -
Partner Kreditkarte Kosten: -
Kreditkarte GOLD: -
Kreditkarte GOLD Limit: -

Bargeld

Bargeldeinzahlung: Nicht möglich
Bargeldbehebung: 0,50% plus EUR 2,30

Apple Pay, Google Pay, Android Pay

Apple Pay oder Google Pay sind nicht möglich. Diese Service wird von NAGA nicht unterstützt. 

Mobile Zahlungssysteme

Apple Pay: Nein
Google Pay: Nein
Android Pay: Nein

Banking

Wie so oft bei jungen FinTech Finanzunternehmen wird das Online Banking nur mehr per Smartphone App angeboten. Ein Vorteil für alle, die generell gerne Dinge am Handy abwickeln. Ein eine Webbrowser Version wird oft als übersichtlicher und genauer empfunden und könnte so manch einer Kundin, bzw. Kunden, fehlen. 

 

Banking

Browser Banking: Nein
Smartphone App: Ja
Push Notification: Ja
QR Code Überweisungen: Nein
Überweisungen Kontakte: Ja
Überweisungen Vorlagen: Nein
Finanzmanager inkl. Statistiken: Nein

News

Bank Direkt erhöht auf 1.500 € Mindesteingang

Die Direktbanken-Marke der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die Bank Direkt (vormals bankdirekt.at) hat nun den Mindesteingang für ihr gratis Girokonto erhöht. Galt bislang für Neukunden ein Mindesteingang von 1.000 Euro aus einer bezugsauszahlenden Stelle (Lohn, Gehalt oder Pension), so gilt nun ein Mindesteingang von 1.500 Euro im Monat. Wer diesen Mindesteingang nicht erreicht, den trifft die volle

Weiterlesen »
N26 führt 10 € Einmalgebühr für Karten ein

Da hat sich N26 etwas von Revolut abgeschaut, nämlich eine Gebühr zu verlangen, wenn eine physische Karte benötigt wird für das Standardkonto „N26 Girokonto“ welches 0,00 Euro an Kontoführung kostet. Jene Kunden die dieses Konto haben und hier auch eine physische Karte haben möchten wie die Mastercard Debitkarte oder eine Maestro Karte, die müssen dafür

Weiterlesen »
2 % Cashback bei deutschen Visa Karten

Es gibt sie wieder, die 2 % Cashback Aktion mit deutschen Visa Karten, gleich ob Debitkarte oder Masterkarte! Jetzt anmelden und bis 06.04.2021 vier Wochen lang mit Visa zahlen – nebenan oder online. Auf jede Zahlung mit der Visa Karte (oder mit Apple Pay oder Google Pay und dahinter liegt die Visa Karte) bis 25 € bekommen Sie 2 %

Weiterlesen »

Test und Erfahrungsberichte

Auf Gratis-Konto.at wurde das Konto getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Service und Kontakt

Kontakt mit NAGA aufzunehmen funktioniert per Telefon, Email, postalisch oder über den Live-Chat auf der Webseite. Genauere Informationen liefert die nebenstehende Tabelle.

Service und Kontakt

Name: NAGA
Straße: Ariadnis 7, Moutayiaka
PLZ: 4531
Ort: Limassol
Land: Zypern
Telefon: 0049 32 221096649
E-Mail: [email protected]
Web: https://naga.com/
Sperrhotline Debitkarte: 0044 20 3824 1969
Sperrhotline Kreditkarte: -
Filiale: Nein
Erreichbar: Montag bis Freitag von 09:00 – 20:00 Uhr

Eröffnung

1. Auf der Website den Kontoeröffnungsprozess startenPersönliche Daten erfassen und die Angaben bestätigen. Eine Bonitätsabfrage wird nicht durchgeführt. ACHTUNG: ganz zu Beginn (unter dem Eingabefeld für die Telefonnummer) entscheidet man sich bei welcher Niederlassung man Kunde/Kundin, werden möchte, Seychellen oder Zypern! Die strengen europäischen Regeln (Sicherheit und Einlagensicherung) gelten nur für Zypern!
2. Girokonto wird eröffnetFür die Eröffnung ist noch ein Video-Identverfahren notwendig, um die Identität der Antragstellerin, bzw. Antragsteller, zu klären. Dafür ist ein Ausweisdokument erforderlich 
3. Bestätigung der Daten, Zugangsdaten werden versandtDie Anmeldung sollte innerhalb 10 Minuten gelingen

Eröffnung

Bonitätsabfrage: Nein
Antragstellung: Online
Legitimationsverfahren: VideoIdent

Kontowechselservice

Es gibt kein Kontowechselservice bei NAGA 

Kontowechselservice

Wechselservice: Nein

Einlagensicherung

Bei der Einlagensicherung wird es etwas kompliziert, da NAGA, eigentlich ein deutsches Unternehmen, mit der Niederlassung in Zypern und auf den Seychellen auf zwei Hochzeiten tanzt. Auf der Webseite gibt es dazu folgendes zu lesen:

NAGA Markets ist von der Cyprus Securities and Exchange Commission (Lizenznummer 204/13), der Aufsichts- und Regulierungsbehörde für Wertpapierdienstleistungsunternehmen in Zypern, zugelassen und reguliert. Die CySEC ist Mitglied der European Securities and Markets Authority (ESMA). NAGA Markets verfügt über eine grenzüberschreitende CySEC-Lizenz, die die Erbringung von Anlage- und Zusatzdienstleistungen genehmigt.

Wir stellen sicher, dass wir die EU- und lokalen Vorschriften wie die Richtlinie über europäische Märkte für Finanzinstrumente II („MiFID II“), die Verordnung über Märkte für Finanzinstrumente („MiFIR“) und das zypriotische Gesetz über Wertpapierdienstleistungen und -aktivitäten und regulierte Märkte von 2017 (Law87(I)/2017) einhalten.

NAGA Markets ist Mitglied dem Investor Kompensations-Fund (Anlegerentschädigungsfond), dessen Ziel es ist, alle Ansprüche von abgesicherten Kunden gegen Mitglieder des Fonds zu sichern und die abgesicherten Kunden für alle Ansprüche zu entschädigen, die sich aus einer Fehlfunktion eines Mitglieds des Fonds bei der Erfüllung seiner Verpflichtungen ergeben, unabhängig davon, ob diese Verpflichtung sich aus der Gesetzgebung, dem Kundenvertrag oder aus Fehlverhalten des Mitglieds des Fonds ergibt.

Bilder und Video

Leider gibt es noch keinen visuellen Einblick in das Online Banking von NAGA und auch kein Vorstellungsvideo.

 

Über den Anbieter

Insider kennen NAGA als FinTech Broker, denn Brokerage ist das Kerngeschäft des deutschen Unternehmens. Nun versucht NAGA auch das Konto in den Fokus zu rücken und ein neues Geschäftsfeld für sich zu gewinnen. Das wars dann aber auch schon. Braucht man einen Kredit oder einen Versicherungsschutz, kann NAGA nicht weiterhelfen.  

Produkte

Konsumkredit: Nein
Immobilienkredit: Nein
Wertpapierdepot: Ja
Sparkonto: Ja
Versicherungen: Nein

Fazit

Ein bisschen verkrampft wirkt das Kontoangebot von NAGA. Ein gratis Konto ist schon längst kein großer Clou mehr und auch nicht die kostenlose Debit Mastercard. Ansonsten sind die Gebühren, nennen wir es durchschnittlich. Der Mindestbestand von 25,00 Euro ist etwas sonderbar, tut aber natürlich nicht weiter weh. 

NAGA möchte mit dem Konto durchstarten, ist aber für uns Österreicherinnen und Österreicher bis dato noch nicht verfügbar. Ein verschmerzbarer Zustand, sollte das Angebot nicht noch etwas aufgehübscht werden! 

Alternativen

Alternativen zum Konto? Da gibt es so einige. Beliebte Konten sind:

Das DKB Konto aus Deutschland, kostenlos in der Kontoführung und einer echten Visa Kreditkarte inklusive Apple Pay und Google Pay. Gibt es einen monatlichen Eingang von 700 Euro und mehr, so gibt es weltweite Zahlungen und Bargeldbehebungen ohne Gebühr der DKB.

N26 ist eine Neobank aus Deutschland. Das Konto kommt mit einer Mastercard Debitkarte und unterstützt auch Apple Pay und Google Pay. Keine Mindesteinzahlung, keinen Mindesteingang. Einfach Konto beantragen und ausprobieren.

In Österreich ist das DADAT Gehalts- und Pensionskonto eines der wenigen kostenlosen Girokonten. Mindesteingang im Monat liegt bei 1.000 Euro von einer bezugsauszahlenden Stelle. Android Pay und Apple Pay werden ebenso unterstützt. Die DADAT Bank gehört zur GRAWE Bankengruppe und ist damit 100 % österreichisch.

Andreas von Gratis-Konto.at

Ich bins, Andreas! Der Gründer und der Kopf von Gratis-Konto.at – die Website wurde 2008 gestartet mit dem Ziel den hier in Österreich lebenden Menschen eine Übersicht zu bieten von kostenlosen und kostengünstigen Girokonten. Nach und nach wurde das Angebot erweitert um die Themen Zahlungsverkehr. Dazu gehören zum Beispiel das Thema Kreditkarte bzw. Zahlungskarten allgemein sowie mobile Zahlungssysteme wie Apple Pay oder Google Pay. 

Im Regelfall versuche ich natürlich die zahlreichen Konten, Karten & Co persönlich zu testen und berichte daher aus dem Maschinenraum der Konten & Karten.

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx
()
x

Advertorial: Interessante Girokonten

  • 0 € Kontogebühr
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • Kein Mindestsaldo
  • In 8 Minuten beantragt
  • DE-IBAN
  • 0 € Kontogebühr
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • Kein Mindestsaldo
  • 0 € Visa Kreditkarte
  • DE-IBAN
  • 0 € Kontogebühr
  • wenn > 1.000 € Eingang  bezugsauszahlenden Stelle
  • inklusive Mastercard Debitkarte
  • Apple und Google Pay