ING streicht gratis Kreditkarte!

Aus und vorbei ist es mit der kostenlosen Kreditkarte beim Girokonto der ING! Im Frühjahr 2016 hat die ING ein kostenloses Konto inklusive Bankomat- und Kreditkarte eingeführt, nun gibt es für Bestands- als auch für Neukunden eine drastische Veränderungen beim Angebot. Die kostenlose Kreditkarte wird bald Geschichte sein und ING Kunden müssen für die Visa Classic Kreditkarte in die Tasche greifen. Neukunden bezahlen ab Mai 2020 dann im ersten Jahr 19,20 Euro und Bestandskunden 19,20 Euro im Jahr.

Bestandskunden werden informiert, Website wurde aktualisiert

In einem User Kommentar hier auf gratis-konto.at wurde bereits informiert, dass die ING Österreich ihre Bestandskunden bereits anschrieb, dass die Kreditkarte schon bald kostenpflichtig wird. Nun hat die die ING auch ihre Website angepasst mit 28. Februar 2020 (die ING muss laut ihren AGB die Kunden 2 Monate vor der Änderung anschreiben). Dort ist nun zu lesen, dass den Neukunden bis 29.4.2020 im ersten Jahr die Gebühren für die Kreditkarte ersetzt wird. Danach eben dann die 19,20 Euro p.a. – für alle Neukunden ab 30.4.2020 heißt es in die Tasche zu greifen und für die Kreditkarte – sofern gewünscht – 12,00 Euro im ersten Jahr zu bezahlen und ab dem zweiten Jahr 19,20 Euro. Ausgestellt wird die Visa Classic Kreditkarte auch weiterhin vom Kreditkartenpartner CardComplete.

Die Anpassungen auf der Website der ING wurden bereits gemacht – zum Teil zumindest. Hier ist ersichtlich, dass die Kreditkarte schon bald etwas kosten wird. Quelle des Screenshots: https://www.ing.at/girokonto/konditionen

ING in Deutschland bereits mit Gebühren

Die ING, bekannt eigentlich für kostenlose Girokonten, hat auch in Deutschland an der Preisschraube gedreht. Dort wird schon bald eine Gebühr für das Girokonto verrechnet, wenn im Monatn nicht mindestens 700 Euro aus einem Gehalt eingehen. Ansonsten fallen 4,90 Euro im Monat an. Laut Eigenangaben der ING sind davon rund 25 % der Kunden betroffen, dass sie nun eben mindestens 700 Euro Gehalts- oder Pensionseingang aufweisen können oder Gebühren bezahlen.

Auch in Österreich können bei der ING Gebühren drohen, die ING muss ihre Kunden aber mindestens 2 Monate vor der Gebührenerhöhung anschreiben, was sie bei der Kreditkarte anscheinend genau so gemacht haben.

Alternativen zur ING: gratis Konto mit Kreditkarte

Wenn die ING die kostenlose Kreditkarte streicht, freut sich natürlich der Mitbewerb, denn eine kostenlose Kreditkarte zum kostenlosen Konto bieten zum Beispiel an:

Man darf gespannt sein, wie die Kunden auf das veränderte Angebot der ING reagieren wird.

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage: