Drei + Revolut = 08/15 Angebot

Ein Aufschrei in den Medien! Der Mobilfunker Drei kooperiert mit dem britischen Konto Startup „Revolut“. Dabei berichten diese, dass Drei-Kunden ein kostenloses Revolut-Konto mit Apple Pay erhalten.

Reine Werbekooperation

Es handelt sich hier um eine stinknormale Werbeaktion von Revolut, denn das Angebot ist genau so ausgestaltet wie das Angebot auf der Revolut Website selbst. Es gibt keinerlei weitere Vorteile oder Verbesserungen. Problematisch ist in der Werbeankündigung auf Drei.at dass das Revolut-Konto als „Bank-Konto“ verwendet werden kann. Das könnte von so manchen so verstanden werden, als ob es sich bei Revolut um eine Bank handelt. Revolut hat zwar eine Banklizenz, jedoch wird diese für das Konto nicht verwendet und so gibt es keine Einlagensicherung beim Konto von Revolut.

Screenshot Website https://www.drei.at/de/info/revolut/ (Stand 27.6.2019 um 15:30 Uhr)

Regulierung von Revolut

Revolut ist ein E-Money Institut und wird von der Financial Conduct Authority (kurz FCA) gemäß den Bestimmungen der Electronic Money Regulations 2011 beaufsichtigt bzw. ist von diesem ermächtigt Geld in elektronischer Form herauszugeben.

Apple Pay kompatibel (und auch Google Pay)

Revolut unterstützt in Österreich bereits offiziell Apple Pay. Inoffiziell funktioniert auch bereits die Revolut Karte mit Google Pay (wie das in Österreich bereits funktioniert, erklärt dieser Artikel über Google Pay in Österreich).

Revolut Erfahrungen

Bislang gibt es hier auf Gratis-Konto.at 14 Erfahrungsberichte zum Online Konto von Revolut. Im Test von Gratis-Konto erreichte Revolut die durchschnittliche Punkteanzahl von 2,9 von 5 Punkten, bei den bislang abgegebenen Erfahrungsberichten kommt Revolut besser an, denn hier liegt die erreichte Punktezahl bei 3,6 von 5 Punkten.

Revolut oder N26?

Beide verfolgen ein ähnliches Konzept. N26 ist mehr so, wie wir Österreicher eine Bankdienstleistung kenne und N26 ist tatsächlich auch eine Bank. Revolut ist hier anders, angelsächsischer, britischer, kann aber zum Beispiel mit gratis Fremdwährungstransaktionen glänzen, während N26 kein Limit von gratis Bargeldbehebungen kennt (bei Revolut sind nur monatliche Bargeldbehebungen von bis zum Gegenwert von 200 britische Pfund kostenlos, knapp über 220 Euro also). Das eine Konto schließt das andere nicht aus.

Fazit

Ob über Drei.at oder direkt hier zu Revolut und das Konto holen, es ergibt keinen Unterschied. Das Konto ist in der Basic Ausstattung kostenlos und die Lieferung der Prepaid Mastercard Karte ebenso.

Schreiben Sie einen Kommentar bzw. eine Frage: