DKB Konto – kostenloses Girokonto für Österreich

DKB Konto – kostenloses Girokonto für Österreich

Das Wichtigste in Kürze

  • Gratis Kontoführung 
  • Gratis Bankomatkarte
  • Gratis Visa Karte
  • Apple Pay, Google Pay kompatibel
  • Kein Mindesteingang, Kein Mindestsaldo (ab 700 € Premiumvorteile für Aktivkunden)
  • Weltweit kostenlos bezahlen und kostenlos Bargeld beheben (Aktivkunden)
  • Online- & Smartphone Banking
  • Deutsche IBAN – Österreich kompatibel
  • Kein Kontowechselservice für Österreich
  • Dauer Kontoeröffnung ca. 10 Tage

Die Fakten zum Konto im Überblick:

Kontoführungsgebühr:keine
Bedingungen:nur für Aktivkunden: 700 Euro Mindesteingang/Monat
Karten:
  • kostenlose Bankomatkarte
  • kostenlose Kreditkarte
Mobile Payment Zahlungssysteme:Apple Pay, Google Pay

Inhaltsverzeichnis

Info

 

Das gratis DKB Konto – auch für Österreich! Wenn Sie auf der Suche nach einem kostenlosem Konto inklusive Online-Banking, Kreditkarte und Bankomatkarte, dann ist das Konto der führenden deutschen Direktbank DKB genau das richtige für Sie. Das Geniale dabei ist, dass dank der EU dieses Girokonto auch kostenlos in Österreich geführt werden kann ohne wesentliche Einschränkungen. Kein Mindesteingang, kein Mindest-Saldo ist notwendig um dieses kostenlose Konto zu bekommen. Das aber wohl Schönste bei diesem gratis Konto ist die gratis Visa Kreditkarte, welche weltweit verwendet werden kann.

Das Angebot der DKB mit ihrem gratis Konto „DKB Cash“ ist ein sehr attraktives Angebot und demnach hat auch die DKB die Qual der Wahl, denn sie nimmt nicht jeden Kunden und sucht sich daher ihre Kundschaften gut aus. Daher kann es immer wieder mal vorkommen, dass Kontoanträge abgelehnt werden. Wenn Sie nun ein Konto bei der DKB beantragen, so sollten Sie sich bewusst sein, dass es wie bei einem Flirt mit einer Frau ist. Zeigen Sie sich von der besten Seite, aber tragen Sie nicht zu dick auf, denn die DKB ist natürlich nicht auf der „Nudelsupp’n dahergschwommen“. Auf welche Punkte sollten Sie bei der Eröffnung besonders acht geben?

  • Was ist Ihr Job? Geben Sie nicht arbeitslos oder selbstständig an, denn hier schrillen bei Banken gleich die Alarmsignale.
  • Geben Sie Ihr wahres Einkommen an! Hier gilt, je mehr, desto besser! Selbst wenn Sie im Moment studieren oder bei den Kindern daheim sind, sollten Sie auch über ein Einkommen verfügen und dieses sollte im Monat wohl mindestens bei 500 oder noch besser bei 1.000 Euro liegen. Denken Sie beim Nettoeinkommen auch an Nebeneinkünfte wie an den 2. Job, Mieteinnahmen, etc.
  • Lügen Sie nicht bei den Angaben!
  • Stellen Sie sich gut dar. Zeigen Sie, was Sie haben, aber übertreiben Sie nicht, die Damen und Herren bei der DKB sind auch nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • kostenloses Konto ohne Bedingungen
  • gratis Bankomatkarte und Kreditkarte
  • weitere Vorteile für Aktivkunden wie z.B. weltweit kostenlose Bargeldbehebung

Nachteile

  • keine bekannt

Gebühren

Online-Konto DKB Cash Konto

Das Cash Konto der DKB kostet nichts. Keine Kontoführungsgebühr, auch ohne Bedingungen. Ein Mindesteingang von 700 Euro wird nur dann notwendig, wenn man Aktiv Kunde bleiben will, denn nach sechs Monaten ab Eröffnung erlischt dieser Status und somit auch alle Vorteile. Die DKB ist auch nicht wählerisch woher der Eingang kommt, d.h. es muss nicht zwingend ein Gehalt, Lohn oder eine Pension sein. Eine Überweisung von einem anderen Konto ist ausreichend. 

Die Vorteile Aktivkunde zu sein sind:

  • Weltweit gratis Geld mit der Visa Kreditkarte beheben (Passivkunden: 2,20 % Gebühr außerhalb der Euro-Zone)
  • Weltweit kostenlos mit Visa Kreditkarte bezahlen (Passivkunden: 2,20 % Gebühr außerhalb der Euro-Zone)
  • 6,65 % Sollzinsen (Passivkunden: 7,25 % Sollzinsen)
  • Notfallpaket und Kartenkasko (Passivkunden: müssen dafür bezahlen bei Interesse)
  • Online-, City-Cashback, DKB-Live
  • Konditionsvorteile bei anderen DKB Produkten

Online-Cashback, City-Cashback, DKB-Live

Für Aktivkunden gibt es die Möglichkeit des Online-, City-Cashback und von DKB-Live, wobei wohl nur Online-Cashback für uns Österreicher bestenfalls interessant ist. Eine mehr als nette Sache zuviel sollte sich der Aktivkunde jedoch nicht erwarten, denn oftmals ist der Partner lediglich der deutsche Shop, welcher nicht nach Österreich liefert. Wobei es für dieses Problem diverse Dienste wie Logoix und viele andere mehr gibt. Ähnliches gilt beim City-Cashback, denn auch dieses gilt nur für Geschäfte in Deutschland. In Österreich gibt es leider keine Kooperationspartner. DKB-Live wären Veranstaltungen wie Konzerte oder Sport-Veranstaltungen zu denen man als DKB-Kunde gratis Eintritt hätte. Aber auch hier wieder: Leider nur in Deutschland. Alle drei Möglichkeiten sind nur für Aktivkundinnen und Kunden aktiv.

[xyz-ics snippet="Kontogebuehren" konto="DKB"]

Zinsen

Für Guthaben am Konto gibt es 0,01 % an Zinsen. Rutscht man ins Soll, bezahlt man als Aktivkundin bzw. Kunde  Zinsen in der Höhe von 6,65 %, sonst sind es 7,25 %.

[xyz-ics snippet="Kontozinsen" konto="DKB"]

Karten und Bargeld

Zum DKB Cash Konto gibt es eine kostenlose Bankomatkarte und auch ein Visa Kreditkarte dazu. Mit der Visa Kreditkarte der DKB kann weltweit sicher mit einer PIN, Unterschrift oder kontaktlos mittels NFC bezahlt und kostenfrei Geld behoben werden. Ebenso kann auf die Visa Kreditkarte ein Guthaben überwiesen werden in der Höhe von bis zu 300.000 Euro.  Es gibt keinen Mindestsaldo oder das Muss eines Gehaltseingangs, damit dieses Konto der DKB kostenlos ist. Damit ist das DKB dank IBAN und BIC auch hervorragend als Zweitkonto für Österreicher zu verwenden.

Die beiden Karten der DKB. Eine Bankomatkarte (links) und eine Kreditkarte (rechts). Beide sind mit NFC ausgestattet und so ist bargeldlose Zahlung gar kein Problem mehr.Seit April bzw. Juni 2019 gibt es bei der DKB auch Google Pay und Apple Pay. Die Visa Kreditkarte kann in das jeweilige Wallet gelegt werden und zum Bezahlen in Geschäften verwendet werden. Ganz bequem mit dem Smartphone. Wie Google Pay und Apple Pay in Österreich bereits funktionieren, berichten die beiden dazugehörigen Artikel.

Bankomatkarte

Die Bankomatkarte ist eine Visa VPAY Karte, so wie sie in Österreich auch die BAWAG P.S.K. einsetzt. Diese ist natürlich bei herkömmlichen, normalen Bankomatterminals einsetzbar. Kartenzahlungen beim SPAR, Hofer, etc. funktionieren ohne weiteres und dank NFC natürlich auch kontaktlos. Der PIN kann leider nicht ausgesucht werden, er wird von der DKB zugeteilt und kann später auch nicht abgeändert werden.

Die Vorderseite der DKB Bankomatkarte. Rechts oben ist das VPAY Symbol, das Visa Gegenstück zu Maestro. Das NFC Symbol für das kontaktlose Bezahlen fehlt natürlich auch nicht.

So sieht die Rückseite der DKB VPAY Karte. Hier ist auch die Telefonnummer angeführt, wenn es Probleme mit der Karte gibt.

Die Behebung von Bargeld ist mit der DKB Bankomatkarte gar keine gute Idee! Der Grund liegt darin, dass es sich bei der DKB um ein deutsches Konto handelt und damit um eine deutsche Karte. Das Bankomatsystem in Deutschland funktioniert anders als in Österreich und daher kann in Österreich mit dieser Karte nur teuer Bargeld behoben werden. Was ist teuer? Kosten von mindestens 10 Euro bzw. 1 % der behobenen Summe fallen hier an, wenn mit der VPAY Bankomatkarte Bargeld in Österreich behoben wird! Wie kommt ein DKB Kunde dann zu Bargeld? Unüblich und im Normalfall sehr teuer, aber mit der DKB eine 0 Euro Lösung – Bargeldbehebung mit der Visa Kreditkarte!

Wie manche Leidgenossen berichten gibt es bei manchen österreichischen Bankomaten der Raiffeisenbanken eine Gebühr für Bargeldbehebungen mit ausländischen Karten. Das betrifft die DKB genauso. Mittlerweile betrifft eine Gebühr für ausländische Karten auch die Bankomaten der Volksbanken und Bank99. Bei der Behebung müsste ein Hinweis erscheinen, dass diese Behebung Gebühren verursacht, die vom Kunden zu tragen ist. Hier kann die Transaktion abgebrochen werden und ein anderer Bankomat gesucht werden. Mehr zur Bankomatgebühr in Österreich.

Kreditkarte

Die Visa Kreditkarte der DKB ist der Schlüssel zum Konto. Die Visa Karte ist wohl der stärkste Vorteil der Bank, denn mit der kostenlosen Visa Karte kann nicht nur bargeldlos bezahlt werden in Geschäften die Visa akzeptieren, nein, mit der Visa Karte kann auch Bargeld behoben werden! Das um 0 € in der gesamten Euro-Zone. Aktivkunden können sogar weltweit damit Bargeld beheben oder bezahlen, ganz ohne Fremdwährungseinsatzgebühr.

Die Vorderseite der in schwarz gehaltenen Visa Kreditkarte der DKB. Links oben neben dem Visa Logo findet sich das NFC Symbol zur kontaktlosen Bezahlung. Mit der Visa Kreditkarte der DKB sind kostenlose Bargeldbehebungen in der gesamten Euro-Zone möglich. Aktivkunden können sogar weltweit damit gratis bezahlen und Bargeld beheben!

Die Rückseite der DKB Kreditkarte. Es handelt sich dabei um eine deutsche Kreditkarte, die in Österreich überall wo Visa Karte akzeptiert werden, auch eingesetzt werden können.

Übrigens gibt es bei der Kreditkarte zu Beginn nur einen geringen Rahmen von meist 500 Euro. Dieser Rahmen wird nach und nach höher, wenn die DKB sieht, dass der neue DKB Kunden regelmäßig seine Kreditkartenabrechnungen begleicht und auch ein Eingang am Konto stattfindet. Die DKB möchte ihre Kunden ganz einfach kennenlernen – ein Kreditkartenrahmen von 3.000 – 5.000 Euro ist nicht selten, wenn dieser erarbeitet wurde mit regelmäßigen und zuverlässigen Zahlungen der Kreditkartenabrechnung und es regelmäßige Eingänge am DKB Konto gibt. Wer die DKB Visa Kreditkarte ganz ohne Rahmen verwenden möchte, also als Prepaid Karte, der erhält hier Tipps, wie das geht. 

Guthaben direkt auf DKB Kreditkarte überweisen:

Ein Übertrag vom DKB Girokonto auf die Visa Kreditkarte ist ganz einfach per Übertrag möglich. Gleichzeitig gibt es auch die Möglichkeit direkt von einem externen Konto auf die Visa Kreditkarte zu überweisen. Diese Möglichkeit erfolgt mittels einer SEPA Überweisung auf folgendes DKB Konto (unbedingt die Eingaben genau kontrollieren, sonst kommt das Geld nicht an!):

  • Empfänger: DKB GUTHABENKONTO
  • IBAN: DE63120300000001999333 
  • BIC: BYLADEM1001
  • Verwendungszweck: Kreditkartennummer Vorname Nachname (z. B. 1234555588881111 Lisa Mayr)
[xyz-ics snippet="Kontokarten" konto="DKB"]

Apple Pay, Google Pay, Android Pay

Die DKB war vorne dabei als es hieß Apple Pay und Google Pay als Serviceleistung aufzunehmen. Somit ist das kontaktlose Zahlen auch für uns Österreicher mit einem DKB Konto möglich. 

[xyz-ics snippet="Kontozahlungssysteme" konto="DKB"]

Banking

Ja, die DKB bietet ein funktionales Online Banking an und auch die App ist übersichtlich und erfüllt weitgehend alle Wünsche. Nur das Design, das lässt wirklich zu wünschen übrig und ist wie aus der Zeit gefallen. 

[xyz-ics snippet="Kontobanking" konto="DKB"]

News

Hello Bank Österreich wird zur easybank!

Das war es nun also mit dem Geschäft der Hello Bank Österreich. Die französische BNP Paribas verkauft die Salzburger Hello Bank an die börsennotierte BAWAG P.S.K. und die wiederum wird das Angebot in ihre Direktbankenmarke easybank integrieren. Vor allem geht es der BAWAG P.S.K. um die Brokerage Kunden, denn hier ist die BAWAG P.S.K. nicht

Weiterlesen »
Deutsche Bank sponsert österreichischen Fußballklub

Nein, es geht dieses Mal nicht um die DKB, die in den 00er Jahren für das Kärntner Wörthersee Stadion zahlen mussten bzw. durften (siehe z. B. DiePresse.at). Es geht dieses Mal um ein echtes Sponsoring, das sich auf den Dressen zeigt. Es geht um N26 und den SK Rapid Wien. Die Partnerschaft wurde heute präsentiert

Weiterlesen »
Bank99 übernimmt ING Kunden!

Tatsächlich! Die Bank99 übernimmt die verbliebenen ING Kunden zur Gänze, so findet man es in einer Aussendung. Mit übernommen werden auch alle MitarbeiterInnen. Die bank99 bietet den Kunden der ING Österreich und auch den dortigen MitarbeiterInnen an, zur bank99 zu wechseln. Was zu Beginn noch wie eine Übernahme klang, dürfte jetzt „nur noch“ ein Referal

Weiterlesen »

Test und Erfahrungsberichte

Auf Gratis-Konto.at wurde das Konto getestet und bewertet. Ebenso wurden bereits Erfahrungsberichte abgegeben. Mit der Hilfe dieser Informationen, gelingt es ein noch besseres Bild rund um das Angebot des Brokers zu erhalten.

Service und Kontakt

Die DKB zeigt sich auch uns Österreicherinnen und Österreichern sehr kundennah und sind telefonisch gut zu erreichen. Wer andere Wege bevorzugt, hier die Möglichkeiten!

[xyz-ics snippet="Kontoservice" konto="DKB"]

Eröffnung

Die Eröffnung eines DKB Kontos erfolgt sehr rasch über ein Online Formular. Im Rahmen dieser Eröffnung wird auch die Person legitimiert, damit eine Identifizierung des Eröffnenden möglich ist. Dies geschieht mittlerweile alles online über eine Web-Cam in die der Reisepass gezeigt werden muss (oder Personalausweis falls vorhanden). Die Eröffnung mit einem österreichischen Führerschein ist leider nicht möglich, da das zwischengeschaltete Unternehmen ein deutsches Unternehmen (IDNow) ist, welches keine Möglichkeit hat den österreichischen Führerschein als amtlichen Lichtbildausweis zu identifizieren. Die Eröffnung eines DKB Kontos erfolgt meist innerhalb von max. 10 Minuten.

Danach wird der Kontoantrag von der DKB geprüft und wird dieser akzeptiert, so dauert es rund 14 Tage, bis die Online Banking Unterlagen eintreffen und die beiden Karten. Dann kann es so richtig losgehen.

[xyz-ics snippet="Kontoeroeffnung" konto="DKB"]

Kontowechselservice

Ja, ein Kontowechselservice gibt es. Möchte man dieses in Anspruch nehmen, müssen allen Daten händisch mittels eines Formulars erfasst werden, automatisiert mit einem dementsprechenden Programm ist dieses Service leider nicht. 

[xyz-ics snippet="Kontowechselservice" konto="DKB"]

Einlagensicherung

Die Frage nach der Einlagensicherung beantwortet die DKB selbst so:

Ihre Einlagen werden bei der Deutschen Kreditbank AG (nachfolgend „DKB AG“ genannt) über ein dreistufiges System abgesichert.

1. Grundabsicherung der Kundeneinlagen

Die vom Gesetz vorgeschriebene Grundabsicherung der Kundeneinlagen wird durch die Entschädigungseinrichtung des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschland GmbH (EdÖ) abgedeckt.

Informationen zum gesetzlichen Einlagenschutz, zur EdÖ und den ihr zugeordneten Instituten finden Sie auf den Internetseiten der EdÖ sowie im Informationsbogen für Einleger.

Einleger erhalten den vorgenannten Informationsbogen vor Aufnahme der Geschäftsbeziehung und müssen den Empfang bestätigen. Darüber hinaus bekommen sie den Informationsbogen einmal jährlich. Der Inhalt des Informationsbogens ist gesetzlich vorgegeben.

2. Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e. V.

Die DKB AG ist Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands e.V.. Dieser Fonds ist eine freiwillige Einrichtung der beteiligten Banken. Durch ihn sind Einlagen über die gesetzlichen Anforderungen hinaus nach Maßgabe der Fondssatzung abgesichert.

Dies betrifft alle „Nichtbankeneinlagen“, also insbesondere die Guthaben von Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen und Kommunen. Geschützte Einlagen sind Sicht-, Termin- und Spareinlagen sowie auf den Namen lautende Sparbriefe.

Abgesicherte Anlageformen der DKB AG – z. B.:

  • DKB-Cash
  • Tagesgeldkonto
  • Guthaben auf Kreditkarten
  • Festzins
  • Zuwachssparen
  • Sparplan
  • Mietkautionskonto
  • DKB-Bürgersparen
  • DKB-Business inklusive Guthabenkonto
  • DKB-KIK
  • Lufthansa Miles & More Credit Card-Guthaben
  • Hilton Honors Credit Card-Guthaben
  • BMW Credit Card-Guthaben
  • MINI Credit Card-Guthaben


Dagegen werden Verbindlichkeiten, über die die DKB AG Inhaberpapiere ausgestellt hat, wie z. B. Inhaberschuldverschreibungen und Inhabereinlagenzertifikate, nicht geschützt.

Weitere Informationen zum Einlagensicherungsfonds finden Sie unter www.voeb-es.de. Dort können Sie auch die Satzung des Einlagensicherungsfonds einsehen oder herunterladen.

3. Patronatserklärung der Bayerischen Landesbank

Die DKB AG ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Bayerischen Landesbank (BayernLB). Ihre Eigentümer sind – indirekt über die BayernLB Holding AG – der Freistaat Bayern und der Sparkassenverband Bayern.

Die BayernLB hat eine Patronatserklärung abgegeben, wonach sie in Höhe ihrer Anteilsquote dafür Sorge tragen wird, dass die DKB AG ihre vertraglichen Verpflichtungen erfüllen kann. Ausgenommen ist der Fall des politischen Risikos, z. B. Kriege, gesetzliche Leistungsverbote und ähnliches.

Bilder und Video

Hier die Vorstellung des DKB Online Kontos in zwei Videos.

Die DKB hat die wesentlichsten Vorteile des Kontos nochmals kurz zusammengefasst in einem Video mit einer Länge von ca. 1 Minute.

Über den Anbieter

Die DKB ist in Deutschland bereits seit Jahren sehr erfolgreich tätig und bietet dieses Girokonto in dieser Ausführung auch in Österreich über mehrere Jahre bereits an. Seit dem wachsen die Serviceleistungen und durch IBAN und BIC (welche nun Standard sind und bald nur noch ausschließlich in der EU verwendet werden dürfen) wird das Angebot auch für Österreicher immer attraktiver. Besonders gerne verwenden Österreicher das DKB Konto als Zweitkonto und die kostenlose Visa-Kreditkarte zum kostenlosen Bezahlen im Ausland. Die DKB hat bereits über 3 Millionen Kunden und darf somit als nachhaltig operierende Bank bezeichnet werden. 

[xyz-ics snippet="Kontobankangebot" konto="DKB"]

Fazit

Was soll man dazu sagen, das DKB Cash Konto besticht selbst in der passiven Variante mit null Euro Kontoführungsgebühr und gratis Bankomat- und Kreditkarte. Apple und Google Pay gibt es als Service mit dazu. Wer noch mehr will sieht zu, dass der Aktiv-Status nach den sechs Monaten ab Eröffnung erhalten bleibt und überweist monatlich mindestens 700 Euro auf das Konto. That´s all und alle Vorteile des Aktiv-Status bleiben erhalten. Ein wirklich tolles Konto auch für uns Österreicherinnen und Österreicher!

FAQ

Gegründet wurde die DKB 1990 als deutsche Kreditbank und schafft es mit 109,8 Mrd Bilanzsumme zu den Top 20 Banken Deutschlands. Die DKB ist fest in der Hand der bayrischen Landesbank und unterliegt somit der deutschen Einlagensicherung.

Ja, das Konto der DKB ist wirklich kostenlos, und das ohne wenn und aber. Denn die DKB verzichtet auf Mindesteingänge oder Umsätze als Bedingung für das gratis Konto und dreht den Spieß sogar um. Das Konto bleibt immer kostenlos, zahlt man aber monatlich mindestens 700 Euro auf das Konto ein, bzw. ist man Neukunde, erhält man den Aktiv-Kunden Status und erhält so zahlreiche Vorteile und Services.

Die DKB bietet nur kostenlose Konten an. Das Cash-Konto, das Gemeinschaftskonto, das Cash-Konto für Studierende oder das Cash u18 Konto, bei keinem Konto wird eine Kontoführungsgebühr schlagend. Ein Verwahrentgelt wird erst ab einem Guthaben von 100.000 Euro in der Höhe von 0,5 % p.a. variabel eingehoben.

Bargeldeinzahlungen über Cash im Shop kosten 1,5 % des Betrages. Das funktioniert, indem im Online Banking ein Barcode unter "Cash im Shop" erstellt wird. Mit diesem Code kann in den Partnerfilialen, wie Penny, REWE oder DM, gegen Vorlage Bargeld eingezahlt werden. An eigenen DKB AG Automaten sind Einzahlungen ebenfalls möglich. Diese kosten mindestens 2,50 Euro, bzw. 1,5 % der eingezahlten Wertes, maximal sind es 15,00 Euro.

Der Kontoeröffnungsantrag wird online über die Webseite ausgefüllt. Persönliche Daten werden dabei abgefragt. Danach kommt es zum Video-Identverfahren, wozu ein Ausweisdokument (Reisepass, Personalausweis) benötigt wird. Schritt für Schritt wird die Neukundin, bzw. der Neukunde durch das Procedere geleitet. Zum Abschluss werden die Daten mit einem TAN bestätigt. Kommt es zu einer positiven Prüfung, werden sämtliche Zugangscodes, Karten und PINs in separater Post zugeschickt.

Deutsche, österreichische und schweizer Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die mindestens 18 Jahre alt sind, sind berechtigt bei der DKB ein Konto zu eröffnen.

Die DKB freut sich über große Beliebtheit, denn ein kostenloses Konto inklusive gratis Kreditkarte findet man nicht so schnell wieder. In 27 Erfahrungsberichten wird die DKB von unseren Leserinnen und Lesern näher beleuchtet und wir von gratis-konto.at vergeben der DKB 4,25 von 5 Punkten. Was der Test genau ergeben hat, lesen Sie hier.

Ja, die DKB ist eine der wenigen Banken, die tatsächlich eine kostenlose Kreditkarte zum Girokonto anbietet. Dabei handelt es sich um eine Visa Kreditkarte ohne Versicherungsschutz.

Alternativen

Alternativen zum Konto? Da gibt es so einige. Beliebte Konten ohne Mindesteingang oder Mindestsaldo sind diese beiden Konten:

N26 ist eine Neobank aus Deutschland. Das Konto kommt mit einer Mastercard Debitkarte und unterstützt auch Apple Pay und Google Pay. Keine Mindesteinzahlung, keinen Mindesteingang. Einfach Konto beantragen und ausprobieren.

Das Tomorrow Konto ist ein Konto für „Die Guten“. Nachhaltiges, mobiles Banking wird hier angeboten gemeinsam mit dem Bankpartner Solarisbank. Natürlich ist es ein kostenloses Konto mit Visa Debitkarte und Apple Pay sowie Google Pay. Aus Deutschland.

Etwas Neues probieren? Das NURI Konto (früher Bitwala). Keine Bedingungen, kein Mindesteingang, kein Mindestsaldo, kostenlose Visa Karte, kostenlose Kontoführung. Dazu auch noch Kryptohandel möglich bei Bedarf. Geheimtipp: Keine Gebühren bei Fremdwährungen. Also supertoll im Urlaub oder online. Partnerbank von NURI ist die deutsche Solarisbank.

Das DKB Konto aus Deutschland, kostenlos in der Kontoführung und einer echten Visa Kreditkarte inklusive Apple Pay und Google Pay. Gibt es einen monatlichen Eingang von 700 Euro und mehr, so gibt es weltweite Zahlungen und Bargeldbehebungen ohne Gebühr der DKB.

 

Andreas von Gratis-Konto.at

Ich bins, Andreas! Der Gründer und der Kopf von Gratis-Konto.at – die Website wurde 2008 gestartet mit dem Ziel den hier in Österreich lebenden Menschen eine Übersicht zu bieten von kostenlosen und kostengünstigen Girokonten. Nach und nach wurde das Angebot erweitert um die Themen Zahlungsverkehr. Dazu gehören zum Beispiel das Thema Kreditkarte bzw. Zahlungskarten allgemein sowie mobile Zahlungssysteme wie Apple Pay oder Google Pay. 

Im Regelfall versuche ich natürlich die zahlreichen Konten, Karten & Co persönlich zu testen und berichte daher aus dem Maschinenraum der Konten & Karten.

188 Gedanken zu „DKB Konto – kostenloses Girokonto für Österreich“

  1. Hallo! Erst einmal vielen Dank für den informativen und schön zusammengefassten Bericht. Hat sehr bei der Entscheidungsfindung geholfen.
    Ich habe eine generelle Frage dazu: Machen deutsche Banken denn eine Post-Identifikation mit einem ihrer Partner in Österreich? Die WebID Identifikation steht seit Antrag vor über einer Woche still. Keine Chance auf eine Verbindung, egal zu welcher Tageszeit. Nicht einmal eine (wohl mehrfach falsche) Wartezeit ist zu bekommen. Zahlreiche Beschwerden sind auf der facebook Page schon WebID zu finden. Leider kommt vom support auch keine Antwort auf eine vorgeschlagene alternative Methode. Irgendwelche Erfahrungen damit? LG, Alex

    Antworten
    • Servus Alex,

      die DKB bietet im Moment leider nur VideoIdent in Österreich an und die deutschen Anbieter sind alle sowas von kaputt und überfordert aktuell. Ich habe hier einen Beitrag im Rahmen von Online Broker geschrieben https://www.broker-test.at/news/depoteroeffnungen-es-dauert-laenger/

      Ich kann dir hier nur empfehlen Geduld zu haben. Manche meinen, es in der Früh zu probieren bzw. einfach zu warten und daneben etwas anderes zu tun. Andere Tipps habe ich leider nicht 🙁

      Antworten
      • Kurzes Feedback: eben hat die Identifizierung bei mir geklappt! Über die App (My WebID) kam plötzlich innerhalb von wenigen Minuten ein Kontakt zustande. Zuvor mehr als 2 Wochen, beinahe täglich, über den Laptop im Browser (Safari auf iOS) vergeblich versucht, obwohl die Voraussetzungen eigentlich gegeben waren.
        Zuvor kam heute ein Email, dass die Abwicklung derzeit etwas länger dauert und auch der Hinweis mit der App … die Ursache bleibt nun aber ein Rätsel.

      • Servus Alex,

        wow, das freut mich, dass es nun endlich geklappt hat! Ich wünsche dir alles Gute, dass der Antrag auch angenommen wird und du bald DKB Kunde bist!

        Gruß,
        Andreas

  2. da ich mich bereits registriert habe , aber seit ca. 3 tagen versuche über videochat den
    antrag abzuschliessen , leider vergeblich ,da die angegebenen wartezeiten nicht mit der vorgegebenen zeit übereinstimmen . daher meine frage ? soll ich meinen antrag stornieren und neu eröffenen

    Antworten
    • Nein Christian, das würde ich nicht tun. Ich höre aktuell von allen Seiten, dass die Video-Ident-Dienstleister überrannt werden und die werden im Moment wohl auch die Not-in-Dosen haben mit ihren Covid19 Umsetzungen. Ich würde mich daher weiter in Geduld üben und probieren. Vielleicht ist es in Randzeiten besser? Sehr früh, sehr spät?

      Antworten
  3. DKB Cashkonto ist nun mein Sparkonto! Bankomatkarte ist eingestanzt und Kreditkarte wird für kostenlose Bargeldbehebungen für Investitionsmöglichkeiten verwendet!

    Danke für die tolle Zusammenfassung, wirklich aller Konten!

    Antworten
    • Servus Robinger,

      freut mich, dass du das DKB Konto erfolgreich nützt für deine persönlichen Zwecke. Wenn du bereits mehr Erfahrungen mit dem DKB Konto gesammelt hast, so freue ich mich natürlich, wenn du auch alle anderen daran teilhaben lasst an deinen Erfahrungen und hier einen Erfahrungsbericht dazu schreibst: DKB Erfahrungsbericht

      Liebe Grüße,
      Andreas

      PS: Ob es wirklich alle Konten sind? Nun, ich probiere es zumindest und ja, mittlerweile sind es echt schon viele 🙂

      Antworten
  4. Bargeld mit dkb Visa in Österreich abheben wird teuer: zumindest raika, Sparkasse, bawabpsk, hypo verlangt 2,5€ Spesen. First data ist noch kostenlos

    Antworten
      • Also ich habe gerade einen Oberbank Automaten mit einer ausländischen Karte probiert und es gab keine Gebühren. Ich denke, du hast hier eine Fehlinformation und es ist so wie von mir beschrieben. Manche Raikas in Österreich verlangen bei ausländische Karten eine Gebühr.

  5. Ich komme aus Österreich und trotz ganzer Werbung von DKB „jetzt auch in Österreich“ ist mir nicht möglich bei euch ein Konto zu eröffnen?! Nämlich ich wollte gestern für meine Frau und mich ein gemeinsames Girokonto bei DKB eröffnen. Identitätsprüfung haben wir online per Video-Anruf erfolgreich erledigt und eine positive Antwort von WebID Solutions erhalten.
    Zu meiner Überraschung habe wir heute eine „no replay“ E-Mail von DKB erhalten mit der Absage ohne jegliche vernünftige Begründung. Der Satz:“… ist es uns derzeit leider nicht möglich, ein
    DKB-Cash für Sie zu eröffnen“ ist alles.
    Ich muss gestehen, mit einem „Korb“ habe ich gar nicht gerechnet und mit dieser Vorgangsweise („No replay“ E.Mail ohne Erklärung) maßlos enttäuscht bin.

    Antworten
  6. Ich habe das DKB Konto schon seit ungefär 8 Jahren und bin sehr zufrieden damit.Es gibt nur zwei Dinge die man verbessern könnte. Erstens, wenn ich in einem nicht Eu-Land zum Beispiel in Bosnien Geld mit der Visa Karte abhebe will, wird mir immer 3 oder 4 Euro provision pro Abhebung abgezogen. Früher haben Sie keine provision abgezogen.

    Zweitens, mein Arbeitgeber will nicht das Geld auf die deutsche IBAN überweisen, deswegen muss ich es immer selbst überweisen von meinem Österreichischen Konto. Könnten Sie deswegen hier in Österreich eine Filiale eröffnen, damit wir eine Österreichische IBAN kriegen.

    Antworten
    • Servus Milenko,

      nimmt die DKB das in Form einer Provision oder wird das gleich am Bankomaten abgezogen?
      Bei der DKB wird seit rund einem Jahr zwischen Aktivkunden und Nicht-Aktivkunden unterschieden. Aktivkunden müssen im Monat mind. 700 Euro Eingang haben, dann gibt es auch weltweit kostenlose Bargeldbehebung.

      Das mit der DE-IBAN ist wirklich ärgerlich, wobei es eigentlich nicht sein dürfte, dass sich der Arbeitsgeber weigert. Hier wird dann von IBAN Diskriminierung gesprochen: https://de.wikipedia.org/wiki/IBAN-Diskriminierung – aber wer schüttet schon gerne den eigenen Arbeitgeber an? 😉

      Antworten
  7. Hallo…. Ich bin Venezolaner mit Wohnsitz in Rom. Ich besitze nämlich eine italienische Aufenthaltsgenehmigung. Da ich oft in Österreich bin, würde ich gerne ein Girokonto bei euch eröffnen. Ist das möglich? Was bräuchte ich dazu?
    Vielen Dank im Voraus.
    Victor Rivera

    Antworten
    • Da die DKB eine deutsche Bank ist, bringt es nichts, wenn du hin und wieder in Österreich bist. Ich würde einfach sagen, probiere doch die Eröffnung übers Internet einfach aus und du wirst sehen, ob die DKB auch Italiener als Kunden annehmen. Berichte uns doch davon!

      Antworten
  8. wie funktioniert der Kontowechselservice von einer österreichischen Bank zur DKB? Beim automatischen Wechselservice kann man nur deutsche Banken eingeben,…

    Antworten
    • Es scheint als ob die DKB das noch nicht unterstützt. Technisch kein Problem denn deren Partner, FinReach, macht das gleiche Service auch für Österreich, nur dürfte die DKB da noch nicht unterstützen ?

      Antworten
  9. Kann bei einigen Avanti Tankstellen nicht mit der Bankomatkarte tanken/bezahlen (bei einigen Tankstellen funktioniert es, bei anderen Tankstellen nicht – wiederholbar getestet) , es wird nur die Kreditkarte akzeptiert (in Österreich)!?

    Antworten
    • Das ist ja sehr spannend. Avanti hat in Österreich ja nur noch Automatentankstellen und von meinem Gefühl hätte ich gesagt, die Zahlungsmodule sind österreichweit alle gleich – anscheinend doch nicht?

      Lt. Avanti Website kann man so zahlen:
      Bankomatkarte (Maestro)
      VISA
      MasterCard
      OMV Card mit ROUTEX Funktion

      Hast du von der DKB eine V PAY oder Maestro Karte erhalten?

      Antworten
  10. Hallo!
    Ich nehme an, Online-Überweisungen über das Online Banking funktionieren beim DKB-Cash Konto auch mithilfe von Handy-TANs. Ist das beim DKB-Cash Konto kein Problem, wenn man es als Österreicher nutzt und somit eine österreichische Handynummer hat?
    Danke!

    Antworten
    • Hallo Evelyn,

      nein, die DKB bietet keine Handy-TANs an, sondern es wird mit einer Smartphone App, der DKB-TAN2go-App, freigegeben. Der Vorteil dieser App ist, dass man diese auch auf anderen Endgeräten installieren kann und so die Transaktion freigeben kann. Dabei ist es egal, um welche Handynummer es sich handelt.

      Antworten
  11. Gibt es da auch eine Möglichkeit eines Postidentverfahrens? Ich wollte ein Gehaltskonto eröffnen. Nachdem ich alles ausgefüllt hatte, lud ich mir die WebID App runter und wollte mich legitimieren. Doch das konnten die Mitarbeiter von Web Solutions nicht, da ich einen serbischen Pass habe und sie keine serbischen Pässe bearbeiten können. Mein Daueraufenthaltsvisum mit unbeschränktem Zugang zum Arbeitsmarkt und die Tatsache, dass ich einen Monatsnettoverdienst von knappen 3000€ habe ändert daran auch nichts. Ich habe eine Anfrage per Mail vor 2 Wochen an DKB geschickt, leider habe ich bis jetzt keine Antwort erhalten. Vielleicht kann man mir hier weiterhelfen.

    Antworten
    • Nein, leider gibt es das Post-Identverfahren der DKB nicht mehr in Österreich, das wurde vor ca. 3 Jahren eingestellt. Das ist sehr ärgerlich, dass der Dienstanbieter Web Solutions keine serbischen Pässe prüfen kann 🙁
      Auch N26 akzeptiert anscheinend u.a. keinen serbischen Reisepass.

      Ah, jetzt ist mir doch noch etwas eingefallen, in Deutschland funktioniert doch noch das Postidentverfahren, dh. probier es doch über eine deutsche Post, falls du in Grenznähe wohnst oder das nächste Mal nach Deutschland kommst. Wäre das eine Idee? Evtl. aber auch hier zuvor abklären, ob die deutsche Postbank serbische Reisepässe akzeptiert oder es auch hier offline eine Ablehnung gibt.

      Antworten
  12. Ich möchte mich für Ihre tolle Seite bedanken, die für mich ein Hauptgrund war zur DKB zu wechseln , bin von dem Konto begeistert und habe schon viel Geld damit gespart, das Konto ist mit deutscher IBAN 100 %ig für sämtliche meiner österreichischen Abbuchungen und Daueraufträge einzusetzen .
    Weiters ein Thumb Up für Ihre erstklassige Broker Test Seite , Sie haben hier ein Informationstool für Österreich geschaffen das einzigartig ist, habe in der Zwischenzeit ein Flatex Konto und kämpfe mich noch durch den Steuerdschungel bevor ich mich für den (die ) richtigen ETFs entscheide.

    LG
    Manfred aus Marchtrenk

    Antworten
    • Dankeschön Manfred für das Lob, welches mich natürlich sehr freut, wenn die hier vorfindbaren Informationen hilfreich sind 🙂

      Antworten
  13. Muss man die Girokarte für Bargeldabhebungen in Australien, bzw. Thailand freischalten lassen.
    Soll nur zur Sicherheit sein. Visa-Kreditkarte haben wir sowieso dabei.

    Antworten
    • Soweit mir bekannt, ist das „GeoControl“ Feature ein Angebot/Maßnahme von österreichischen Banken und daher nicht bei der DKB bekannt bzw. verfügbar. Die Karten müssten also generell weltweit und immer funktionieren (außer bestimmte Automaten wollen sie nicht). Bitte aber direkt bei der DKB direkt nachfragen, wie das denn so ist.

      Antworten
  14. ich habe bereits ein konto bei der dkb, entspricht ein konto bei der dkb für österreich diesem deutschen konto? oder ist es in bezug auf einbehalt der kest anders organisiert?

    Antworten
      • Eine Anmerkung zum Einbehalt der KESt für Österreicher: In meinem Fall (Österreicher) hatte die DKB anscheinend übersehen, dass ich in Österreich steuerpflichtig bin. Mir wurde daher anfangs die deutsche KESt samt Solidaritätsbeitrag abgezogen. Die Richtigstellung (auf meine Initiative hin) war ein wenig bürokratisch; sie lief über ein Berliner Finanzamt.

      • Danke Michael für den Bericht, dass so ein kleiner Fehler bei der Eröffnung dann bürokratisch werden kann 🙁

  15. Wenn ich als Österreicher ein Konto bei der DKP online eröffne, kann ich die Legimation alternativ zum Web ID auch bei der Österreichischen Post bzw. Bank durchführen, bzw. wie geht dies vorsich bzw. was benötige ich dafür?

    Antworten
    • Nein, bei der DKB gibt es für uns Österreicher nur die Video-ID als Legitimationsmethode. PostIdent-Verfahren geht nur über die deutsche Post. Das heißt, man könnte nach Deutschland dazu fahren, ansonsten eben nur über Webcam oder Smartphone-Cam.

      Antworten
  16. kann man auch als österreichische Studentin eine studentcard beantragen, auch wenn man einen Hauptwohnsitz in Österreich hat?

    Antworten
    • Das dürfte leider nicht funktionieren, denn die Bedingungen lt. DKB Website lauten:

      Sie sind volljährig,
      Sie sind Vollzeitstudent
      Sie haben Ihren Wohnsitz in Deutschland,
      Sie eröffnen oder haben bereits ein DKB-Cash und
      Sie besitzen noch keine DKB-Student-Card.

      Das mit dem Wohnsitz ist also das Problem. Aber vielleicht nochmals nachfragen, ob es denn eine andere Möglichkeit gibt?

      Antworten
  17. Hallo! Mein Wohnsitz ist in Ungarn, aber in bin sehr viel unterwegs in Österreich. Kaufe oft in Online Marktplätzen ein, wo man nur mit Euro zahlen kann. Ich hatte Jahren lange da in Österreich, ein Konto, aber es war für mich teuer. Sie haben die Konditionen Jahr pro Jahr verschlechtert, deswegen habe ich vor einem Jahr, sperren gelassen. Die Fragen: Könnte ich mit meine Ungarische Wohnsitz (Postadresse in Wien) auch eine Konto für Österreich öffnen? Kann ich auf mein eigenes Konto, beim Geldautomaten Bargeld einzahlen? Wenn ja es ist gebührenfrei?

    Antworten
    • Servus Nora,

      die DKB hat keine Filialen in Österreich und so kann auch kein Bargeld dort einbezahlt werden. Ob eine Eröffnung aus Ungarn möglich ist, kann ich nicht sagen, probieren Sie es doch einfach. Alternativ geht hier auch das N26 Konto, aber auch hier haben Sie keine Möglichkeit Bargeld einzuzahlen.

      Antworten
  18. Hallo, ich habe jetzt alle Unterlagen für mein Zweitkonto. Meine Frage: Kann ich das Internetbanking nur übers Handy machen? Ich hatte es lieber über mein Laptop, Program ist Windows 10. Bevor ich jetzt irgendwas falsch mache frage ich lieber. Lg Riki

    Antworten
    • Liebe Frau Klade,

      natürlich können Sie es auch über Ihren Laptop machen. Gehen Sie doch einfach auf die Seite der DKB und klicken rechts oben auf „Anmelden“. Dort ist ein Schloss daneben auch zu sehen. Danach geben Sie Ihren Anmeldenamen und Ihren PIN ein und schon sind Sie im Internetbanking der DKB drinnen.

      Antworten
  19. Hallo zusammen!
    Hab eine Frage bezügl. Bargeldabhebung mit der Bankomatkarte. Weiß jemand – entstehen da Kosten, wenn ich mit der Bankomatkarte an einem österreichischen Bankomaten Geld abhebe? Vielen Dank für eure Erfahrungswerte. lg Susanne

    Antworten
    • Ja, da entstehen Kosten von mindestens 10 €. Daher unbedingt mit der gratis Kreditkarte Geld beheben. Ist gratis und funktioniert wie bei der Bankomatkarte. Natürlich auch hier bei uns in Österreich.

      Antworten
  20. Das gratis DKB Girokonto hat doch vermutlich eine deutsche IBAN, ist die eigentlich gleichwertig zu einem „normalen“ österreichischen Konto, oder hab ich dann Probleme, wenn ich den Bankeinzug bei meiner Versicherung, meinem Telekom-Anbieter, meiner Hausverwaltung etc. umstellen möchte?

    Antworten
    • Servus Markus,

      ja, das Konto hat eine deutsche IBAN. Im Normalfall solltest du keine Probleme haben und Unternehmen müssten von gesetzeswegen auch von deutschen Konten abbuchen. So die Sachlage. Es kommt aber hin und wieder vor, dass ein Unternehmen es nicht kann. Kommt aber immer seltener vor. Eine 100 % Garantie gibts hier aber keine.

      Antworten
  21. Also bei mir (Österreicher, Student, ohne Nebenerwerb, nur monatliche Beihilfen) ist es problemlos verlaufen: Online-Identifizierung schnell und nett, Fragen beschränkt auf Reisepass und Geburtsdatum, Meldezettel ohne weiteres akzeptiert (da ich keine Stromrechnungen o.ä. habe), danach sofort Eröffnung. Innerhalb von zwei Wochen alle Karten, Pins etc. per Post erhalten. Vielleicht hat die DKB mittlerweile wieder gelockerte Auswahlverfahren?

    Antworten
    • Freut mich, dass es aktuell so gut läuft. Was ich so weiß, gehen im Moment so 50 % aller Anträge durch. Worans genau scheitert, müssten die erzählen, bei denen die Kontoeröffnung nicht klappte.

      Wie oben beschrieben sollte man möglichst genau und umfangreich sich vorstellen, damit die DKB einen ersten Eindruck gewinnen kann. Ein Geben & Nehmen eben auf Augenhöhe für eine gemeinsame Partnerschaft.

      Antworten
  22. Hallo!

    Du betreibst eine Spitzenseite, danke! Nur die Passage „Führerschein vs. Reisepass“ ist unklar geschrieben – ich hab jedenfalls zwei Mal lesen müssen und glaube nun, zu wissen, was du meinst. 😉

    Ansonsten: weiter so!

    LG Thomas

    Antworten
      • Lieber Andreas,

        jetzt verstehe auch ich den Text auf Anhieb. Danke fur die vorbildlich schnelle Reaktion!

        LG Thomas

      • Ich habe zu danken für den Hinweis. Fehler passieren und ich freue mich, wenn es LeserInnen gibt, welche mich darauf aufmerksam machen und ich die Chance auf Korrektur habe 🙂

        LG,
        Andreas

  23. ich habe bereits ein dkb-girokonto samt dkb-visa-card (jedoch ohne bankomatkarte) auf meinen namen. meine gattin und ich haben auch ein gemeinsames girokonto bei der bawagpsk, das ich als gehaltskonto nutze und über welches ich auch meine einziehungs- u. daueraufträge sowie zahlungen abwickle. ich habe nun vom kontowechselservice der dkb gelesen und folgende anfragen: ist es möglich, das derzeitige, nur auf meinen namen lautende girokonto auf ein gemeinsames konto mit meiner gattin zu erweitern, in der folge kostenlose bankomat- u. visakarten für uns beide zu erhalten, es als mein gehaltskonto mit kontowechselservice einzurichten und alle meine einziehungs- u. daueraufträge sowie zahlungsein- u. -ausgänge darüber abzuwickeln?
    und falls ja. was muss ich hierzu unternehmen?

    Antworten
    • Lieber Herr Patsch,

      das müsste alles funktionieren, möchte Sie jedoch bitten, dass Sie direkt mit der DKB hier Kontakt aufnehmen, wie Sie genauer vorgehen sollten damit aus Ihrem Konto ein Gemeinschaftskonto wird.

      Was leider nicht so einfach funktionieren wird ist der Kontowechselservice. Soweit ich informiert bin, funktioniert dieser tolle Kontowechselservice nur für deutsche Konten. Für den österreichischen Markt ist dieser leider noch nicht funktionsfähig (das Unternehmen dahinter arbeitet aber angeblich daran – ob es dann aber von der DKB übernommen wird bleibt fraglich). Ich fürchte daher, dass es Ihnen nicht ausbleibt, dass Sie die Daueraufträge und Einziehungsaufträge selbst ändern. Wir haben hier 10 Tipps für einen erfolgreichen Kontowechsel gesammelt, der Ihnen vielleicht hilft?

      Auf 2 andere Punkte möchte ich auch noch hinweisen:
      Die Bankomatkarte ist unbar ohne weiteres voll einsatzfähig. Für Barabhebungen verwenden Sie aber nur die Visa Kreditkarte, denn mit der Bankomatkarte werden mindestens 10 € pro Behebung an Gebühr fällig.
      Der 2. Punkt ist der, dass es vorkommen kann, aber nicht soll, dass manche österreichischen Unternehmen der Meinung sind, dass sie keine Lastschriften von einem deutschen Konto (=DKB) machen können. Kommt zwar nur noch selten vor und mit bisschen nachfragen lassen sich dann die meisten erweichen bzw. es geht dann doch, aber manche sind noch immer nicht so weit, wie sie sein sollten.

      Wenn Sie tatsächlich alles zur DKB verlegen und Sie dann das Konto erfolgreich als Gemeinschaftskonto laufen haben, so lassen Sie es uns doch wissen, wie es Ihnen ergangen ist!

      Antworten
      • okay, dann warte ich lieber, bis es den kontowechselservice bei der dkb auch für österreich gibt. bitte informieren sie mich, wenn es soweit ist.

      • Ja, werde ich machen, aber bitte gehen Sie nicht davon aus, dass dies in nächster Zeit eingeführt wird.

    • Soweit mir bekannt, hängt dies davon ab, wie man sich zu Beginn präsentiert als Kunde (Vermögensverhältnisse). Grundsätzlich zum Start sind es glaube ich 500 €, also so wie bei der Advanzia Free Kreditkarte. Nach einiger Zeit, sofern immer zurückbezahlt wurde und man sich als guter Kunde beweist, wird der Rahmen erhöht.

      Positiv bei der DKB Kreditkarte ist, auch wenn der Rahmen noch niedrig ist, kann auf die Kreditkarte Geld überwiesen wird, welches verzinst wird (im Moment 0,6 % für täglich fällig) und erhöht somit den Betrag über den man verfügen kann 🙂

      Antworten
  24. Grüßgot aus Österreich
    Können sie mir behilflich sein bitte .ich möchte meine Bank konto bei Sparda kündigen und kostenlose DKB konto eröfnen als Pensionskonto.. wird das akzeptiert ?
    Besten dank voraus
    Sirinkara

    Antworten
  25. Ich hab das DKB-Cash Konto jetzt ca. 2 Jahre. Beantragung war völlig problemlos – Ich wählte die Identifikation über den Briefträger – der dann auch meinen Reisepass kontrollierte. Ich wurde nicht abgelehnt – obwohl ich damals noch Student war und ein Nebeneinkommen von ~ 500 € aufweisen konnte.

    Seitdem nutze ich vor allem die Kreditkarte immer öfter. Wenn ich auf Geschäftsreise bin nehme ich meist gar kein Bargeld mehr mit und zahle alles mit der Kreditkarte. Dazu lade ich vorher von meinem Österreichischen Konto Geld auf das Cash-Konto und von dort auf die Karte. Ist zwar vl. etwas umständlicher als gewohnt aber mir gefällt das gut.

    Kontakt hatte ich bis jetzt 2 mal mit dem Support (Kreditkarte gesperrt da ich beim online-shoppen das PW mehrmals falsch eingegeben habe). Der Kontakt war sehr nett und mir wurde jedesmal umgehend geholfen.

    Antworten
  26. DKB Cash
    wird sehr gelobt muss ich schon sagen! jedoch wenn man ein Konto beantragt wird man ohne Gründe abgelehnt trotz 3,5 jahre Angestelltenverhältnis. Vielleicht liegt es daran das man kein deutscher Staatsbürger ist! weiters ist das Callcenter extrem unfreundlich und nicht gerade kompetent!!!! wenn man tiefer im netz nachsieht merkt man das sogar Zivildiener ein Konto bei DKB bekommen. Vielleicht haben sie einfach nicht mehr notwendig kommt mir zumindest so vor!!!

    sollte es irgendjemanden um die Kreditkarte gehen mit der man im Ausland ohne Kosten Bargeld beheben kann (was auch mein Grund bei DKB war) dem empfehle ich NUMBER26. es handelt sich zwar um eine Prepaid Karte jedoch funktioniert das ohne wenn und aber !!!!! man hat innerhalb von 15 min Einsicht auf das Konto und die Karte wird super schnell versendet.

    so liebe DKB sollte das wer von euch lesen dann nehmt euch ein beispiel an Number26. einfach – schnell – unkompliziert.

    Antworten
    • Guten Abend Herr Daniel,

      vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht. Diese Erfahrung deckt sich mit so manch anderer Erfahrung in den letzten Wochen und meinem Hinweis vom 7.7.2015 am Ende des Beitrags. Die DKB scheint sich im Moment sehr genau auszusuchen wen sie möchte und wen sie nicht möchte – leider ist mir bislang kein Muster aufgefallen (für sachdienliche Hinweise bzw. Ablehnungsgründe bin ich gerne zu haben – entweder als Kommentar oder als E-Mail an info@gratis-konto.at).

      Dass Number26 im Moment der DKB den Rang abläuft zeigt sich immer mehr, denn die Leichtigkeit und Einfachheit des Produkts ist sagenhaft und da darf sich nicht nur die DKB eine Scheibe abschneiden, sondern auch viele andere Banken.

      Mehr über das Number26 Konto inkl. Kreditkarte »

      Antworten
  27. Hallo Andreas,

    Werner hat weiter unten geschrieben, dass man bei einigen Online-Portalen nichts bestellen kann, weil die österreichische Länderkennung nicht mit der Kreditkartennummer (deutsch) übereinstimmt. Wenn dem wirklich so ist, ist das dann nicht ein absolutes Ausscheidungskriterium für die DKB?

    Zumal generell: Barbehebungen mit Kreditkarte zu vollziehen birgt immer auch das Risiko sich zu übernehmen, das Limit auszureizen – so man nicht diszipliniert genug ist?

    Antworten
    • Hallo René,

      Barbehebungen mit der Kreditkarte sind genauso gefährlich wie mit einer Bankomatkarte – es gibt einen Rahmen und bis dahin kann Geld behoben werden. Bei der DKB kann man dies sogar auf Null stellen lassen und nur bis zum Guthaben abheben lassen.

      Zum Ausscheidungskriterium: Mir ist bislang nur iTunes untergekommen, die dies vor ca. 3 Jahren nicht zugelassen haben. Ich weiß nicht, wie weit iTunes nun in der Realität bereits angekommen ist. In der Regel finden sich solche Instrumente nur bei digitalen Gütern wo der Missbrauch eben höher ist als bei physischen Gütern.

      Antworten
      • Dann wird Number26 wohl auch nicht gehen, denn Apple/iTunes dürfte noch immer sagen:
        Du wohnst in Österreich, also musst du auch eine österreichische Kreditkarte haben – wenn nicht, dann bist du wohl ein Bösewicht und hast Böses im Schilde 🙁

  28. Online Legitimation hat wunderbar geklappt, habe aber trotzdem eine Ablehnung bekommen. Die Voraussetzungen lassen für eine Bank eigentlich wenige Wünsche offen. Deshalb für mich auch die ganz starke Vermutung dass sie Österreicher (oder generell Ausländer) nach wie vor nicht wirklich gerne als Kunden haben möchten. Wenn dem so ist dann finde ich es doch etwas verlogen dass das Konto Ausländern trotzdem angeboten wird.
    Tja ich finde es schade da das weltweite gratis abheben von Bargeld natürlich ein Spitzenangebot ist.

    Antworten
    • Lieber Herr EM,

      vielen Dank für die Rückmeldung und aktuell liest man öfters, dass es Ablehnungen gibt. Haben Sie rückgefragt, was denn der Grund für die Ablehnung gewesen ist?

      Tipp: Wenn Sie das „weltweit kostenlose Bargeld“ als interessantes Produktmerkmal sehen, so sehen Sie sich bitte das neue Angebot an gratis Konten, „NUMBER26“ an. Gratis Guthabenkonto mit einer kostenlosen MasterCard Kreditkarte mit der ebenfalls weltweit Bargeld behoben werden kann ohne dass Spesen entstehen.

      Ich habe es vor paar Tagen hier bereits angeführt:

      http://www.gratis-konto.at/girokonto-osterreich/number26-konto-europas-modernstes-girokonto

      Antworten
      • Hallo,
        Ich habe der DKB eine Anfrage geschickt warum denn mein Antrag abgelehnt wurde. Heute erhielt ich eine Antwort darauf. So erfolgt laut DKB „eine umfangreiche Prüfung. Dabei fließen, neben den Auskünften der SCHUFA Holding AG, auch weitere Kriterien wie beispielsweise Alter, Tätigkeit, Familienstand, Beschäftigungsdauer und Einkünfte in die Entscheidung ein.“

        Durch meine Email soll eine Einzelfallprüfung stattgefunden haben, diese brachte jedoch das selbe Ergebnis.

        Vielleicht wäre ein Lohnzettel für die DKB als Anschriftennachweis interessanter gewesen als der Meldezettel.

        Danke für den Hinweis!

    • Hallo Leute!
      Ich habe als Österreicherin vor ca. 3 Jahren ein DKB Konto mit Visa Karte beantragt, hat alles tadellos geklappt. Bei Bargeldbehebungen und Kreditkartenzahlungen hab‘ ich seither noch nie ein Problem gehabt (ganz im Gegensatz zu meiner „Hausbank“, bei der ich bereits mehrfach mit den Betreuern diskutieren musste). Ich würde bei der DKB jederzeit wieder ein Konto eröffnen und überlege derzeit auch, ganz zu wechseln (also auch mein Girokonto zu künden, die Gebüren unserer heimischen Banken sind ja eine absolute Frechheit!), bin wie gesagt sehr zufrieden. Wundert mich aber, dass die bei den Anträgen seit kurzem scheinbar stark aussieben. Das ist natürlich ärgerlich.

      Antworten
      • Vielen Dank Kaa für deinen Kommentar und es freut mich, dass du mit der DKB gute Erfahrungen gemacht hast.

        Was dich interessieren wird ist der Umstand, dass ab 1.6. zwar die Zinsen auf der Kreditkarte leicht gesenkt werden, aber viel spannender & wichtiger ist, dass Bargeldbehebungen mit der Bankomatkarte ab dann ebenfalls kostenlos sind!

        Falls du tatsächlich das DKB Cash Konto als Hauptkonto wählst, so lass es uns doch wissen, wie’s dir damit ergeht.

  29. Tag,

    Soeben wurde mein Konto bei der dkb eröffnet. Legitimation war äusserst unproblematisch.
    Habe die Online Legitimierung genutzt. Man muss nur seinen Reisepass in die Kamera halten und ein paar Fragen beantworten – hat keine 5 Minuten gedauert und ich musste nicht mal das Haus verlassen.
    Zur Bestätigung der Wohnadresse hab ich meinen Kontoauszug als pdf per mail gesendet und meine Freundin ihren Lohnzettel – ebenfalls kein Problem.

    Ging alles einfach, unkompliziert und schnell !!!

    LG, Simon

    Antworten
    • Lieber Herr Simon,

      vielen Dank für den Erfahrungsbericht und schön, dass die Legitimierung so tadellos, rasch und unkompliziert klappte!

      Antworten
    • Kann ich leider so nicht bestätigen. Online Identifikation ging problemlos , Adressnachweise gesendet (sehr unfreundlicher Mailverkehr, da ich weder Wasser noch Stromrechnung in Onlinezeiten habe. Kreditkartenrechnung gesendet) und dann ohne Angabe von Gründen die Kontoeröffnung verweigert.

      Antworten
      • Lieber Herr Anonymous,

        wie ich vorhin angeführt habe passieren Ablehnungen des Antrags meist, weil einer der beiden Punkte nicht passend sind:

        „Wichtig ist, dass man über ein Einkommen verfügt und je höher dies ist, desto besser… und natürlich auch unbedingt angeben. Inklusive Nebeneinkünfte.

        Acht geben muss man auch, was angegeben wird, wenn es um den Job geht. Arbeitslosigkeit oder unternehmerisch tätig gefällt Banken überhaupt nicht und führen auch in der Regel zu Ablehnungen, da das Risiko zu hoch ist.“

        Was die DKB natürlich auch gerne hat: Netten, höflichen Geschäftsverkehr. Kommt immer gut an 🙂

  30. Kann ich mich als Österreicher mit einem DKB Österreich-Konto bei der Deutschen Post legitimieren?
    Ich nehme an, dass ich als EU-Bürger auch in Deutschland ein DKB Konto eröffnen kann und welche Vorteile bzw. Nachteile habe ich dabei?

    Antworten
    • Lieber Herr Peppo,

      ja, es ist auch als Österreicher möglich das deutsche Post-Ident Verfahren zu machen. Dazu muss man mit einem Reisepass oder Personalausweis (Achtung: Führerschein gilt in DE nicht als amtl. Dokument zur Legitimierung) auf eine deutsche Post gehen. Habe ich z. B. bereits in Passau gemacht und war kein Problem.

      ABER: Sie können die Legitimierung auch bequem über Online Video-Ident durchführen. Sie brauchen einzig hierfür eine Webcam und sie zeigen Ihren Reisepass in die Kamera und die Gegenseite legitimiert sie innerhalb weniger Minuten. Dies ist deutlich bequemer.

      Antworten
  31. Mein Antrag wurde ohne Angabe von Gründen abgelehnt! Woran kann das liegen bzw. was kann ich tun? Ich habe die online legitimation gemacht, dann wurde ich sogar noch einmal von DKB direkt angerufen und drei Tage später kam eine formlose Absage per Post?!

    Antworten
    • Hallo Andreas,

      ich würde dir vorschlagen, dass du bei der DKB direkt anrufst und dich erkundigst, woran es gelegen hat. Ich habe schon von so manchen gehört, dass die DKB, bei freundlicher Frage, Auskunft darüber gibt und du somit bescheid weißt. Gleichzeitig würde ich auch nachfragen, welche Bedingungen denn erfüllt werden müssten, ob die dementsprechende Bonität zu gewährleisten, damit eine Kontoeröffnung bei der DKB möglich ist.

      Antworten
    • Hallo, bei mir ist genau das selbe passiert. Die Bank ist keinesfalls zum Weiterempfehlen. Dubioses Vorgehen und wer weiß, was nun mit meinen Daten passiert.

      Antworten
      • Dubios ist die DKB keineswegs. Banken können sich ihre Kunden aussuchen und da das Angebot der DKB doch sehr attraktiv ist, wählt sich die DKB ihre Kunden sehr sorgfältig aus.

        Wichtig ist, dass man über ein Einkommen verfügt und je höher dies ist, desto besser… und natürlich auch unbedingt angeben. Inklusive Nebeneinkünfte.

        Acht geben muss man auch, was angegeben wird, wenn es um den Job geht. Arbeitslosigkeit oder unternehmerisch tätig gefällt Banken überhaupt nicht und führen auch in der Regel zu Ablehnungen, da das Risiko zu hoch ist.

  32. Hallo, ich würde das Konto gern eröffnen, da ich zwar Deutsche bin, aber in Österreich arbeite und lebe und auf der Suche nach einem kostenlosen Gehaltskonto bin. Meine Chefin möchte gern, dass ich ein österreichisches Konto habe, damit ihr bei der Gehaltsüberweisung keine Extrakosten entstehen. Ist das bei diesem Konto der Fall oder entstehen hier auch Kosten für Überweisungen aus Österreich?

    Antworten
    • Liebe Frau Jasmin,

      dank EU und IBAN und BIC, sollten keine Extrakosten entstehen dürfen bei dieser Gehaltsüberweisung. Evtl. ist das Gehaltsverrechnungsprogramm veraltet und kann dies nicht so (glaub ich aber icht) und müsste so aktualisiert werden und hier fallen Kosten an.

      Wenn Sie aber ein österreichisches kostenloses Girokonto suchen, so wäre die passende Alternative dazu wohl das Konto der direktanlage.at http://www.gratis-konto.at/girokonto-osterreich/direktanlage-girokonto – der Vorteil wäre bei österreichischen Konten, dass Sie in Deutschland bzw. dem ganzen EURO-Raum kostenlos mit der Bankomatkarte (EC-Karte) Geld beheben können. Im Moment gibt es überdies auch noch einen 75,00 € Eröffnungsbonus bei der direktanlage.at

      Antworten
  33. Wie ist es, wenn man als Österreicher das Geld auf dem Konto verzinst bekommt,
    Wird die Kest automatisch abgeliefert oder muss man dies selbst machen! Wird das Konto beim österreichischen Finanzamt gemeldet ?

    Antworten
    • Lieber Herr Helmuth,

      die Zinserträge gibt es brutto für netto, sprich ohne Abzug einer KESt oder Quellensteuer. So muss man dies selbst in die Hand nehmen. Sind die Zinserträge im Ausland unter 22 €, so muss der Zinsertrag nicht in der Einkommensteuererklärung angegeben werden, sind sie darüber, so müssen diese angegeben werden und 25 % werden so über die persönliche Einkommensteuererklärung fällig.

      Dass man im Ausland Zinserträge erhalten hat, wird an das österr. Finanzamt gemeldet. Ob sich dieses den Sachverhalt dann näher ansieht, tja… große Fische gehen hier wohl nicht ins Netz 😉

      Antworten
  34. kann ich mit der Bankomatkarte kostenfrei in Österreich geld beheben? oder nur kostenfrei per Bankomatkarte in Österreich bezahlen?

    Antworten
    • Die Antwort lautet: Nur kostenfrei mit der Bankomatkarte in Österreich bezahlen (eben unbar). Barabhebungen sind bei Bankomaten mit der DKB Visa Kreditkarte kostenlos möglich.

      Um die Antwort ganz korrekt zu formulieren: Ja, man kann auch mit der DKB Bankomatkarte Geld beheben, aber das kostet mind. 10 € pro Behebung… daher bitte nicht tun! 🙂

      Antworten
  35. Einige Online Portale prüfen ob das Land in der Lieferadresse mit der Länderkennung der Kreditkartennummer übereinstimmt.
    Wenn dies, wie bei mir, nicht übereinstimmt, kann ich bei diesen Portalen nichts bestellen. (letzter Versuch war z.B. Spotify).
    Wie kann ich das lösen?

    Antworten
    • Ja, das gibt es tatsächlich und ist sehr ärgerlich. Bei Apple/iTunes war dies früher mal bzw. ist vermutlich noch immer so.

      Antworten
  36. 1.
    Bei der Benutzung der Bankomatkarte(Girokarte) fallen bei Behebung von einem Bankomat, welcher nicht von der DKB ist, Spesen an…ist das richtig? (DKB in Österreich nicht so verbreitet)….und bei der Behebung mit der Kreditkarte ist die Behebung kostenlos,oder??D.h. wozu brauche ich eine Girokarte??

    2.
    Wie ist es, wenn man als Österreicher das Geld auf dem Konto mit dzt. 0,9 % verzinst bekommt, muß man dann auch Kest bezahlen? bzw. wie hoch? Kann man einen Steuer- Ausländerstatus beantragen? was ändert sich dadurch?

    DANKE!

    Antworten
    • Lieber Absi,

      1) ja, das ist korrekt. Warum eine Girokarte/Bankomatkarte? Nun, es gibt Kassen an denen keine Kreditkarte akzeptiert wird (wobei diese immer weniger werden).
      2) Die Zinsen gibt es Brutto-für-Netto, dh. kein Abzung von Steuern. Dies muss man selbst machen über die Einkommensteuererklärung, wobei es hier einen Freibetrag von 22 Euro pro Jahr lt. Finanzamt gibt.

      Antworten
  37. Sorry für die vermutlich blöde Frage, aber kann man in dem Online Konto „echte“ Bankdaten (Österreich. Konto) angeben damit bei Verwendung der Visa automatisch davon abgebucht wird? (Egal ob bei Bezahlung oder Bargeldabhebung per VISA Karte)
    Oder muss ich das DKB Online Konto sozusagen (wie bei PayPal früher) via Überweisungen erst im Voraus „aufladen“
    (Ich will ja nicht ins Minus kommen und unnütz Überziehungsspesen verursachen)

    Kann man sich eigentlich SMS Benachrichtigung einrichten (wie es z.B.: VISA über Paylife möglich ist) damit man auf Anhieb merkt wenn die VISA Karte verwendet wurde? (Finde das ist ein praktisches Sicherheitsfeature)

    Antworten
    • Hallo Paul,

      die Unsätze der Visa Kreditkarte wird vom DKB Konto abgebucht. Dieses Konto hat ein bestimmtes Limit, welches zu Beginn sehr gering ist. Wenn man sich beweist bzw. Bonität vorweisen kann, dann wird dieses Kontolimit auch erhöht. Wenn du mehr verfügen möchtest, so ist es sinnvoll, wenn du ein Guthaben auf die Kreditkarte überweist. Für diese Guthaben bekommst du von der DKB aktuell einen Zinssatz in der Höhe von 0,9 %.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Advertorial: Interessante Girokonten

  • 0 € Kontogebühr
  • 10 € einmalig Plastik-Debitkarte
  • Amazon Prime Cashback Möglichkeit für 6 bzw. 12 Monate
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • DE-IBAN
  • Nachhaltiges Konto
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Debitkarte
  • Apple & Google Pay
  • Solarisbank
  • Keine Bedingungen
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Kreditkarte
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • Kein Mindestsaldo
  •  DE-IBAN
  • Noch mehr Vorteile ab Eingang von > 700 €