Die Kontoführung kann Jahr für Jahr über 100 Euro ausmachen, wenn Bankomat- und Kreditkarte neben der Kontoführung mitberücksichtigt werden. Es geht aber auch günstiger, denn manche Banken bieten ein Gratis Konto an. Was versteht der Konto Vergleich hier unter einem kostenlosen Konto?

Gratis Konto Vergleich

Bank Kontoführungskosten
Haben- / Sollzinsen
Besonderheiten
hello bankHELLO GIROKONTO

Empfehlung:

0 €

0,00 % / 6,90 %

  • gratis Kontoführung
  • gratis Bankomatkarte
  • gratis Online & Smartphone Banking
  • kein Mindesteingang, kein Mindestaldo – gratis Konto für Alle
Weiter »
hello bankHELLO GEHALTSKONTO

Empfehlung:

0 €

0,15 % / 6,90 %

  • 75 € Eröffnungsbonus
  • gratis Bankomat
  • gratis Kreditkarte
  • gratis Online & Smartphone Banking
  • gratis als Gehaltskonto
Weiter »
easybankeasy gratis
Empfehlung:

0 €

0,15 % /6,90 %

  • gratis Bankomat- & Kreditkarte
  • gratis Online & Smartphone Banking
  • gratis als Gehaltskonto
Weiter »
bankdirektGirokonto
Empfehlung:

0 €

0,125 % / 7,25 %

  • Mindesteingang v. 1500 €/Monat und 2. Produkt
  • gratis Bankomat- & Kreditkarte
  • gratis Online & Smartphone Banking
  • gratis als Gehaltskonto
Weiter »
ING DiBa GirokontoING DiBa Girokonto
Empfehlung:

0 €

0,00 % / 6,90 %

  • aktuell nur für Bestandskunden
  • gratis Kontoführung
  • gratis Bankomatkarte
  • gratis Visa Kreditkarte Classic
  • gratis bei regelmäßigem Eingang von Lohn, Gehalt oder Pension sonst 4,20 Euro/Monat
Weiter »
Alternativen aus Deutschland – gratis Konten aus Deutschland für Österreicher:
Diese Girokonten eignen sich hervorragend als Zweitkonto für Reisen oder diverse Ausgaben.
dkbDKB Cash
Empfehlung:

0 €

bis 0,7 % / 6,90 %

  • gratis Kontoführung
  • gratis Bankomatkarte
  • gratis weltweit Geld beheben (nur 1,75 % bei Kartenzahlungen in Fremdwährungen) – ab 1.6.2016 sogar mit der Bankomatkarte möglich
  • gratis Online & Smartphone Banking
  • Deutsches Konto
Weiter »
number26Number26
Empfehlung:

0 €

0,00 % / 0,00 %

  • gratis Kontoführung
  • gratis Bankomatkarte erst nach 100 € Eingang möglich
  • gratis MasterCard Debit-Kreditkarte -> weltweit gratis bezahlen und Geld beheben (keine Gebühren bei Fremdwährungen) – aber keine “echte” Kreditkarte, sondern Zahlungen werden sofort vom Girokonto abgebucht
  • junges Unternehmen, erst seit 2015 aktiv, junges Management-Team
  • Deutsches Konto
Weiter »

Vergleich für gratis Girokonten – Stand April 2016 – alle Angaben ohne Gewähr.

News zu gratis Konten in Österreich

Gratis-Konto.at berichtet auch immer wieder von Neuerungen am österreichischen Markt der Girokonten und so finden Sie hier die aktuellen Neuigkeiten aus der Welt der kostenlosen Girokonten:

Wir vergleichen hier gratis Konten für Sie!

Wer hat das billigste Girokonto in Österreich?
Wo gibt es ein gratis bzw. kostenlos Konto in Österreich?

Der kostenlose Vergleich von gratis Girokonten in Österreich umfasst vor allem Girokonten mit einer 0 € Kontoführung und einer kostenlosen Bankomatkarte. Direkt werden das Gratis Girokonto der Hello bank!, easy gratis von der EasyBank und das Girokonto der Bankdirekt miteinander verglichen. Dazu kommt noch zusätzlich das Girokonto der DKB aus Deutschland sowie von anderen Banken, welche ebenfalls kostenlose bzw. kostengünstige Girokonten anbieten.

Waren gratis Konten früher noch ein Geheimtipp für die Österreicher, so wechseln immer mehr Österreicher von Ihrer Hausbank zu einer neuen Bank mit gratis Konto. Direktbanken machen es vor, dass es eine kostenlose Kontoführung inklusive Karten gibt. Wer nicht gleich das Gehaltskonto verändern möchten, sondern eine österreichische Bank ausprobieren möchte, dem sei das gratis Girokonto der Hello Bank empfohlen.

  • Gratis Kontoführung
  • Gratis Bankomatkarte
  • kein Mindesteingang, kein Mindestsaldo – einfach so zum Probieren (gratis Umstieg auf gratis Gehaltskonto inklusive gratis Kreditkarte möglich)
zum gratis Konto der Hello Bank »
Gratis Konto - ein Geheimtipp? Nein, ein Vergleich genügt!

Gratis Konto – ein Geheimtipp? Nein, ein Vergleich genügt!

Aber es gibt noch viele andere gratis Konten mehr. Dieser Vergleich zeigt auf, welche Girokonten für uns Österreicher in Frage kommen. Sehen Sie sich die Tabelle oben an und für Detailinformationen verwenden Sie dazu die weiteren Seiten auf gratis-konto.at oder besuchen Sie die Websites der anbietenden Banken.

Den gratis Konto Vergleich kurz zusammengefasst:

Das perfekte Girokonto muss wohl noch erfunden werden, denn es gibt wohl bei jedem Girokonto den einen oder anderen Wermutstropfen. Jetzt aber die einzelnen kostenlosen Girokonten der Reihe nach:

Hello bank Konto:

Das vermutlich attraktivste Angebot am Markt, durch den Eröffnungsbonus in der Höhe von 75 €. Kostenlose Kontoführung, kostenlose Bankomatkarte, kostenlose Kreditkarte – was will man mehr? Die einzige Bedingung ist, dass regelmäßig ein Gehalt auf das Konto eingeht.
Das Konto ist kostenlos, sofern ein Gehaltseingang (bzw. Pensionseingang) vorliegt. Die kostenlose Kreditkarte wird erst nach dem ersten Gehaltseingang ausgestellt, während die Bankomatkarte sofort mit der Eröffnung ausgestellt wird. Die Eröffnung erfolgt online über ein Formular. Dauer der Eröffnung beträgt ca. 7 bis 14 Tage.

Die Hello bank! hat aber neben dem HELLO GEHALTSKONTO auch noch das Produkt HELLO GIROKONTO, welches ebenfalls über eine kostenlose Kontoführung verfügt und mit einer gratis Bankomatkarte ausgestattet ist. Das Schönste aber am Angebot ist, dass es keinen Mindesteingang oder Mindestsaldo gibt. Also einfach ein Girokonto zum Kennenlernen der Hello bank! Der Unterschied zum GEHALTSKONTO liegt darin, dass es keinen Eröffnungsbonus gibt und auch keine gratis Kreditkarte (wobei man sich diese auf anderen Wege holen kann, wie hier nachzulesen ist).

Link zur Hello bank!:
www.hellobank.at »

Tipp für schlaue Füchse: Zeitlich limitiert gibt es bei der Hello bank! einen Eröffnungsbonus in der Höhe von 75,00 Euro der auf das neue Girokonto nach 3 Monaten gebucht wird. Mindesteingang sind 300 Euro pro Monat laut Hello bank!

EasyBank Konto:

Das Easy Gratis ist ein Gehaltskonto, was wiederum bedeutet, dass hier ein regelmäßiger Eingang stattfinden muss. Ansonsten kann das Girokonto wohl wirklich viel. Kostenlose Bankomatkarte, kostenlose MasterCard Kreditkarte. Wenn kein regelmäßiger Gehaltseingang vorliegt, wird das Konto von der EasyBank auf das “Easy Konto” umgestellt mit Kosten von 54,36 Euro im Jahr (bei gleichen Leistungen)! Dauer der Eröffnung beträgt ca. 14 Tage.

Mehr zum Gratis Konto der easybank:
Gratis Konto der EasyBank »

Bankdirekt Konto:

BankDirekt Konto: Hier ist die Einschränkung die, dass hier ein monatlicher Gehaltseingang von mindestens 1.500,00 Euro vorliegen muss UND zusätzlich noch ein weiteres Produkt der BankDirekt abgeschlossen werden muss. Dauer der Eröffnung beträgt ca. 14 Tage.

Mehr zum Konto der Bankdirekt:
Gratis Konto der Bankdirekt »

DKB Konto:

Tatsächlich alles kostenlos. Einziger Negativ-Punkt ist der, dass die DKB aus Deutschland ihre Geschäfte tätigt und das Konto ist ein deutsches Konto. Dank IBAN und BIC funktioniert es aber auch für Österreicher vorzüglich. Sogar eine zweite kostenlose Bankomatkarte und kostenlose Kreditkarte für den Partner bzw. Partnerin erhält man zusätzlich. Großer Pluspunkt ist die tolle Verzinsung auf der Kreditkarte auf der man auch Geld überweisen kann. Dieses Guthaben ist hoch verzinst (ohne Bindung, daher täglich fällig)! Dauer der Eröffnung beträgt ca. 14 Tage. Der größte Pluspunkt im Vergleich zu den anderen Angeboten der österreichischen Banken ist bei der DKB, dass kein Gehaltseingang stattfinden oder ein bestimmter Durchschnittsaldo erreicht werden muss.

Link zur DKB Bank:
www.dkb.at »

Number26 Konto:

Das angeblich modernste Konto Europas ist Number26. Gemeinsam mit der Wirecard Bank AG bringt Number26 ein völlig kostenloses Girokonto nach Österreich und Deutschland und bietet eine gratis MasterCard Kreditkarte mit dem Konto mit an. Das Konto ist im Moment nur als Guthabenkonto zu nutzen, dafür sind alle Behebungen und Transaktionen kostenlos. Gleich ob Überweisungen, gleich ob Behebungen an Bankomaten (und dies weltweit). Das Beste ist bei Number26 jedoch, dass es keinen Mindesteingang gibt oder gar einen Mindestsaldo, damit dieses Konto tatsächlich kostenlos ist. Das Konto ist für jeden ab 18 Jahre kostenlos, sofern man aus Österreich oder Deutschland ist. Number26 setzt vor allem auf das digitale Zeitalter und forciert Online Banking und besonders das Smartphone Banking. Eine mehr als tolle App bringt Leben in das Konto-Leben. Mittlerweile gibt es auch eine Bankomatkarte, welche bezogen werden kann, wenn erstmalig mindestens 100 Euro auf das Number26 Konto eingegangen sind. Danach kann über die App bzw. über das Online Banking von Number26 die Bankomatkarte bezogen werden. Leider wird die Bankomatkarte von Number26 aber nicht überall akzeptiert, wie der Bereich “Probleme mit Number26 in Österreich” verrät.

Probleme mit Number26 in Österreich:

Leider gibt es in Österreich immer wieder Probleme mit Number26, denn der Ansatz von Number26 ist nicht ganz kompatibel mit den österreichischen Gepflogenheiten. Die IBAN startet mit einem DE statt einem AT und das führt zu manchen Problemen bei der Auszahlung des Gehalts oder beim Abschluss von Abbuchungserklärungen, da manche Unternehmen es nicht vorgesehen haben, dass sie an Girokonten aus dem Ausland etwas ausbezahlen bzw. abbuchen lassen (z. B. UPC, Mobilfunkprovider, …). Genauso kann es zu Problemen kommen, wenn Förderungen ausbezahlt werden. Manche Fördergeber verlangen ein Konto aus Österreich.

Mehr Probleme mit Number26 beim aktiven Einsatz in Österreich finden sich auf der Detailseite über Number26

Mehr über Number26:
Zum Number26 Angebot »

Number26 in Österreich eher nur als Zweikonto für Reisen & Co geeignet: Der Antrag des Number26 Kontos mit MasterCard Kreditkarte ist in null komma nix fertig und in wenigen Tagen hat man auch schon die MasterCard Kreditkarte in seinem Postkasten. Dann kann es auch schon losgehen mit der MasterCard Kreditkarte, mit der weltweit kostenlos bezahlt werden kann und auch kostenlos Geld behoben werden kann. Sehr geschickt ist auch die Möglichkeit die Kreditkarte über die App freizuschalten bzw. zu sperren und dies nach belieben. Sofort gilt die Sperre bzw. Freischaltung und diese Einstellung kann sogar noch verfeinert werden. Karte sperren/entsperren, im Ausland bezahlen/nicht bezahlen, online bezahlen/nicht bezahlen und Geld abheben/nicht abheben sind die Optionen die über die App oder das Online Banking eingestellt werden können und so ein Missbrauch der Karte stark eingeschränkt wird.

ING-DiBa Konto:

Mit Mitte März 2016 startete die ING-DiBa auch in Österreicht mit einem Girokonto. Aktuell gibt es das Angebot des Girokontos nur für Bestandskunden. Sind Sie also einer der bestehenden 500.000 ING-DiBa Kunden in Österreich, so können Sie über Ihr ING-DiBa Banking auch ein Girokonto eröffnen. Kostenlos ist dieses Girokonto dann, wenn Sie einen regelmäßigen Eingang auf dieses Girokonto haben und die ING-DiBa stellt dies sicher, in dem Sie bei der Eröffnung angeben müssen, wo Sie arbeiten bzw. von wo Sie regelmäßig Ihre Eingänge erhalten, damit die ING-DiBa sodann ein Schreiben aufsetzen kann, welches Sie bei dieser Stelle vorlegen können bzw. sollen, worin informiert wird, dass Sie nun bei der ING-DiBa Ihr neues Girokonto haben.

Haben Sie keine regelmäßigen Eingänge, so fallen im Monat 4,20 Euro an, also 50,40 Euro im Jahr.

Sie bekommen dafür ein gratis Girokonto inklusive Online- und Smartphone Banking. Die Gebühren für die Kontoführung sind ebenfalls enthalten sowie eine gratis Bankomatkarte und eine Visa Kreditkarte Classic von CardComplete.

Um den Wechsel noch zu versüßen, legt die ING-DiBa das Zuckerl drauf, dass Sparkunden einen Sonderzinssatz von 1,00 % für 4 Monate erhalten, aber nur für Einlagen bis 25.000 Euro. Wer sich das durchrechnet merkt aber sehr schnell, dass das zwar nett ist, aber kein großer Heuler ist.

* Kreditkarte der Hello bank! wird erst nach dem ersten Gehaltseingang ausgestellt.

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand 16. März 2016.

Fazit zum Vergleich von kostenlosen Girokonten in Österreich

Neben den hier erwähnten kostenlosen Girokonten der Hello bank!, EasyBank, BankDirekt, DKB und von Number26 gibt es auch noch weitere Girokonten die gratis, zum Teil gratis oder kostengünstig sind. Diese finden Sie im erweiterten Vergleich von Gratis-Konto.at. Der Vergleich ist ohne Gewähr, aber nach besten Wissen & Gewissen erstellt. Die Hoffnung dieses Vergleichs ist es, die Kontoführungsgebühren von vielen Österreichern zu reduzieren. Sei es durch den Wechsel des bestehenden Kontos zu einer neuen Bank oder durch Stärkung der Verhandlungsposition mit der eigenen Hausbank, welche die persönlichen Kontoführungsgebühren nach dieser Verhandlung reduziert.

Beachten Sie bitte, dass es neben den monetären, harten Fakten zu den einzelnen Angeboten an kostenlosen Konten auch weiche Fakten gibt, wie z. B. ein enges Verhältnis zur Hausbank, welche einen in schwierigen Situationen weiterhelfen kann, sofern ein enges, persönliches und vertrauensvolles Verhältnis besteht. Dies kann gegeben sein, kann aber auch nicht gegeben sein. Bei einer Direktbank sind Sie eine Kundin bzw. ein Kunde von vielen.

 

Noch weitere Fragen zum gratis Konto in Österreich?

Wir haben die wichtigsten und häufigsten Fragen sowie Antworten der letzten Jahre in den Fragebereich gegeben. Falls Ihre Frage bzw. ein Hinweis dort noch nicht vorkommt, so haben Sie natürlich stets die Möglichkeit ein Kommentar zu hinterlassen. Zögern Sie nicht und vergewissern Sie sich, dass Sie unter “Benachrichtigungen verwalten” auch wirklich per E-Mail informiert werden, wenn ein neues Kommentar bzw. eine Antwort auf Ihr Kommentar über gratis Girokonten in Österreich eingeht.