Monese mit neuen Konto-Modellen – 15 € Startguthaben

Der britische Anbieter von Konten hat seine Kontomodelle umgestellt und mit dieser Umstellung, wird Monese für uns Österreicher wieder interessanter!

15 € Startguthaben sichern

Mit diesem Empfehlungs-Link gibt es für beide Seiten ein Startguthaben von 15 €. Die einzige Bedingung ist, dass das neue Monese Konto mit mindestens 50 € aufgeladen wird. Eine Aufladung kann z. B. per einfacher SEPA-Überweisung stattfinden, welche natürlich kostenlos ist. Auch per SOFORT-Überweisung kann das Konto aufgeladen werden, bei Beträgen bis zu 200 € ebenso kostenlos. Auch das Aufladen mit einer anderen Debitkarte, wie z. B. jener von N26 ist die Aufladung kostenlos. Wird z. B. mit einer Kreditkarte das Konto aufgeladen, fallen Gebühren an.

Direkt zum Monese Konto:

zum Monese Konto »

Gratis Konto + Karte + Bargeld um 0 €

Bislang war es so, dass Monese unter bestimmten Umständen für die Mastercard Debitkarte etwas verrechnete und die Behebung von Bargeld nicht kostenlos war. Damit ist nun Schluss beim „Simple“ Paket. Hier ist das Konto kostenlos, die Kontoführung inbegriffen, die Mastercard Debitkarte im schönen weiß gehalten, ebenso um 0 € zu haben. Dazu ist nun auch die Bargeldbehebung bis zu einem monatlichen Schwellenwert von 200 € weltweit kostenlos möglich. Die Kartenzahlung im Monat weltweit kostenlos möglich, wenn der Schwellenwert von 2.000 € nicht überschritten wird. Wird einer der beiden Schwellenwerte überschritten, so fallen danach Gebühren in der Höhe von 2 % an.

Apple Pay inklusive, auch UK-Konto in britische Pfund möglich

Monese unterstützt auch Apple Pay und natürlich kostenlos integriert. Auch ist es möglich ein weiteres gratis Konto in britische Pfund zu eröffnen.

Kontomodelle „Classic“ und „Premium“ kostenpflichtig, aber mit mehr Möglichkeiten

Es gibt neben dem kostenlosen Kontomodell „Simple“ auch noch die beiden Modelle „Classic“ und „Premium“. Diese kosten 4,95 € bzw. 14,95 € im Monat. Neben dem Unterschied, dass hier die Mastercard Karte in blau bzw. schwarz gehalten ist, sind die Dienstleistungen deutlich umfangreicher, wobei Monese hier sehr einfach augestellt ist. Bei „Classic“ ist es möglich bis zu 800 € im Monat an Bargeld weltweit abzuheben bzw. 8.000 € im Monat mit der Karte kostenlos zu bezahlen. Er danach greift wieder die 2 %ige Gebühr. Bei der „Premium“ Variante des Monese Kontos gibt es gar keine Einschränkungen mehr.

Fazit

Das gratis Konto ist ähnlich wie jenes von Revolut oder TransferWise. Die Smartphone App weiß zu überzeugen und das kostenlose Modell des Monese Kontos ist rasch zu eröffnen. Apple Pay ist ein schöner Zusatznutzen. Im Unterschied zu Revolut und TransferWise, deren gratis Konten absolut vergleichbar sind, kommt das Monese Konto mit einem Startguthaben von 15 € – das könnte der ausschlagebende Grund sein, denn ansonsten gibt es im Moment keine großartigen Kriterien, warum es denn unbedingt ein Monese Konto sein muss und kein N26, Revolut, TransferWise, etc. Konto, welche ebenso ohne Mindesteingang oder -saldo am gratis Konto Markt platziert sind.

Direkt zum Monese Konto:

zum Monese Konto »

Mehr über das Monese Konto gibt es hier in der Beschreibung des Kontos.

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage: