DADAT schafft gratis Konto ab!

Das sind ja Hammer Nachrichten! Die DADAT Bank schafft nach 4 Jahren im Markt das gratis Konto ab!

Wer jetzt das Konto eröffnet, erhält nur noch die ersten 6 Monate die Kontoführungsgebühren von 3,50 Euro im Monat, erstattet. Danach heißt es jedes Monat die Gebühr zu bezahlen. Über ein ganzes Jahr gerechnet sind das 42,00 Euro an Jahreskosten für die Kontoführung inklusive Mastercard Debitkarte.

Eigentlich ist es keine Überraschung, denn die ING hört in Österreich auf und in den letzten Monaten wurden die Bedingungen für kostenlose Konten angepasst oder die Leistungen reduziert (zB keine kostenlose Kreditkarte mehr, höherer Mindesteingang).

Es ist sicher so, dass mit kostenlosen Girokonten kein großes Geld zu verdienen ist und die DADAT Bank mit ihrem Depotangebot nicht nur den Zeitgeist besser trifft, nein, mit diesem lässt es sich sicherlich auch besser verdienen.

Diese Nachricht erhalten im Moment viele DADAT Konto Kunden – aber nicht alle.

Kontogebühren auch für Bestandskunden?

Anscheinend nur für manche Bestandskunden gibt es ebenso eine Veränderung und somit Kontogebühren, aber nicht für alle Bestandskunden. In den Kommentaren findet sich ein Beitrag, wo sehr wohl eine Anpassung der Gebühr ab 1.9.2021 angekündigt wird auf 3,50 Euro an monatliche Kosten. Die Einführung der Kosten gilt anscheinend für all jene Bestandskunden die kein Depot bei der DADAT besitzen (siehe nächstes Kapitel warum).

Gratis Konto mit Depot noch möglich

Ähnlich wie es die Hello Bank bereits macht, macht es die DADAT Bank. Auch die Hello Bank hatte ein kostenloses Konto im Angebot, einzige Bedingung war der Gehaltseingang. Später wurde dieses Angebot für Neukunden eingestellt (Bestandskunden profitieren noch immer davon) und wurde danach kostenpflichtig um 3,90 Euro im Monat. Ausnahme davon war ein bestehendes Depot mit eingerichtetem Sparplan oder ein Depotwert von über 10.000 Euro.

Genau so macht es anscheinend nun auch die DADAT Bank, wie in den Kommentaren zu lesen ist. Auf der Website findet sich dazu noch nichts. Wer bei der DADAT Bank einen laufenden Sparplan hat, gestartet wird ab 30,00 Euro und/oder ein Depot mit einem Gesamtwert von über 10.000 Euro, der erhält das Girokonto weiterhin kostenlos. Mehr über das DADAT Depot gibt es auf der Schwestern-Seite Broker-Test.at zu lesen.

Wer ein Depot bei der DADAT eröffnet, bezahlt für die laufende Depotführung mindestens 3,04 Euro pro Position bzw. 0,09 % vom Depotgegenwert sowie 10,12 Euro im Jahr für die Kontoführung des Verrechnungskontos.

Alternativen

Wie wird die Konkurrenz in Österreich darauf reagieren? Die kostenlosen Konten bei der Anadi Bank, easybank und Bank Direkt sind jetzt noch interessanter als je zuvor. Weitere Alternativen aus dem Ausland sind das gratis Konto von N26, der DKB oder die Konten die von der Solarisbank als Whitelabellösung zur Verfügung gestellt werden und als Tomorrow bzw. Nuri an den Start gehen.

23 Gedanken zu „DADAT schafft gratis Konto ab!“

  1. Habe heute durch das neue Video (Broker-Test.at) von der Konditionenanpassung erfahren. Und gleich mal gecheckt ob ich in irgendeinerweise informiert wurde (nicht das ich wüsste). Wurde ich auch nicht, weder über Email noch über Hinweis beim Login. Auch auf den Kontoauszügen war nichts dergleichen zu finden. Ich gehe trotzdem davon aus das es sich ändern wird. Um ehrlich zu sein habe ich nicht damit gerechnet. Ich gehe aber davon aus das schlussendlich alle österr. Direktbanken auf Kostenpflichtige Konten umstellen werden, weil der Markt es zu lässt. Ich werde aber vorerst nicht wechseln. Ein deutscher IBAN kommt für mich nicht in Frage.

    Antworten
    • Servus Christof,

      vielleicht ist es bei dir auch so, dass du auch ein Wertpapierdepot bei der DADAT hast mit einem Wert von > 10.000 Euro bzw. einen aktiven Wertpapier-Sparplan? Diese Kunden, ich da auch dabei, bekamen diese Information dann nämlich nicht.

      Antworten
      • Nein definitiv nicht, ich bin bei Flatex. Ich hab nochmals mein Onlinebanking gecheckt. Habe nichts gefunden, vl liegt es daran das ich erst seit ca. 3 Monaten Girokonto Kunde bin…. Was ich mir aber nicht ganz vorstellen kann. Wie gesagt ich möchte jetzt nicht nach 3 Monaten wieder alles ändern, komme von der Erste Bank. Und Easy Bank und Hell Bank ist für mich nicht wirklich ein Grund wieder zu wechseln….

      • Das ist spannend 🤔
        Vielleicht bist du sozusagen in die aktuelle Neukundenaktion reingerutscht. 6 Monate bis auf Widerruf kostenlos, danach die 3,50 Euro.

        Wird also spannend bei dir.

        Ich verstehe das total, dass du nicht gleich wieder weg willst. Es ist ja auch wieder Arbeit… Und damit rechnen ja auch die Banken, mit dieser Trägheit.

        Gewissheit hat man ja eh keine, dass es anderswo günstiger bleibt und die Tendenz geht zu kostenpflichtig. 😐

  2. Na da freue ich mich und da dad.at ich wohl mal wieder Konto wechseln. Leider ist als Landesbediensteter die Auswahl eher knapper, weil ich ein österreichisches Konto brauche. Aber es wird wohl das Konto der hypo nö werden… Bin übrigens inzwischen auch gute zwei Jahre dabei.

    Antworten
      • Das könnte ich natürlich. Aber es geht weniger um die DE IBAN als um die Kontoerklärung für bargeldlose Gehaltsauszahlung… Wie auch immer… Habe am Montag einen Termin bei der Hypo NÖ und bekomme mein gratis Landesbedienstetenkonto.

    • Bin seit 3 Jahren bei der Dadat und mich betrifft das auch. Auch als Bediensteter in der Sozialversicherung braucht man ein österr. Konto. Gratiskonten und die dauernde Wechselei tu ich mir nicht mehr an. Bei mir wird es das Onlinekonto der Ersten Bank. Die Gebühren sind moderat. Bin gespannt wie sich das Bankenwesen entwickelt. Überall auf der Welt spriessen die Gratiskonten, während hierzulande Gebühren eingeführt werden…

      Antworten
  3. Zum Thema „Bestandskunden – nach 1.3.2020“: Bin seit Oktober 2019 Kunde und ich habe heute die Meldung auch bekommen.

    Ich habe die Änderung schon akzeptiert, sonst hätte ich gar keinen Zugriff auf meinem Konto im Online-banking gehabt. Es gab nur 2 Möglichkeiten: „Logout“ oder „Akzeptieren“ – ganz „nett“ von der DADAT.

    Danke für den Beitrag Andreas!

    Antworten
    • Ich würde es als „Information“ sehen und nicht als Zustimmung. Die DADAT rechnet hier mit der stillschweigenden Zustimmung… aber alles nicht so einfach hier in Österreich mit dem geltenden Konsumentenschutz.

      Antworten
    • Du bist seit damals schon Konto Kunde? Ich bin seit 04/2017 Konto Kunde und habe nichts erhalten. Stichwort Dauerschuldverhältnis … ich bin kein Jurist, aber es gibt Entscheidungen in verschiedenen Fällen wie z. B. Konto Box der BAWAG.

      Antworten
      • Habe nun mit der DADAT telefoniert: Konto wird laut dem Mitarbeiter für sämtliche Bestandskunden, unabhängig davon wie lange sie bereits Kunden sind, kostenpflichtig. Ausnahme: man hat ein Depot bei der DADAT mit einem Depotwert von mind. 10 TEUR oder richtet sich ein Depot mit einem Sparplan von mind EUR 30/M ein.

      • Vermutlich habe ich deshalb keine Nachricht bekommen von der DADAT, was ja auch lustig ist.

        Ist das erste Mal in den letzten Jahren, dass eine Bank ein Dauerschuldverhältnis ändert und der Überzeugung ist, dass Stillschweigen gleich Zustimmung ist.

      • Selbe info für mich.
        Laut VKI Auskunft ist das leider Rechtens, auch wenn man vor dieser Klausel den Vertrag unterzeichnet hat.

      • Das ist dann sehr schade – komisch, dass die anderen Banken wie Hello Bank, easybank oder auch Bank Direkt das nie so gemacht haben.

  4. „Für Bestandskunden ändert sich bis auf weiteres nichts, die Änderung betrifft rein Neukunden.“
    Habe heute eine Benachrichtigung bekommen das es sich auch für mich als Bestandskunden ändert.
    „Mit Wirkung 01.09.2021 wird die Kindition für die Kontoführung für das Gehaltskonto von Kostenlos auf EUR 3,50 pro Monat angehoben.“

    Antworten
    • Danke für den Hinweis. Darf ich fragen, ab wann du Kunde warst? Ich bin seit Start Kunde und sie können mich nur schwer anpassen. Du warst vermutlich später dann dran, als sie die Gebührenklausel eingebaut haben.

      3,50 Euro ist auch ein interessanter Preis, das Konditionsblatt ist leider noch nicht aktualisiert.

      Antworten
      • Ein Freund, dem ich damals auch das Konto empfohlen habe, ist ebenso sehr angepisst auf die DADAT. Ebenso ca. ein Jahr dabei und nun eine Gebührenerhöhung.

        Nur nicht träge sein, wechseln ist erlaubt! Andere Banken haben auch schöne Konten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Advertorial: Interessante Girokonten

  • 0 € Kontogebühr
  • 10 € einmalig Plastik-Debitkarte
  • Amazon Prime Cashback Möglichkeit für 6 bzw. 12 Monate
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • DE-IBAN
  • Nachhaltiges Konto
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Debitkarte
  • Apple & Google Pay
  • Solarisbank
  • Keine Bedingungen
  • 0 € Kontogebühr
  • 0 € Visa Kreditkarte
  • Apple und Google Pay
  • Kein Mindesteingang
  • Kein Mindestsaldo
  •  DE-IBAN
  • Noch mehr Vorteile ab Eingang von > 700 €