N26 Girokonto – Test & Erfahrungen – N26 Bank

N26 Girokonto – Test & Erfahrungen – N26 Bank

Das Wichtigste in Kürze

  • Girokonto Vergleich mit 0,00 Euro Kontoführungsgebühr
  • Apple Pay und Google Pay inklusive
  • Plastikkarte Mastercard Debit um einmalige 10,00 Euro (virtuelle Mastercard Debit reicht jedoch für Apple Pay und Google Pay sowie Bargeldbehebung bei NFC Bankomaten)
  • Keine Filialen, Bargeldeinzahlung über DM und REWE-Filialen (Billa, BIPA, …) möglich mit 1,5 % Gebühr

Auf dieser Seite

Test

Testergebnis

Im Gratis-Konto.at Vergleich wurde das N26 Angebot analysiert und wie folgt bewertet. Das Ergebnis des Konto-Tests zeigt sich so:

[rwp_box_criteria id=“0″]

Die größten Vorteile und Nachteile des Girokonto Angebots:

[rwp-review-recap post=“1663″ id=“0″]

Details zum Konto

Sie möchten Details zum N26 Konto? Im dazu passenden Beitrag erfahren Sie mehr zu den Kosten aber auch zur

  • Einlagensicherung
  • Apple Pay und Google Pay
  • Online- und Smartphone Banking
  • Kontowechselservice

und vielen anderen Detailthemen.

Kosten und Gebühren

Das N26 Girokonto wird als umfassendes und kostenloses Girokonto beworben. Natürlich widmeten wir uns da direkt einmal dem Aspekt Kosten und Gebühren und siehe da, ja das N26 Girokonto ist wirklich kostenlos zumindest in der Basisversion. Es gibt auch kostenpflichtige N26 Kontoprodukte, die sind aber in der Regel nicht notwendig. Die Eröffnung sowie die Kontoführung, eine virtuelle Mastercard und unbegrenzte Bargeldabhebungen sind ohne Gebühren beim N26 Girokonto möglich – in Deutschland sind die Bargeldbehebungen limitiert, in Österreich können wir jedoch so oft Bargeld beheben wie wir möchten. Darüber hinaus wird ein intelligentes Banking mit Echtzeitfunktion geboten und das alles für sage und schreibe 0,00 Euro im Monat.

Es gibt neben dem kostenlosen Standardkonto auch noch kostenpflichtige Konten wie das N26 Smart mit ca. 60 Euro Jahreskosten, das N26 You mit ca. 120 Euro im Jahr und das Metal Konto mit über 200 Euro an Kosten. Jedes Kontopaket kommt hier natürlich mit mehr und mehr Services und Dienstleistungen – diese sind kostenpflichtig, dafür gibt es aber ein Mehr an Services und Versicherungen. So gibt es z. B. beim Metal Konto bis zu 10 Unterkonten in Form von Spaces, das Aufrundungssparen, Premium-Partnerangebote bei bekannten Lifestyle-Marken, Reiseversicherungen für medizinische Notfälle, stornierte Reisen oder z. B. Covid19 Fälle oder Flugverspätungen. Ein Upgrade der Konten kann in den ersten 14 Tagen jederzeit widerrufen werden, danach gilt eine Bindung über 12 Monate

Wer das Konto einfach nur mal kennenlernen möchte, der startet mit dem Standardkonto von N26 und dieses ist kostenlos.

Das N26 Girokonto überzeugte uns bei den Gebühren mit:

  • Einem umfassenden, modernen und kostenlosen Leistungsspektrum
[xyz-ics snippet="Kontogebuehren" konto="N26"]
[xyz-ics snippet="Kontogebuehren" konto="N26 Smart"]
[xyz-ics snippet="Kontogebuehren" konto="N26 You"]
[xyz-ics snippet="Kontogebuehren" konto="N26 Metal"]

Zinsen

Habenzinsen

In Zeiten des 0-Zinses darf man nicht viel von einem Girokonto hinsichtlich der Guthaben zinsen erwarten, und wenn zudem die grundsätzliche Kontoführung gebührenfrei möglich ist, nun dann überrascht es letztlich wohl eher weniger, dass es keine Guthabenzinsen gibt.

Natürlich wir können nun darauf hinweisen, dass andere Banken zumindest einen Mindestzinssatz anbieten. Doch das Konzept des N26 Girokontos ist darauf aufgebaut eine moderne und komfortable Onlineoption für ein Girokonto zu bieten, so haben wir weder große Erwartungen an den Guthabenzins gestellt, noch wurden wir enttäuscht. 0 % Zinsen auf Guthaben bei 0,00 Euro Kosten für die Kontoführung, unserer Meinung nach ist das ein durchaus fairer Deal zwischen N26 und dem Kontoinhaber.

Sollzinsen / Überziehungszinsen

Seit Oktober 2017 gibt es auch in Österreich die Möglichkeit einen Überziehungsrahmen, N26 nennt das Dispo, optional zu beantragen. Wie das geht erklärt dieser Artikel. Nötig dazu ist ein regelmäßiger Eingang auf das N26 Konto, wenn dies der Fall ist, wird auch eine Bonitätsauskunft eingeholt. Ist auch diese positiv, so erteilt N26 einen maximalen Überziehungsrahmen. Bis zu diesem Rahmen kann Geld von N26 ausgeborgt werden und man bezahlt dafür 8,90 %. Ein guter, aber nicht absolut guter Zinssatz für Überziehungen.

[xyz-ics snippet="Kontozinsen" konto="N26"]

Karten

Was bei N26 damals 2015 besonders war, ist nun bereits Normalität. Das Konto kommt mit einer Mastercard Debitkarte, optional auch noch mit einer Maestro Karte. Die virtuelle Mastercard Debitkarte ist kostenlos, die physische Plastikkarte kostet nun einmalig 10,00 Euro für den Versand.

Die virtuelle Karte reicht für Apple Pay und Google Pay und sogar bei Bargeld kann behoben werden bei Bankomaten, sofern diese NFC unterstützen. Das zeigt der Bankomat mit dem NFC-Symbol.

Ansonsten muss die Mastercard Debitkarte bestellt werden und gesteckt werden, dort, wo die Karte eben nötig ist.

Interessant ist, dass es sich bei N26 um ein ausländisches Konto aus Deutschland handelt, doch die Karte auf Österreich kodiert sein dürfte, denn die Bankomaten hierzulande erkennen die Karte als inländische Karte. Das hat den Vorteil, dass es keine Bankomatgebühren gibt bei bestimmten Banken. Bei Karten der DKB & Co verrechnen hierzulande manche Banken wie die Raiffeisen oder Bank99 mittlerweile zu gerne eine Gebühr.

Apple Pay

N26 ist bei den ersten Banken in Österreich mit dabei, bei denen Apple Pay auch eingesetzt werden kann. N26 Kunden können Apple Pay ohne Mehrkosten ganz einfach und bequem mit ihrem Apple Endgerät nutzen. N26 war neben der Erste Bank und Sparkassen die erste Bank in Österreich die Apple Pay aktiv und offiziell unterstützt hat. Seit April 2019 ist Apple Pay auch für uns Österreicher verwendbar.

Google Pay

N26 unterstützt in Österreich mittlerweile auch Google Pay. Damit können Android und N26 Konto Nutzer ganz bequem mit dem Smartphone bezahlen. N26 war wie schon bei Apple Pay von Beginn an mit dabei.

[xyz-ics snippet="Kontokarten" konto="N26"] [xyz-ics snippet="Kontozahlungssysteme" konto="N26"]

Service und Support

Für Standardkunden ist der Chat in der Smartphone App oder im Online Banking die bevorzugte Art mit N26 zu chatten. Zu Beginn ist hier der Chatbot dran, mit „Agent“ wird ein menschlicher Agent gerufen.

Mit Premium-Konten ist es auch möglich mit N26 tadellos zu telefonieren, ansonsten ist das für 0,00 Euro Konten Besitzer nicht gewünscht.

Die erreichbaren Zeiten von N26 sind ein positiver Wahnsinn! Täglich, auch an Sonntagen oder Wochentagen ist N26 von 7:00 Uhr bis 23:00 Uhr am Abend erreichbar! Sehr vorbildhaft.

 

[xyz-ics snippet="Kontoservice" konto="N26"]

Banking

Als wir uns dem Bereich Bankingmöglichkeiten widmeten, waren wir dann jedoch wirklich überrascht. N26 bietet ein wirklich modernes und zeitgemäßes Banking ganz ohne Bankfilialen und getreu dem Werbeslogan „Keine Bankbesuche mehr nötig“ in der übersichtlichen Oberfläche, die via Internetbrowser aber auch via Handy und Tablet aufrufbar ist, findet man sich sehr schnell und komfortabel zurecht. Die Funktionen sind umfassend und man kann das N26 Girokonto sogar sehr einfach und komfortabel mit anderen Leistungsmodellen der N26 kombinieren.

Das N26 Girokonto überzeugte uns mit:

  • Einer übersichtlichen und modernen Benutzeroberfläche.
  • Zahlreichen Funktionen die die Kontoverwaltung erleichtern.
[xyz-ics snippet="Kontobanking" konto="N26"]

Fazit

N26 ist wohl der Inbegriff einer Direktbank! Gute Smartphone App, kostenloses Konto und natürlich Unterstützung von Apple und Google Pay. Wir Österreicher können auch ohne Abstriche beim Bankomaten kostenfrei Bargeld beheben. Alles toll! 

Kleiner Wertmutstropfen ist, dass die physische Mastercard Debitkarte mittlerweile einmalig 10,00 Euro kostet. N26 möchte, dass die nicht unbedingt bestellt wird, denn N26 meint, dass mit dem Smartphone das Bezahlen und Bargeld-beheben (an NFC Bankomaten) durchaus schon funktioniert und eine Plastikkarte gar nicht mehr notwendig ist. Schau ma!

Bargeldeinzahlung ist ebenso möglich, kostet aber 1,5 % an Gebühr vom Einzahlungsbetrag. Möglich ist das über das System viacash, welches Einzahlungen und Auszahlungen an Kassen von DM, BIPA, Billa und Penny ermöglicht.

Insgesamt ist das N26 Standardkonto ein interessantes, gutes Konto mit 0 Euro Kontoführungsgebühr. Ausprobieren kostet nichts und mit ca. 7 Minuten ist das Konto auch rasch beantragt.

Wie wird getestet?

Der Test auf Gratis-Konto.at umfasst 4 Testbereiche. Die 4 Hauptkriterien des Tests umfassen

  • Kosten und Gebühren
  • Karten und Zahlungssystem
  • Service, Beratung und Support
  • Banking

Im Detail runtergebrochen werden die 5 Hauptkriterien nochmals weiter untergliedert und mit Prozente versehen. Es versteht sich von selbst, dass diese Bewertung keine allgemein gültige Bewertung ist, denn jeder hat so seine eigene Vorlieben.

Kosten und Gebühren20,00 Punkte
Kontoführungsgebühr13,00 Punkte
Sonstige Gebühren3,00 Punkte
Zinsen2,00 Punkte
Keine Bedingungen/Sonstige Gebühren2,00 Punkte
Karten & Zahlungssysteme20,00 Punkte
Gebühren Behebung/Zahlungen/Einmalkosten4,00 Punkte
Debitkarte inklusive8,00 Punkte
Kreditkarte inklusive3,00 Punkte
Mobile Zahlungssysteme5,00 Punkte
Service, Beratung & Support20,00 Punkte
Wie gut und schnell ist der Support12,00 Punkte
Gibt es viele Kontakt-Kanäle4,00 Punkte
Gibt es auch Filialen und wenn ja, wo?4,00 Punkte
Banking20,00 Punkte
Wie modern ist das Aussehen des Banking2,00 Punkte
Wie umfangreich sind die Funktionen3,00 Punkte
Gibt es Web-Banking?10,00 Punkte
Gibt es App-Banking?3,00 Punkte
Läuft alles reibungslos?2,00 Punkte

Diese werden nach besten Wissen und Gewissen bewertet und immer wieder neu evaluiert und gegebenenfalls neu bewertet.

Erfahrungsbericht schreiben

Sie sind Girokonto Kunde und möchten das Angebot bewerten? Dann zögern Sie nicht und hinterlassen Ihre Erfahrungen.

Erzählen Sie in Ihrem Erfahrungsbericht welches Konto Sie in Verwendung haben und wie sie es nutzen und natürlich wie lange bereits. Als Anhaltspunkte für einen umfangreichen Erfahrungsbericht können Sie gerne diese Fragen beantworten:

  • Was halten Sie von den Kosten und Gebühren des Girokontos?
  • Welche Besonderheiten, sprich Einschränkungen gibt es beim Konto?
  • Ist das Preis-Leistungsverhältnis des Kontos ok?
  • Ist etwas besonders negativ oder positiv, was erwähnt werden sollte?
  • Wie steht es um die Zinsen? Habenzinsen für Guthaben und Sollzinsen für Minusstände am Konto?
  • Ist die Debitkarte kostenlos?
  • Ist eine Kreditkarte dabei bzw. kostenlos?
  • Wie gefallen Ihnen die Karten optisch?
  • Welche mobilen Zahlungssysteme werden unterstützt wie z. B. Apple Pay, Google Pay oder Android Pay?
  • Wie gut und schnell ist der Support
  • Gibt es viele Kontakt-Kanäle
  • Gibt es auch Filialen und wenn ja, wo?
  • Wie modern ist das Aussehen des Banking
  • Wie umfangreich sind die Funktionen
  • Gibt es Web-Banking?
  • Gibt es App-Banking?
  • Läuft alles reibungslos?
[rwp-review-form post="1663" id="0"]

Erfahrungen

Hier sehen Sie bereits vorhandene Erfahrungsberichte

[rwp_snippets post="1663" box="0"] [rwp-review-ratings post="1663" id="0"]
Andreas von Gratis-Konto.at

Ich bins, Andreas! Der Gründer und der Kopf von Gratis-Konto.at – die Website wurde 2008 gestartet mit dem Ziel den hier in Österreich lebenden Menschen eine Übersicht zu bieten von kostenlosen und kostengünstigen Girokonten. Nach und nach wurde das Angebot erweitert um die Themen Zahlungsverkehr. Dazu gehören zum Beispiel das Thema Kreditkarte bzw. Zahlungskarten allgemein sowie mobile Zahlungssysteme wie Apple Pay oder Google Pay. 

Im Regelfall versuche ich natürlich die zahlreichen Konten, Karten & Co persönlich zu testen und berichte daher aus dem Maschinenraum der Konten & Karten.

11 Gedanken zu „N26 Girokonto – Test & Erfahrungen – N26 Bank“

  1. Hat jemand N26 über ein Android ohne Google (Services) am Laufen? Habe auf allen Smartphones CustomROMs ohne Google und möchte das nicht ändern. Einige Apps geben an Google Services Framework zu benötigen, laufen dann aber doch. In diesem Fall auch aufgrund Erfahrung mit anderen Banking-Apps bezweifle ich das. Ist schade, wenn Online-Banking nur verzahnt mit einem proprietären System möglich ist.

    Antworten
    • Antworte mir selbst:
      Nun schon 2 Monat getestet, geht eh eigentlich wirklich gut. Sicherheit ist halt Face/TouchID, 2 pins und Instantbenachrichtigungen.
      Bei obi hats mal lang gedauert, Spar mag applepay eher nicht, Lidl, Hofer perfekt, auch Trafiken.
      Eine SteuerID oder Sozialversicherungsnummer wird nun verlangt.
      Was ist besser anzugeben?
      Hat der werte Andreas Admin es noch als Reisekonto?
      (dkb hatte mM auch diese Steuersache schon viel früher, da auch 0,2% Guthabenzins ein Ösi Kest-pflichtig ist)
      Danke für etwaigen Respons!

      Antworten
      • Servus Benno,

        das finde ich spannend, dass Apple Pay bei Spar eher nicht geht. Hab ja Google Pay aber es müsste da und dort gehen, abgesehen von Ausfällen. Debitkarte ist Debitkarte.

        Das mit der SteuerID bzw. SV-Nummer dient zur eindeutigen Identifizierung. Die Institute müssen ja dank CRS (Common Reporting Standard) jedes Konto inkl. Stand, usw. melden. Damit wird sicher gegangen, dass der Kunde eindeutig identifiziert werden kann, mit der Adresse ists ja mitunter nicht möglich (Franz Mayr sen. vs. Franz Mayr jun). Das ist alles und unabhängig von Zinsen.

      • Danke für deine rasche Antwort Andreas,
        Könnte auch gut sein daß ich beim Spar zu schusselig war, bei TouchID die Home Taste durchgedrückt und damit das Wallet ausgeblendet habe (in der Trafik war keine Warteschlange 😉
        Ok, ist nun klar mit der Steuer/SV-ID
        Bilde mir aber ein, daß vor 1-2 Jahren bei DKB in den faq sowas mit Kest für Ösis stand, nun finds man nimmer. Ein Bekannter mit sehr altem DKB Konto meint nein, weiß aber nicht ob er Aktiv-Kunde ist.

  2. Ich kann Sie nicht Telefonisch erreichen. Es wird nur Spanisch gesprochen auf der Berliner NR.
    Ich habe am Freitag ein Girokonto eingerichtet. dabei ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich habe statt der Handynummer 01775125977 meine Festnetznummer 028418814828 eingetragen. Können Sie das bitte ändern. Damit ich die Vierstellige-Codenummer auf mein Handy bekomme. MfG

    Antworten
    • entschuldigen Sie, nur Gratis-Konto.at ist eine Informationsseite und hat mit N26 selbst nichts am Hut. Für Ihr Problem bitte sich unbedingt direkt an N26 wenden.

      Antworten
  3. Ich empfinde die Bank als wenig kulant und kooperativ. Was ist passiert? Die Bank hat die BIC geändert (sie haben eine eigene Banklizenz mit eigener BIC bekommen und mussten nicht mehr auf die Lizenz von Wirecard zurückgreifen). Erwartete Zahlungen konnten mir nicht mehr gutgeschieben werden und Lastschriften konnten mangels Deckung nicht ausgeführt werden. Für die nicht ausgeführten Lastschriften, bzw. Rücklastschriften hat N26 ordentlich an Gebühren zugelangt. Dass ich der Bank geschrieben habe, dass das Konto ohne ihren BIC Wechsel ausreichend gedeckt gewesen wäre, hat die Bank nicht interessiert. Sie haben an der Berechnung ihrer Gebühren für die Rücklastschriften festgehalten.

    Antworten
  4. The card would be great if online transaction would work. Unfortunately, they don’t. For example, if you want to pay for a train ticket online, you will receive a push message in your app which you have to confirm in order to finalise the payment. This process does not work and the payment cannot be done. Therefore, my (black) card is useless.
    Service is not able to understand the problem.
    Would not recommend at all.

    Antworten
    • Hey Izidor,

      I guess the reason is, that the n26 card is a debit card and not a credit card, so there can be problems at i.e. car rentals or maybe at train ticket reservations too. :-/

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Advertorial: Interessante Girokonten

  • 0 € Kontogebühr
  • 10 € einmalig Plastik-Debitkarte
  • Amazon Prime Cashback Möglichkeit für 6 bzw. 12 Monate
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • DE-IBAN
  • Nachhaltiges Konto
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Debitkarte
  • Apple & Google Pay
  • Solarisbank
  • Keine Bedingungen
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Kreditkarte
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • Kein Mindestsaldo
  •  DE-IBAN
  • Noch mehr Vorteile ab Eingang von > 700 €